Eberhardt stellt auf CeBIT Internet-Angebote des Kultusministeriums vor

(PresseBox) (Erfurt, ) Am kommenden Donnerstag wird Thüringens Kultusstaatssekretär Kjell Eberhardt (CDU) auf der CeBIT die vielfältigen Internet-Angebote des Thüringer Kultusministeriums vorstellen. Dabei wird er das Managementsystem für Bildungsveranstaltungen (TIS), das Thüringer Schulportal (TSP), das Statistische Informationssystem des Bildungsbereichs (SIS), die Personalbedarfsplanung für Thüringer Schulen (ThVPS) und die Auswertung von Kompetenztests bei Thüringer Schülern präsentieren.

Eberhardt sagte dazu im Vorfeld: "Die Landesregierung ist im Digitalen Zeitalter angekommen. Die vielfältigen Online-Angebote im Bereich des Thüringer Kultusministeriums tragen wesentlich zum Erfolg unseres Bildungssystems bei. Allein auf der Internetseite des Kultusministeriums surfen monatlich über 125.000 Besucher."

Zeit: Donnerstag, 5. März 2009, 14.45 Uhr

Ort: Hannover, CeBIT, Stand des Freistaats Thüringen

TIS steht für Thüringer Informationssystem im Bildungsmanagement. Diese komplexe Systemsoftware kann 2009 auf zehn Jahre Entwicklung und Einsatz verweisen. TIS steht auch für eine erfolgreiche Kooperation zwischen sechs Bundesländern.

Das TSP bietet Transparenz schulischer Arbeit und landesweite Vergleichbarkeit über ein Schulporträt. Dabei wird ein Online-Unterstützungssystem für alle im Bildungsmanagement tätigen Personen bereit gestellt. Integriert ist zudem eine elektronische Mediendistribution zur zentralen Verteilung von Medien an Schulen (Mediothek).

Die Statistikstelle des TKM präsentiert seit dem Jahr 2001 mit dem SIS statistische Daten aus den Bereichen Kindergarten, Schule und Hochschule im Internet. Ziel ist die Unterstützung von Entscheidungen auf der Basis fundierter Daten und der daraus erworbenen Erkenntnisse.

Mit ThVPS können Lehrer, Erzieher und Sonderpädagogische Fachkräfte anhand der Verwaltungsvorschrift den Bedarf an Wochenstunden berechnen. Damit ist das System ein verlässliches Planungsinstrument für Schule, Schulamt und Ministerium.

Eine Arbeitsgruppe aus Wissenschaftlern und Lehrern an der Universität Jena wertet im Auftrag des Thüringer Kultusministeriums die Kompetenztests aus. Außerdem werden aller "Etappen" der Vergleichsarbeiten begleitet, Evaluationen der Prozessqualität und des Unterrichts sowie eine Analyse der Ergebnisse zentraler Abschlussprüfungen durchgeführt. Darüber hinaus werden Abiturienten zur Thematik "Übergang Schule - Studium" befragt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.