Untersuchung von Forrester Research bestätigt: Trend Micro ist eines der führenden Unternehmen für Anti-Spyware-Lösungen im Enterprise-Segment

Trend Micro erhält die höchsten Wertungen in den Bereichen Produkt- und Unternehmensstrategie.

(PresseBox) (Unterschleißheim, ) Trend Micro (Nasdaq: TMIC, TSE: 4704) wurde in einem Bericht des unabhängigen Marktforschungsunternehmens Forrester Research als einer der Marktführer im Bereich Anti-Spyware-Lösungen für Enterprise-Kunden ausgezeichnet. Darin wurden die Marktdynamik und der Leistungsumfang der Unternehmen in einer der am schnellsten wachsenden Märkte im Security-Bereich bewertet .

Trend Micro wird in dem Bericht als eines der führenden Unternehmen bezeichnet und erhält die höchste Wertung bei der Produkt- und Unternehmensstrategie. "Trend Micro bietet die Produkte, die Enterprise-Kunden benötigen - sowohl Optionen für Standalone-Lösungen oder für integrierte Anti-Spyware-Lösungen", so der Report. Weiterhin ist darin zu lesen, dass "Trend Micro von den unterschiedlich anpassbaren Anti-Spyware-Produkten profitieren wird. Dazu zählen Standalone-Lösungen, Produkt-Suiten oder Gateway-Lösungen."

Am 6. Januar 2006 wurde der Bericht mit dem Titel "Forrester First Wave™: Enterprise Antispyware, Q1 2006" veröffentlicht und basiert auf Kundenresonanz, Produktdemonstrationen und Anbieterbefragungen. Acht Anti-Spyware-Anbieter wurden nach über 100 Kriterien bewertet. Dazu gehörten das aktuelle Produktportfolio, Marktpräsenz, Investitionen in die Entwicklung von Anti-Spyware-Lösungen sowie langfristige Produkt- und Unternehmensstrategie.

Der Forrester-Report kommt zu dem Ergebnis, dass die Anpassungsfähigkeit, kombiniert mit dem Trend Micro Control Manager und der zentralisierten Management-Lösung, ein signifikantes Unterscheidungsmerkmal im Marktumfeld darstellt. Dieser Aspekt ist gemäß dem Marktforschungsunternehmen, der Hauptgrund für die hohe Bewertung der strategischen Ausrichtung von Trend Micro. "Als ein dedizierter Security-Hersteller ist es Trend Micro möglich, wesentliche Ressourcen für seine Anti-Spyware-Produkte bereitzustellen. Die Lösungen des Unternehmens sind für das Enterprise-Segment konzipiert und somit theoretisch unbegrenzt skalierbar", so im Bericht ausgeführt.

"Die Anerkennung als einer der führenden Hersteller für Anti-Spyware-Lösungen im Enterprise-Bereich ist ein großes Lob für uns", sagt Max Cheng, Executive Vice President und General Manager von Trend Micro´s Enterprise-Geschäftsbereich. "Das zeigt uns, dass wir nicht nur im Bereich Virenschutz hervorragende Leistungen erbringen können. Wir haben uns ebenso verpflichtet, dass wir einen Focus auf die Entwicklung führender Anti-Spyware-Lösungen legen. Der Bericht von Forrester liefert eine Bestätigung dafür, dass unsere Anstrengungen sowohl von den Kunden als auch vom Markt positiv wahrgenommen werden."

Cheng ergänzt, dass die Benennung von Trend Micro als einer der Marktführer zu einem Zeitpunkt kommt, in dem der Markt für Anti-Spyware-Lösungen signifikant wächst. Gemäß dem IDC-Report "Worldwide Secure Content Management 2005-2009 Forecast Update and 2004 Vendor Shares: Spyware, Spam, and Malicious Code Continue to Wreak Havoc" vom November 2005 wird in diesem Jahr ein Jahreswachstum von 64 Prozent im Anti-Spyware-Markt erwartet.

"Spyware ist eine wachsende Bedrohung. Durch die Kombination unserer Standalone- und integrierten Lösungen - sowohl am Gateway als auch am Desktop, ist Trend Micro in der einzigartigen Lage, Enterprise-Kunden heute und in Zukunft vor Malware-Bedrohungen zu schützen", so Cheng weiter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.