+++ 807.854 Pressemeldungen +++ 33.632 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

Bäckerei Max Lang mit den Instrumenten der Insolvenzordnung neu aufstellen

Dr. Wolfgang Bilgery von Grub Brugger und Partner vorläufiger Insolvenzverwalter I Filialbetriebe werden fortgeführt

(PresseBox) (Ludwigsburg/Freiberg am Neckar, ) Die Traditionsbäckerei Max Lang hat Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens wegen Zahlungsunfähigkeit gestellt. Das Amtsgericht Ludwigsburg hat als zuständiges Insolvenzgericht Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Bilgery von der Kanzlei Grub Brugger und Partner zum vorläufigen Insolvenzverwalter der Max Lang Bäckerei-Konditorei GmbH & Co. KG und der Bäckerschmiede GmbH bestellt.

Die Geschäftsführung erklärt, sie habe sämtliche Sanierungsoptionen gründlich ausgelotet. Letztendlich habe man sich dafür entschieden, Strukturen und Prozesse und die Bilanz mit den Instrumenten der Insolvenzordnung neu aufzustellen.

"Im Interesse einer erfolgreichen Sanierung gilt es nun, die Filialbetriebe reibungslos fortzuführen", erläutert der vorläufige Insolvenzverwalter Bilgery. Er wird sich mit seinem Team umgehend um die Vorfinanzierung des Insolvenzgeldes für die insgesamt rund 550 Beschäftigten kümmern, damit die Löhne und Gehälter bis einschließlich März 2015 gesichert sind.

Des Weiteren wird der vorläufige Insolvenzverwalter die Gespräche mit Lieferanten, Dienstleistern und Kunden aufnehmen. Ziel ist es, den Geschäftsbetrieb zu stabilisieren und die konkreten Fortführungsperspektiven zu prüfen.

Die Bäckerei Lang ist die Stuttgarter Traditionsbäckerei seit 1935. Mit rund 150 Fachgeschäften ist sie die führende Filialbäckerei in der Region Stuttgart. Zu der Bäckerei gehören die Marken "Lang", "Stefansbäck" und "Sparback".

Das Unternehmen erwirtschaftete im Jahr 2014 einen Jahresumsatz von 56 Millionen Euro.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.