Facebook verstärkt die Kontensicherheit - einerseits

(PresseBox) (Hallbergmoos, ) Facebook hat eine Reihe neuer Sicherheitsmaßnahmen angekündigt. Sie zielen darauf ab, die Gefahr, dass Nutzerkonten gekapert werden, zu verringern. Der größte soziale Netzwerkdienst verdient Anerkennung dafür, und Nutzer sind gut beraten, sich mit den neuen Funktionen vertraut zu machen, sobald sie verfügbar sind. Dennoch ist Vorsicht geboten!

Die wichtigste Neuerung ist ohne Zweifel die Einführung von Einmal-Kennwörtern, die bei Bedarf von Facebook angefordert werden können. Will sich beispielsweise ein Nutzer von einem weniger sicheren Computer -- etwa in einem Café oder am Flughafen -- bei seinem Facebook-Konto anmelden, so hat er nun eine Alternative zu seinem Standard-Kennwort. Er kann bei Facebook über sein Handy ein solches Kennwort anfordern, und der Dienst sendet dann über eine SMS ein Passwort, das er einmal innerhalb der nächsten 20 Minuten nach Erhalt nutzen kann. Laut Facebook wird der Dienst in den nächsten Wochen verfügbar. Voraussetzung für die Nutzung ist allerdings die Registrierung der Handy-Nummer im eigenen Konto. Und hier liegt das Problem: Die Mobilnummer sollte auf jeden Fall über eine Zugangs-PIN geschützt sein. Anderenfalls ist es für Freunde oder eben auch Fremde sehr einfach, über diese Nummer einen Text zu verschicken, der den sofortigen Zugriff auf das Facebook-Konto ermöglicht.

Ohne Haken ist dagegen die Möglichkeit zu sehen, welche Computer an welchem Ort im eigenen Facebook-Konto angemeldet sind. Hat ein Nutzer etwa vergessen, den Computer am Flughafen aus dem eigenen Konto abzumelden, so kann er dies aus der Ferne nachholen und so verhindern, dass jemand unautorisiert auf sein Konto zugreift (auch lässt sich feststellen, wenn jemand heimlich private Nachrichten lesen will). Schließlich will der Dienst die Nutzer regelmäßig in ihren Konten auffordern, ihre Sicherheitsinformationen auf aktuellem Stand zu halten. Damit soll im Fall eines gekaperten Kontos die Angelegenheit schneller und einfacher aus der Welt geschafft und der sichere Zugang wieder hergestellt werden. Diese regelmäßigen Mahnungen sind zwar gut, doch sollten Nutzer es nicht darauf ankommen lassen, sondern ihre Informationen gleich aktualisieren.

TREND MICRO Deutschland GmbH

Trend Micro, einer der international führenden Anbieter für Internet-Content-Security, richtet seinen Fokus auf den sicheren Austausch digitaler Daten für Unternehmen und Endanwender. Als Vorreiter seiner Branche baut Trend Micro seine Kompetenz auf dem Gebiet der integrierten Threat Management Technologien kontinuierlich aus. Mit diesen kann die Betriebskontinuität aufrechterhalten und können persönliche Informationen und Daten vor Malware, Spam, Datenlecks und den neuesten Web Threats geschützt werden. Unter http://blog.trendmicro.de informieren sich Anwender zu aktuellen Bedrohungen. Die flexiblen Lösungen von Trend Micro sind in verschiedenen Formfaktoren verfügbar und werden durch ein globales Netzwerk von Sicherheits-Experten rund um die Uhr unterstützt. Zahlreiche Trend Micro-Lösungen nutzen das Trend Micro(TM) Smart Protection Network(TM) , eine wegweisende Cloud-Client-Infrastruktur, die für den Echtzeit-Schutz vor aktuellen und neuen Bedrohungen innovative, Cloud-basierende Reputationstechnologien und Feedback-Schleifen mit der Expertise der TrendLabs-Forscher kombiniert. Trend Micro ist ein transnationales Unternehmen mit Hauptsitz in Tokio und bietet seine Sicherheitslösungen über Vertriebspartner weltweit an.

Weitere Informationen zu Trend Micro finden Sie im Internet unter www.trendmicro.de



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.