Integrierte Lösungen aus einer Hand

Torex Retail präsentiert erweitertes Portfolio für das Filial- und Workforce Management auf der EuroCIS 2006

(PresseBox) (Berlin, ) Unter dem Motto „Integrierte IT-Lösungen für den Einzelhandel“ stellt Torex Retail, führender Anbieter von Filial- und Work-force Management-Lösungen, sein erweitertes Leistungsspektrum auf der EuroCIS vom 14. – 16. Februar 2006 in Düsseldorf vor (Halle 1, D41). Auf der internationalen Handelsmesse präsentiert sich Torex Retail erstmals gemeinsam mit den beiden in 2005 akquirierten Unternehmen Anker Systems GmbH und Hoffmann Datentechnik GmbH. Highlights des Messeauftritts von Torex Retail sind neue Funktionalitäten der Filialmanagement-Software "Lucas Suite", das Workforce Management der Hoffmann Datentechnik GmbH, die Kassen- und Warenwirtschaftslösung "Lucas OSM" (früher Oscar) und die neue Universal Cash Cassette (UCC) der Anker Systems GmbH sowie das Selbstzahler-Terminal Pay Interactive .

Zur EuroCIS werden die beiden Unternehmen Anker und Hoffmann Datentechnik in Torex Retail umfirmieren und haben damit ihre vollständige Integration in die Unternehmensgruppe abgeschlossen. Gleichzeitig werden die Lösungen von Anker und Hoffmann Datentechnik in die Lucas-Produktfamilie aufgenommen.

Neue Mitglieder für die Lucas-Lösungsfamilie
Die Filiallösung Oscar und das Workforcemanagement-Paket MZSnet werden zur EuroCIS in die Lucas-Produktfamilie aufgenommen. Oscar, das sowohl Kasse und Filialmanagement als auch dezentrale Warenwirtschaft in einer geschlossenen Lösung umfasst, wird künftig unter dem neuen Namen "Lucas OSM" angeboten. Die Lösung MZSnet vom Marktführer für Personaleinsatzplanungssysteme Hoffmann Datentechnik heißt zukünftig "Lucas WM" (Workforcemanagement). Die Java-Lösung Lucas, wird als "Lucas Suite" vermarktet. Mit der Integration unter der einheitlichen Dachmarke Lucas verdeutlicht Torex Retail, dass alle drei Lösungen strategisch wichtige Kernprodukte des Unternehmens sind. Sie werden kontinuierlich weiterentwickelt gepflegt und stärker miteinander verzahnt.

Lucas Suite optimiert Kundenbindung
Das neue Release der Java-basierten Filialmanagement- und Kassensoftware "Lucas Suite" verfügt jetzt über zahlreiche neue Features, durch die die Leistungsfähigkeit der Lösung weiter gesteigert wird. Fest im Standardprodukt integriert sind jetzt z.B. die Anbindung an das Lufthansa Miles&More-System, die Verwaltung von Anzahlungen und das Handling von Giftcards. Erweitert wurde "Lucas Suite" auch um neue Funktionalitäten rund um die Leergutrückgabe und Retouren. Die Filiallösung ermöglicht jetzt standardmäßig die Lieferung von Waren an eine oder mehrere Adressen. Neu ist auch ein integriertes Warenbewegungsmodul, eine Alertingfunktion bei zu vollen Kassenschubladen und die erweiterte Artikelverwaltung. In den aktuellen Kern der "Lucas Suite" wurden auch Funktionalitäten integriert, die in internationalen Projekten gefordert sind. Dazu gehören verschiedene Varianten der Steuerberechnung und Funktionalitäten für die Akzeptanz von Schecks.

Lucas OSM (Oscar)
Das aktuelle Release der Kassen- und Warenwirtschaftslösung "Lucas OSM" bietet dem Einzelhandel umfassende Funktionalitäten zur lokalen und zentralen Steuerung der Filialsysteme. Neben den branchenüblichen Standard-Funktionen verfügt "Lucas OSM" über ein Kundenmodul, das umfangreiche Funktionen für kundenorientierte Abläufe, wie z.B. individuelle Kundenpreise, Verwaltung von Kundenstamm- und -rechnungsdaten sowie Kundenkartenabwicklungen zur Verfügung stellt. Zahlreiche Kassen- und Warenwirtschafts-Funktionen können durch den Einsatz von Mediakomponenten (Fotos, Videoclips, Web-Zugriff) aktiv unterstützt werden. Die integrierten Warenwirtschaftsfunktionen ermöglichen die komplette Abwicklung der Filial-Warenwirtschaft. Funktionen wie automatische Bestellvorschläge, Bestandsführung und Inventuren können bei Bedarf auch modular auf mobilen Geräten genutzt werden. "Lucas OSM" unterstützt standardmäßig die Gestaltung von Promotions für die Durchführung von Marketingstrategien am POS.

