Anwendertest: Höhere Effizienz und Transparenz bei der Spedition Fürmetz

(PresseBox) (Ahrensburg bei Hamburg, ) Rückblick auf das Jahr 2010: Der Fuhrpark der Spedition Fürmetz besteht zum Teil aus Trucks mit serienmäßig verbauter Telematik-Hardware, den die Spedition testweise in Anspruch nimmt. Die Daten aus den Fahrzeugen und besonders die Positionen erweisen sich als hilfreich und sollen erst einmal genügen. Noch im selben Jahr stellt sich der Telematik-Hersteller AIS mit seinem Konzept beim Anwender vor und präsentiert nicht nur Funktionen der Basis-Telematik, sondern auch ein maßgeschneidertes Auftragsmanagement. Ergebnis: Heute läuft die komplette Disposition über dieses schnittstellenfreundliche Telematik-System.

Herr Anton Fürmetz jr., Geschäftsführer der Spedition Fürmetz, erklärt im Interview seinen Weg zur Telematik und zur flexiblen Lösung von AIS. Dieser begann im Jahr 2010. In einigen seiner Trucks war serienmäßig Hardware für Telematik-Anwendungen installiert, welche die betreffenden Hersteller für bestimmte Testzeiten anboten. Diese nutzte Anton Fürmetz auch und erkannte schnell die Vorteile, die bereits eine reine Positionsbestimmung für die Auftragsabwicklung bringt.

Wie es der Zufall wollte

Ein AIS-Mitarbeiter rannte daher im selben Jahr bei seiner spontanen Vorstellung offene Türen ein. Es wurde erklärt, was im Bereich der Auftragsabwicklung alles möglich sei und welche Vorteile dies der Spedition Fürmetz bringen könnte. Offen für diese Technologie, entschied sich Fürmetz, das System für ein paar Wochen in Form von vier Tablets (Samsung Galaxy) zu testen, auf denen „ais:mobile“ lief und über welche die Auftragsabwicklung erfolgen sollte.

Eine Frage der Kompatibilität

AIS bietet auch ein ganz eigenes System zur Disposition, welches sich in gewissen Punkten mit WinSped überschneidet. Da WinSped eines der am häufigsten verwendeten Systeme in der Speditionsbranche ist, hat AIS vielfältige Möglichkeiten entwickelt, die eigenen Lösungen mit WinSped zu verknüpfen und um eigene Funktionen zu erweitern. So zeigte sich bereits nach wenigen Tagen der Nutzung von ais:mobile in Kombination mit WinSped der erster große Vorteil: „Die Zeitersparnis allein durch vier Tablets war bereits immens“, kommentiert Fürmetz. AIS schreibt sich oft eine hohe Flexibilität auch in Bezug auf Kompatibilität mit anderen Systemen bei ihren Lösungen auf die Fahne. Eine Aussage, die bei der Spedition Fürmetz unter Beweis gestellt und in kurzer Zeit erfolgreich bestätigt wurde.

Zum vollständigen Anwendertest auf Telematik-Markt.de
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK

MKK/Markt-Kommunikation ist Herausgeberin des führenden und unabhängigen Fachmediums der Mediengruppe http://www.Telematik-Markt.de, die medial print, online und TV Informationen zur Branche veröffentlicht und sendet.

Telematik ist eine Querschnitttechnologie, die die Bereiche Navigation, Ortung, Kommunikation und Informatik miteinander vernetzen. Sie umfasst alle Anwendungen, die auf drahtloser Übertragung von Informationen jeder Art und deren anschließender Weiterverarbeitung beruhen. Die Fachzeitschrift Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, für diese Technologie und Forschung einen allumfassenden "Markt- und Informationsplatz" zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik-Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Telematik-Markt.de stützt sich dabei auf kompetente Fachjournalisten Wissenschaftler, Institutionen, Universitäten, Verbände und Vereinigungen, mit denen sie permanent kommuniziert. Telematik-Markt.de bündelt so die Interessen und Ideen aus Forschung & Entwicklung, Wirtschaft, Interessensgemeinschaften sowie von Anbietern, Herstellern und Anwendern und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser "öffentlichen Kommunikationsplattform".

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer