Kultusminister besucht Mediencamp der TLM in Eschwege

Müller: "Vermittlung von Medienkompetenz nachhaltig fördern"

(PresseBox) (Erfurt, ) Am morgigen Donnerstag wird Thüringens Kultusminister Bernward Müller (CDU) das diesjährige Mediencamp der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) in Eschwege besuchen. Neben Kultusminister Müller werden der Vizepräsident des Hessischen Landtags, Lothar Quanz, und der Regierungspräsident von Kassel, Dr. Walter Lübcke, in Begleitung der Direktoren der beiden Landesmedienanstalten nach Eschwege kommen und den Mädchen und Jungen bei ihrer Arbeit über die Schulter blicken.

Kultusminister Müller sagte im Vorfeld: "Seit mehreren Jahren arbeiten das Thüringer Kultusministerium und die Thüringer Landesmedienanstalt in vielfältigen medienpädagogischen Projekten und Aktionen eng zusammen. Ziel ist, die Vermittlung von Medienkompetenz im gesamten Freistaat nachhaltig zu fördern. Gerade auch im Hinblick auf die aktuellen Trends im Fernsehen, wie Selbstverletzungsshows oder auch die zahlreichen neuen interaktiven Medienangebote im Web 2.0, wie YouTube oder Schüler VZ wird immer deutlicher, dass vor allem Kinder und Jugendliche lernen müssen, kompetent mit deren Chancen und Risiken umzugehen. Das alljährliche Mediencamp der TLM ist ein wertvoller Beitrag dazu."

Zeit: Donnerstag, 30. Juli 2009, 9.30 Uhr
Ort: Eschwege, Jugendherberge, Fritz-Neuenroth-Weg 1

Seit 2004 veranstaltet die TLM in Zusammenarbeit mit verschiedenen Offenen Kanälen Thüringens jedes Jahr ein Sommermediencamp. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 16 Jahren, die schon immer davon geträumt haben, einmal selbst bei einem Film oder im Radio mitzumachen. Sie haben Gelegenheit, sich für eine Woche als Autor, Regisseur, Reporter, Kameramann, Schauspieler, Cutter, Tonmeister oder Requisiteur zu betätigten. Erfahrene Medienpädagogen helfen ihnen und zeigen, wie Radio und Fernsehen funktionieren. In kleinen Teams werden Videofilme, Hörspiele, Reportagen oder Comics produziert.

In diesem Jahr verwandeln Kinder und Jugendliche aus Thüringen und Hessen die Jugendherberge Eschwege für eine Woche in das größte Open-Air-Studio des Werratals. Unter dem Motto "grenzenlos" werden sich die jungen Medienmacher mit dem Thema "Grenzen" beschäftigen und dazu ihre eigenen Medienproduktionen gestalten. In Audio- und Videoteams verarbeiten sie alles, was ihnen zur Thematik "grenzenlos" einfällt, was sie beschäftigt und wofür sie sich interessieren in eigenen Geschichten und Drehbüchern. Dann geht es ans Produzieren: Die Teilnehmer üben sich im Schauspielern und Sprechen, im Regieführen, in der Kameraarbeit oder auch im Schnitt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.