Cyberkriminelle nehmen (wieder) Skype-Nutzer ins Visier

Trend Micro Newsalert

(PresseBox) (Hallbergmoos, ) Cyberkriminelle greifen – wieder einmal – Nutzer des kostenlosen Internet-Telefondienstes Skype an. Diese erhalten Spam-Nachrichten als Mitteilung von einer Kontaktliste eines Skype-Anwenders, die eine Link-Liste enthält. Wer auf einen dieser Links klickt, lädt eine bösartige Datei (WORM_PALEVO.AZA) auf seinen Rechner. Die Schadsoftware beendet die automatische Windows-Aktualisierung und versucht, Verbindung zu entfernten Servern aufzunehmen, von denen weitere Schadsoftware heruntergeladen werden kann.

Von all dem bekommen die Anwender natürlich nichts mit. Das einzige, was sie sehen, wenn sie auf den Link klicken, ist die Meldung „Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig“. Denn die in der Spam-Nachricht angegebenen Links sind Webadressen in Kurzform auf Basis des Abkürzungsdienstes TinyURL. Die Anwender bekommen also den falschen Eindruck vermittelt, dass sich lediglich die Webadresse nicht korrekt auflösen lässt.

Trend Micro rät daher Skype-Nutzern dringend, unaufgefordert zugeschickte Skype-Nachrichten nicht zu öffnen und die darin enthaltenen Links nicht anzuklicken.

Trend Micro schützt Anwender von Trend Micro-Lösungen sind vor der Attacke geschützt. Denn das Trend Micro Smart Protection Network verhindert mit seinem Webreputationsservice den Zugriff auf bösartige Webseiten. Zudem erkennt der Dateireputationsdienst Dateien, die von bösartigen Webseiten heruntergeladen werden, als Schädlinge.

Weitere Informationen zu der beschriebenen Bedrohung sind im deutschen Trend Micro-Blog unter http://blog.trendmicro.de/... abrufbar.

TREND MICRO Deutschland GmbH

Trend Micro, einer der international führenden Anbieter für Internet-Content-Security, richtet seinen Fokus auf den sicheren Austausch digitaler Daten für Unternehmen und Endanwender. Als Vorreiter seiner Branche baut Trend Micro seine Kompetenz auf dem Gebiet der integrierten Threat Management Technologien kontinuierlich aus. Mit diesen kann die Betriebskontinuität aufrechterhalten und können persönliche Informationen und Daten vor Malware, Spam, Datenlecks und den neuesten Web Threats geschützt werden. Unter http://blog.trendmicro.de informieren sich Anwender zu aktuellen Bedrohungen. Die flexiblen Lösungen von Trend Micro sind in verschiedenen Formfaktoren verfügbar und werden durch ein globales Netzwerk von Sicherheits-Experten rund um die Uhr unterstützt. Zahlreiche Trend Micro-Lösungen nutzen das Trend Micro(TM) Smart Protection Network(TM) , eine wegweisende Cloud-Client-Infrastruktur, die für den Echtzeit-Schutz vor aktuellen und neuen Bedrohungen innovative, Cloudbasierende Reputationstechnologien und Feedback-Schleifen mit der Expertise der TrendLabs-Forscher kombiniert. Trend Micro ist ein transnationales Unternehmen mit Hauptsitz in Tokio und bietet seine Sicherheitslösungen über Vertriebspartner weltweit an. Weitere Informationen zu Trend Micro finden Sie im Internet unter www.trendmicro.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.