+++ 811.542 Pressemeldungen +++ 33.727 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

IT-Sicherheit grenzüberschreitend: AIT Austrian Institute of Technology zur TeleTrusT-Regionalstelle Wien ernannt

Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT) fördert Expertenvernetzung im deutschsprachigen Raum

(PresseBox) (Berlin, ) Das AIT Austrian Institute of Technology ist zur TeleTrusT-Regionalstelle Wien und damit zum primären österreichischen Ansprechpartner des deutschen IT-Sicherheitsverbandes ernannt worden. Neben derzeit 10 TeleTrusT-Regionalstellen in Deutschland und einem Regionalkontakt in San Francisco bildet das AIT damit eine wichtige Verbindung zwischen den in TeleTrusT organisierten IT-Sicherheitskreisen und den österreichischen Experten.

Die politische und fachliche Diskussion zu aktuellen Fragen der Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit von IT-Systemen wird nicht nur auf nationaler Ebene geführt, zumal die IT-Sicherheitsherausforderungen globaler Natur sind. Über die Vernetzung von Experten fördert TeleTrusT den grenzüberschreitenden Erfahrungsaustausch. Als Ansprechpartner und Initiator für die Kooperation mit bestehenden regionalen Netzwerken repräsentieren die Regionalstellen den Themenkreis "IT-Sicherheit" bzw. "Sichere und vertrauenswürdige elektronische Geschäftsprozesse".

Das AIT Austrian Institute of Technology, das bereits seit geraumer Zeit aktives TeleTrusT-Mitglied ist, verkörpert Österreichs größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung. Unter den europäischen Forschungseinrichtungen gilt das AIT als Spezialist für zentrale Infrastrukturthemen der Zukunft. Das AIT erforscht und entwickelt als Partner der Wirtschaft und öffentlicher Einrichtungen zukunftsorientierte Technologien. Gesellschafter des AIT sind die Republik Österreich (Österreichisches Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie) und der "Verein zur Förderung von Forschung und Innovation" (Industriellenvereinigung Österreich). Insbesondere das Safety & Security Department des AIT leistet einen wesentlichen Beitrag im IKT-Kontext und widmet sich schwerpunktmäßig der Sicherstellung operativer Effizienz und Zuverlässigkeit kritischer Infrastrukturen.

"Für das AIT stellt das Engagement bei TeleTrusT eine wertvolle Ergänzung hinsichtlich der engen internationalen Zusammenarbeit mit wichtigen Bedarfsträgern aus der Industrie dar. Als TeleTrusT-Regionalstelle wollen wir die Vernetzung von Akteuren der österreichischen Wirtschaft sowie die Forschung auf europäischer Ebene im IKT-Sicherheitskontext stärken und damit einen erheblichen Beitrag zur Förderung des österreichischen Wirtschaftsstandortes leisten“, so Thomas Bleier, Leiter der Forschungsgruppe ICT Security am AIT.

Website Promotion

Über den TeleTrusT - Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.
Der Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT) ist ein Kompetenznetzwerk, das in- und ausländische Mitglieder aus Industrie, Verwaltung und Wissenschaft sowie thematisch verwandte Partnerorganisationen umfasst. Durch die breit gefächerte Mitgliederschaft und die Partnerorganisationen verkörpert TeleTrusT den größten Kompetenzverbund für IT-Sicherheit in Deutschland und Europa. TeleTrusT bietet Foren für Experten, organisiert Veranstaltungen bzw. Veranstaltungsbeteiligungen und äußert sich zu aktuellen Fragen der IT-Sicherheit. TeleTrusT ist Träger der "TeleTrusT European Bridge CA" (EBCA; PKI-Vertrauensverbund), des Expertenzertifikates "TeleTrusT Information Security Professional" (T.I.S.P.) sowie des Qualitätszeichens "IT Security made in Germany". Hauptsitz des Verbandes ist Berlin. TeleTrusT ist Mitglied des European Telecommunications Standards Institute (ETSI).

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V., Dr. Holger Mühlbauer,
Geschäftsführer, Chausseestraße 17, 10115 Berlin, Tel.: +49 30 /40054310, holger.muehlbauer@teletrust.de www.teletrust.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.