TGW steigert Auftragseingang um 35 %

(PresseBox) (Wels, ) Nach zwei aufgrund der Wirtschaftskrise schwierigen Jahren, befindet sich die TGW Logistics Group mit weltweit mehr als 1100 Mitarbeitern nun wieder auf Wachstumskurs. Im abgelaufenen Wirtschaftsjahr 2009/10 musste der Intralogistik-Generalunternehmer erwartungsgemäß einen Umsatzrückgang hinnehmen, der Auftragseingang konnte aber deutlich gesteigert werden, womit eine solide Basis für das zukünftige Wachstum gelegt wurde.

Das per Ende Juni abgeschlossene Wirtschaftsjahr 2009/10 des Intralogistik-Generalunternehmers TGW Logistics Group aus Wels, Österreich, brachte dem Unternehmen einen Auftragseingang von € 280,5 Mio., um 35,2 % mehr als im Jahr davor. "Diese sehr erfreulichen Zahlen schaffen die Basis für eine gute Auslastung im nun begonnenen Wirtschaftsjahr 2010/11", freut sich TGW-Geschäftsführer Georg Kirchmayr. "Unsere Strategie, das Systemintegrationsgeschäft auszubauen und zu forcieren, stellte sich im vergangenen Jahr als sehr erfolgreich heraus. Insbesondere in unseren Kernbranchen konnten wir einige große Aufträge gewinnen."

TGW bekam im abgelaufenen Wirtschaftsjahr aber auch noch die Auswirkungen der weltweiten Wirtschaftskrise zu spüren. Ein Umsatzrückgang von 14,7 % auf € 221,5 Mio. gepaart mit dem sehr hohen Druck des Marktes auf die Preise führte zu einem geringeren Konzernergebnis. Kirchmayr: "Dennoch konnten wir mit einem Vorsteuergewinn von € 14,8 Mio. trotz des widrigen Marktumfeldes unsere Pläne klar übertreffen.

Im vergangenen Wirtschaftsjahr konzentrierte sich die TGW-Gruppe unter anderem auf verstärkte Innovationstätigkeit.

- Im vergangenen Juni präsentierte TGW das erste vollautomatische Intralogistik-Konzept für den Lebensmittelhandel, das auf das direkte Handling sämtlicher Waren ohne zusätzliche Ladungsträger setzt und damit zu deutlichen Manipulationseinsparungen in Distributionszentren führt.

- Ende 2009 bracht das Unternehmen mit dem Mustang Evolution sein jüngstes Regalbediengerät für automatische Kleinteilelager auf den Markt, das dank ausgeklügelter Konstruktion bei höchsten Beschleunigungs- und Geschwindigkeitswerten mit 25 % Gewichtsreduktion und sehr hoher Energieeffizienz aufwarten kann.

- Das Palettenfördersystem der TGW-Gruppe wurde überarbeitet und mittels neuer Kettentechnik auf höhere Nutzlasten und geringeren Verschleiß ausgelegt.

Strategiekonform befindet sich die TGW Logistics Group derzeit wieder auf Expansionskurs. Für das laufende Wirtschaftsjahr 2010/11, das per 01.07.2010 begonnen wurde, erwartet Kirchmayr eine Umsatz- und Ertragssteigerung, nicht zuletzt aus dem verstärkten internationalen Engagement. "Im vergangenen Juni haben wir mit der Gründung einer neuen Tochtergesellschaft in Frankreich einen weiteren Internationalisierungsschritt in einen der größten Märkte Europas gesetzt", erklärt Georg Kirchmayr. "Weitere Schritte in Richtung interessanter geografischer Märkte, auch auf anderen Kontinenten, sind in Vorbereitung."
www.tgw-group.com

TGW Logistics Group GmbH

Die TGW Logistics Group ist ein integriertes Lösungsnetzwerk. Seit 1969 realisiert das Unternehmen unterschiedlichste innerbetriebliche Logistiklösungen, von kleinen Fördertechnik-Anwendungen bis zu komplexen Logistikzentren.

Die Unternehmen der TGW Logistics Group können auf eine erfolgreiche Entwicklung zurückblicken. Mit mehr als 1.100 Mitarbeitern weltweit realisiert die Gruppe Logistiklösungen für die führenden Unternehmen verschiedenster Branchen. Dadurch erzielte die TGW Logistics Group im Wirtschaftsjahr 2009/10 Umsatzerlöse von € 221,5 Mio.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.