Teletrust Deutschland e.V. und Deutscher Sparkassenverlag auf der SYSTEMS 2005

Online-Anwendungszentrum für 10.000 Unternehmen geht an den Start

(PresseBox) (München, ) Auf der Systems in München präsentieren TeleTrusT und die DSV-Gruppe (Deutscher Sparkassenverlag) den ersten Meilenstein ihres Handlungsversprechens „Deutschland sicher im Netz“: Das Online-Anwendungszentrum für 10.000 kleine und mittelständische Unternehmen geht an den Start. Damit wird Mittelstand und Behörden das notwendige Know-how vermittelt, um eBusiness- und eGovernment-Anwendungen sicher durchzuführen.

Als Partner der von Microsoft Deutschland gestarteten Initiative „Deutschland sicher im Netz“ fördert TeleTrusT vor allem zertifikatsbasierte Sicherheitsmechanismen, die eine Grundlage für vertrauenswürdige elektronische Geschäfte und Verwaltungsaktionen schaffen. Mit einem Online-Anwendungszentrum vermittelt der Verband das notwendige Know-how, das kleine und mittlere Unternehmen brauchen, um zertifikatsbasierte Systeme in Applikationen und Dienste des elektronischen Geschäftsverkehrs zu implementieren. TeleTrusT und die DSV-Gruppe (Deutscher Sparkassenverlag) stellen 10.000 kleinen und mittelständischen Unternehmen für Testzwecke kostenlose PKI-Zertifikate zur Verfügung, die eine breite Anwendung des Online-Anwendungszentrums ermöglichen. Die auf dieser Basis gewonnenen Erfahrungen werden mit Unterstützung führender Branchenverbände ausgewertet und im Online-Anwendungszentrum präsentiert.

Die kostenlosen Testzertifikate erhalten interessierte Besucher des Anwendungszentrums über das Trustcenter S-TRUST des Deutschen Sparkassenverlags (DSV). Die Softwarezertifikate sind 60 Tage gültig und werden dem Besucher per Download automatisch in den Zertifikatsspeicher seines Internet-Browsers installiert. Basis ist die weltweit anerkannte Technologie für Managed PKI des DSV-Partners VeriSign. Der Zugang zum Trustcenter erfolgt dabei direkt über die Webseite der Initiative www.sicher-im-netz.de.

„Der DSV zeigt durch sein Mitwirken in dieser Initiative, dass er alle Unternehmen – speziell die kleinen und mittleren – in Deutschland beim Einsatz digitaler Signaturen, zum Beispiel im Bereich eGovernment unterstützen will“, so Dr. Rüdiger Mock-Hecker, Leiter der Geschäftssparte Kartensysteme im DSV. „Es ist dabei sehr wichtig, den Kunden durch wirtschaftlich stabile Trustcenterdienste Vertrauen und Sicherheit zu geben. Die Sparkassen-Finanzgruppe setzt mit dem Roll-out der ersten Bankkarte (SparkassenCard) in Deutschland, die in der Lage ist, eine qualifizierte Signatur aufzunehmen, ein deutliches Zeichen. Wir sind fest überzeugt, dass die elektronische Unterschrift in Deutschland eine große Zukunft hat“, betont Dr. Mock-Hecker.

"Wir freuen uns, die Initiative 'Deutschland sicher im Netz' unterstützen und aktiv mitgestalten zu können", so Prof. Dr. Helmut Reimer, Geschäftsführer von TeleTrusT. "Das langjährige Wirken von TeleTrusT für internationale Standardkonformität und Interoperabilität bei Technik und Diensten erhält nun durch diese von der Wirtschaft getragene Initiative die Chance, in der Praxis auf breiter Basis zum Erfolg geführt zu werden."

Auf der Systems sind neben der Initiative „Deutschland sicher im Netz“ weitere Schwerpunkte des TeleTrusT-Auftritts: – European Bridge-CA: der sichere Aufbau und Betrieb von Public-Key-Infrastrukturen – ISIS MTT: die Spezifikation für elektronische Signaturen, Verschlüsselung und Public-Key-Infrastrukturen – und TISP (TeleTrusT Information Security Professional): das europäische Expertenzertifikat für die Informationssicherheit

Als Mitaussteller präsentieren Mitglieder des Entwicklungsprojektes EMSCB, eines Konsortiums aus Wirtschaft und Wissenschaft, erstmalig einem großen Publikum die Architektur des neuen Sicherheitskerns European Multilaterally Secure Computing Base, der auf der Trusted Computing Technologie beruht.

TeleTrusT Deutschland e.V. auf der Systems 2005 in München: 24.-28. Oktober (Messegelände) Halle B2, Stand 309.

Die DSV-Gruppe (Deutscher Sparkassenverlag) finden Sie in Halle B2, Stand 407.

Die DSV-Gruppe, die sich aus dem Deutschen Sparkassenverlag sowie seinen Tochter- und Beteiligungsunternehmen zusammensetzt, zählt mit einem Jahresumsatz von rund 683 Millionen Euro (2004) zu den zehn umsatzstärksten Verlagshäusern Deutschlands. Als spezialisierter Lösungsanbieter für die Verbände und Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe bietet die DSV-Gruppe klassische Verlagsmedien wie Bücher, Ratgeberreihen, Fach- und Kundenzeitschriften sowie organisatorische Medien wie Vordrucke, technische Geräte und Bankkarten. Ergänzt wird das Leistungsportfolio durch informatikgestützte Dienstleistungen, Internet-Angebote, elektronische Beratungssysteme sowie Full-Service-Agenturleistungen inklusive Kommunikationskonzepte und PR-Events. Das 1935 gegründete Unternehmen beschäftigt mehr als 1.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Hauptsitz der DSV-Gruppe ist Stuttgart-Vaihingen, darüber hinaus ist das Unternehmen bundesweit an zahlreichen Standorten vertreten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.