Workforce Management
Die Hoffmann Datentechnik GmbH (ab Februar 2006 Torex Retail Workforcemanagement Solutions GmbH) präsentiert auf der EuroCIS ihre Softwarelösung in der neusten Version 5.6 erstmals unter dem neuen Namen "Lucas WM". Im akutellen Release wurden verschiedene neue Funktionalitäten realisiert. Vor allem im Bereich der Personalbedarfsermittlung lässt sich die zur Deckung der Kundenbedürfnisse benötigte Personalmenge nun noch detaillierter ermitteln. So stehen dem Anwender bei der Planung der Umsätze, die als Berechnungsgrundlage der Bedarfsermittlung dienen, zukünftig verschiedene Trendwerte zur Verfügung. Außerdem können Bedarfstreiber, wie z.B. Umsatz, Kundenfrequenzen oder Bons, in "Lucas WM" ab der Version 5.6 mit unterschiedlichen Gewichtungen berücksichtigt werden.

UCC Universal Cash Cassette von Anker
Die seit August 2005 zur Torex Retail-Gruppe gehörende Anker Systems GmbH, die zur EuroCIS in Torex Retail Anker GmbH umfirmiert, präsentiert ein neues Modell ihrer bewährten Geldkassetten. Die Universal Cash Cassette (UCC) verfügt über eine neue Ergonomie und bietet Unternehmen mehr Flexibilität und Sicherheit bei den Kassiervorgängen. Ein stabiles, sicheres Metall-Gehäuse in kompatiblen Standardmaßen macht die neue Geldkassette zu einer der sichersten Kassenladen am Markt. Die integrierte Auslösetechnik und die abziehbaren Anschlusskabel sorgen für eine einfache Steckverbindung zum Drucker- oder Kassenterminal. Die Kunststoff-Innenkassette mit beliebig anzuordnenden Münz- und Scheinfächern verbessert die Arbeitsplatzergonomie. Des Weiteren verfügt die UCC über einen verschließbaren Einsatz mit integriertem Deckel und bietet somit zusätzliche Sicherheit bei Transport und Lagerung.

Servicevorteile mit Pay Interactive
Ein weiteres Messe-Highlight von Torex Retail ist das Self-Checkout-Terminal Pay Interactive; eine schlanke Lösung, die in erster Line auf den Textil- und Facheinzelhandel ausgerichtet ist. Der Kunde führt am Terminal Scan- und Bezahlprozesse selbst durch, ohne dass dazu Unterstützung vom Kassenpersonal notwenig ist. Mit Pay Interactive lassen sich alle Zahlungsarten abwickeln. Das Terminal kann für unterschiedliche Gestaltungsvarianten der Kassenzone freistehend oder in den Kassentisch integriert genutzt werden.

Torex Retail Solutions GmbH

Zu Torex Retail Deutschland, einem Unternehmen der britischen Torex Retail PLC, gehören die Torex Retail Unternehmen in Berlin und Bielefeld und Torex die Retail Workforce Management Solutions in Ritterhude. Torex Retail ist Anbieter von IT-Systemen sowie Workforce Management-Lösungen für den Einzelhandel. Neben Hard- und Software bietet der Retailspezialist umfassende IT-Dienstleistungen von der Konzeption über die Installation bis hin zu Service und Wartung. Torex Retail liefert dem Einzelhandel Komplettsysteme von der Stand-alone-Kasse bis zu international vernetzten Lösungen. Rund 120.000 Systeme hat die Torex Retail Gruppe europaweit installiert. Zu den Kunden zählen große Filialketten und Einzelhandelsunternehmen aus den Bereichen Mode/Textil/Sport, Warenhäuser, Lebensmittel-Einzelhändler und Gastronomie. In Deutschland sind rund 420 Mitarbeiter beschäftigt.
www.torexretail.de

Die an der Londoner Börse notierte Torex Retail PLC (LSF:TRX) ist als führender unabhängiger europäischer IT-Dienstleister für Einzelhandel, Gastronomie und Hotellerie sowie für die Tankstellen- und Convenience-Branchen in 15 Ländern vertreten. www.torexretail.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.