Telent schafft die Grundlagen für den BOS-Digitalfunk in Bayern

Gesamtverantwortliches Standortmanagement

(PresseBox) (Backnang, ) Die telent GmbH wird bis 2012 den Aufbau des TETRA-Netzes für den Digitalfunk für die Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) in Bayern maßgeblich mitgestalten. Das Backnanger Unternehmen hat sich in einer Ausschreibung des Bayerischen Staatsministeriums des Innern durchgesetzt. Telent übernimmt das Standortmanagement für ganz Bayern und die damit verbundene Koordination mit der Bundesanstalt für den Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BDBOS).

Das dazugehörige Pilotprojekt zum BOS-Digitalfunk auf Basis von TETRA wird derzeit von der Projektgruppe DigiNet des Bayerischen Staatsministeriums des Innern in der Stadt und dem Landkreis München durchgeführt. Ab sofort arbeiten rund 50 telent-Mitarbeiter in mehreren regionalen Büros daran, dass der Digitalfunk bis spätestens 2012 in ganz Bayern flächendeckend zur Verfügung steht. Dafür übernimmt das Unternehmen gesamtverantwortlich das Standortmanagement und koordiniert damit den Aufbau von rund 900 Funkstandorten.

Leitender Polizeidirektor Hans-Jürgen Bassalig, Leiter der bayerischen Projektgruppe DigiNet: "Mit telent haben wir einen Experten gefunden, der aus einer Hand umfassende Funkkompetenz und langjährige Erfahrung bei der Planung und insbesondere Koordination und Abwicklung solcher Projekte bietet. Durch die fristgerechte Realisierung können die Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben in Bayern beginnend ab 2011 von der neuen TETRA-Technologie profitieren." "Ein Projekt dieser Größenordnung ist immer eine Herausforderung. Wir freuen uns, unsere Kompetenz und die unserer Partner für den Aufbau des BOS-Netzes in Bayern einsetzen zu können", erklärt Robert Blum, Mitglied der telent-Geschäftsführung und Vorstand im Verband Professioneller Mobilfunk e.V. (PMeV).

Für eine lückenlose Abdeckung prüft telent insbesondere schon bestehende Stationen oder sucht und bewertet in Abstimmung mit den Behörden vor Ort neue Standorte. Kriterien sind die Wirtschaftlichkeit eines Standortes, bauliche Voraussetzungen, taktische Eignung und funktechnische Faktoren wie die Anbindung an das vorhandene Netz oder die Ausbreitung der TETRA-Funkwellen. Geplant wird in enger Kooperation mit den Baubehörden vor Ort, telent überwacht zudem die Umsetzung sowie die Einhaltung sämtlicher Richtlinien und Vorschriften. Sobald die BDBOS den Bau abgenommen hat, können die TETRA-Funksysteme von EADS installiert werden. Telent führt das Projekt mit den Partnerunternehmen Abel-Mobilfunk GmbH und DigiCos GmbH durch.

In einem Phasenkonzept arbeiten der Bund und die Länder daran, den bisher genutzten Analogfunk bis 2012 durch ein bundesweit einheitliches Digitalfunknetz für alle BOS zu ersetzen. Davon profitieren unter anderem Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Technisches Hilfswerk, Zollbehörden und Verfassungsschutzämter. Vorteile des Digitalfunks auf Basis der TETRA-Technologie sind unter anderem die verbesserte Abhörsicherheit, Funktionalitäten wie Einzel- oder Gruppenkommunikation, Datenübertragung oder bessere Sprach- und Empfangsqualität. In Bayern ist zudem geplant, die Alarmierung zukünftig über das digitale Netz zu realisieren. Bundesweit koordiniert und verantwortet wird das Milliardenprojekt von der Bundesanstalt für den Digitalfunk der BOS.

telent GmbH

Die telent GmbH mit Sitz in Backnang ist eine Tochterfirma der telent Ltd. in Großbritannien. Das Unternehmen verfügt über mehr als 50 Jahre Erfahrung als Systemintegrator und Technologiedienstleister im Bereich Telekommunikationsnetze. Schwerpunkte von telent sind Übertragungsnetze, Netzinfrastruktur und technische Dienstleistungen wie Planung, Installation, Betrieb und Wartung. Weitere Kompetenzen liegen in den Bereichen IP-Technik für Betriebsnetze, Netz- und Asset-Management sowie PMR-Lösungen.

Telent hat 250 Mitarbeiter an den Standorten Backnang, Berlin und Radeberg sowie weiteren acht Niederlassungen in Deutschland. Der Gesamtkonzern beschäftigt rund 2.500 Mitarbeiter. Die internationalen Kunden des Unternehmens sind europäische Netzbetreiber, Behörden und Unternehmen aus den Bereichen Transport, Energieversorgung, Sicherheit und Industrie. Dazu zählen unter anderem: Deutsche Bahn AG, Colt, E.ON AG, RWE AG, EnBW AG, Polizei Baden-Württemberg, Deutsche Flugsicherung GmbH.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.