Kultusministerien von Baden Württemberg und Thüringen schließen Vereinbarung zur Lehrergewinnung

Rückkehr junger Lehrkräfte nach Thüringen unter erleichterten Bedingungen möglich

(PresseBox) (Erfurt, ) Heute haben die Kultusministerien von Baden Württemberg und Thüringen eine Vereinbarung zur Lehrergewinnung geschlossen. Darin bietet Baden-Württemberg Thüringer Absolventen der Studienseminare für allgemein bildende Gymnasien und berufliche Schulen für das kommende Schuljahr Möglichkeiten zur Einstellung. Da der Freistaat Thüringen im Schuljahr 2009/2010 aufgrund der derzeitigen Stellensituation relativ wenig Lehrpersonal einstellen kann, erhalten so junge Absolventen Chancen, eine Anstellung in Baden-Württemberg zu erhalten.

Baden-Württemberg sichert zu, dass junge Lehrer unter vereinfachten Bedingungen wieder nach Thüringen zurückkehren können. Wenn es in Thüringen in den Schuljahren 2012/2013 bis 2014/2015 entsprechende Einstellungsmöglichkeiten gibt, erhalten diese Lehrer eine Freigabe und können in den Thüringer Schuldienst wechseln.

Thüringens Kultusminister Bernward Müller (CDU) erklärt dazu: "Diese Vereinbarung ist Ausdruck einer flexiblen und an der Sache orientierten Zusammenarbeit zwischen zwei Bundesländern. Davon profitieren unsere jungen Lehrer von morgen. Diese Vereinbarung ist das Signal: Thüringer Absolventen können in den Freistaat zurückkehren."

Der Minister für Kultus, Jugend und Sport von Baden-Württemberg, Helmut Rau (CDU): "Diese Vereinbarung ist eine konstruktive Lösung angesichts der aktuellen Arbeitsmarktsituation und bietet für junge Lehramtsabsolventen einen raschen Einstieg ins Berufsleben. Davon profitieren auch unsere Schülerinnen und Schüler."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.