Microsoft Partner terna vereinheitlicht ERP-Plattform von Erfurter Hightech Unternehmen auf Basis von Dynamics AX

Halbleiter-Hersteller führt weltweit ERP-Lösung des Microsoft-Partners terna ein und löst heterogene IT-Infrastruktur ab

(PresseBox) (Innsbruck, ) Der Microsoft Partner terna vereinheitlicht die ERP-Plattform von X-FAB Semiconductor Foundries AG, einem mittelständisches Unternehmen mit Hauptsitz in Erfurt, durch die Einführung der neuen Branchenlösung "Terna AX Hightech". Die ERP-Anwendung basiert auf Microsoft Dynamics AX und wurde von terna entwickelt. Anhand eines konkreten Unternehmensprozesses konnte der Microsoft-Partner erfolgreich darstellen, wie die ERP-Lösung für höhere Effizienz und mehr Produktivität sorgt. Der Halbleiter-Hersteller mit weltweit rund 2.500 Mitarbeitern sowie Niederlassungen in Asien, Europa und den USA hat am 1. Juni 2010 mit der Implementierung der neuen ERP Lösung begonnen.

Beim Auswahlprozess konnte sich die Microsoftbasierte Lösung erfolgreich gegen Alternativen von SAP und Oracle durchsetzen. Entscheidend waren dabei die Resultate eines "Prototyping", in dem X-FAB die verschiedenen ERP-Lösungen der Anbieter anhand eines konkreten Unternehmensprozesses getestet hat. "Wir haben uns für Microsoft Dynamics AX entschieden, weil die Mischung aus Flexibilität, Anwenderfreundlichkeit und Standardisierung für unsere eher mittelständische Organisationsstruktur die bestmögliche Produktivität verspricht", erklärt Felix Fürnhammer, Global IT Manager von X-FAB, die Entscheidung für die integrierte ERP-Anwendung auf Basis der Microsoft-Technologie. Schritt für Schritt wird die ERP-Branchenlösung von terna nun in der Zentrale in Erfurt, der Fertigungsstätte im Sächsischen Dresden und auch in den ausländischen Niederlassungen des Thüringer Unternehmens eingeführt.

ERP-Branchenlösung überzeugt durch Flexibilität und Skalierbarkeit

Gerade im Halbleitermarkt mit seinen aufwendigen Produktentwicklungszyklen benötigen Unternehmen um wettbewerbsfähig zu bleiben, flexible und skalierbare IT-Lösungen wie Dynamics AX, die exakt auf die Bedürfnisse der Branche angepasst werden können. "Mit Microsoft Dynamics AX konnten wir beim Hightech-Unternehmen X-FAB vor allem aufgrund der unschlagbaren System-Flexibilität punkten", bekräftigt Christian Kranebitter, Geschäftsführer der terna GmbH. "Dynamics AX lässt sich in einem beeindruckenden Tempo auf die Bedürfnisse des Kunden hin konfigurieren und erweitern. Etablierte Systeme, welche ältere Technologien verwenden, können damit einfach nicht mehr mithalten."

Auf Basis der verschiedenen Microsoft-Plattformen haben Microsoft-Partner wie terna bisher bereits mehr als 200 Branchen- und Speziallösungen entwickelt. Weltweit nutzen zirka 12.000 Unternehmen die ERP-Software Microsoft Dynamics AX. In Deutschland ist die IT-Lösung bei zirka 1.100 Kunden im Einsatz.

X-FAB Semiconductor Foundries AG

Die X-FAB Semiconductor Foundries AG ist ein weltweit agierendes Halbleiterunternehmen mit Hauptsitz in Erfurt. Das Unternehmen fertigt Siliziumwafer für analogdigitale integrierte Schaltkreise (mixedsignal ICs) im Kundenauftrag. Mit der Entwicklung leistungsfähiger Halbleiterprozesse zur Fertigung von integrierten Schaltkreisen, einem umfangreichen Serviceangebot sowie erstklassiger technischer Unterstützung ist die X-FAB Gruppe zu einem weltweit führenden Unternehmen im Halbleitermarkt geworden. Es verfügt über Fertigungsstätten in Erfurt, Dresden, Lubbock (Texas, USA) und Kuching (Malaysia). In Deutschland beschäftigt X-FAB derzeit etwa 1.000 hoch qualifizierte Mitarbeiter. Weltweit sind rund 2.500 Mitarbeiter für das Unternehmen tätig. Weitere Informationen gibt es unter: http://www.xfab.com

Microsoft Deutschland GmbH

Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 58,44 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2009; 30. Juni 2009). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2009 betrug 20,36 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das European Microsoft Innovation Center (EMIC) in Aachen hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

terna GmbH

Die terna GmbH wurde im August 2005 gegründet. Durch strategische Partnerschaften mit international führenden Herstellern wie Microsoft, Lawson und IBM konnte innerhalb von wenigen Jahren ein mittelständisches IT-Unternehmen aufgebaut werden, welches heute zu den wichtigsten Anbietern von ERP Softwarelösungen im deutschsprachigen Raum gehört. Mittlerweile beschäftigt terna mit Hauptsitz in Innsbruck 90 Mitarbeiter an insgesamt fünf Standorten in Österreich (Innsbruck, Wien, Linz), Deutschland (Nürnberg) und in der Schweiz (Zug). Die Kernkompetenzen umfassen die Implementierung von ERP-Software im gehobenen Mittelstand, die Analyse und Optimierung von Geschäftsprozessen sowie die Auswahl optimal passender Business-Software. terna erwirtschaftete im Jahr 2009 einen Gesamtumsatz in der Höhe von 10,5 Millionen Euro und betreut aktuell 150 erfolgreiche, meist international agierende mittelständische Produktions- und Großhandelsunternehmen.

Eindeutiges Differenzierungsmerkmal von terna gegenüber dem Wettbewerb ist, dass sich terna nicht ausschließlich auf die technische Implementierung von ERP-Lösungen konzentriert, sondern vor allem die Analyse und Optimierung bzw. Vereinfachung von Geschäftsprozessen in den Vordergrund rückt, um Kunden den größtmöglichen Nutzen bei ERP-Projekten verschaffen zu können.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.