+++ 816.535 Pressemeldungen +++ 33.839 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

LWL sicher verbinden und verteilen

Telegärtner zeigt Neuheiten in der Glasfaserverkabelung auf der Light + Building

(PresseBox) (Steinenbronn, ) Einen vielseitigen und flexiblen Verteiler für die Glasfaserverkabelung stellt die Telegärtner Karl Gärtner GmbH auf der dies-jährigen Light + Building vor. Der robuste Klein-verteiler TOC ODB 68 verteilt und schützt Glasfaserverbindungen sowohl im Innen- als auch im Außenbereich. Der Einsatzbereich reicht von der Gebäudeverkabelung mit FTTH-Netz über Mobilfunk- oder industrielle Anwendungen und Sicherheitstechnik bis zum Smart Grid. Das wasserdichte Gehäuse der Schutzklasse IP68 kann an Wänden und Decken sowie im Boden und an Masten angebracht werden.

„Mit dem innovativen TOC ODB 68 erhalten Anwender die Vielseitigkeit und Flexibilität, die moderne Glasfasernetze benötigen“, verspricht Falco Lehmann, Product Line Manager Fiber Optic Solutions bei der Telegärtner Karl Gärtner GmbH. Der neue, robuste LWL-Kleinverteiler TOC DB 68 schützt Glasfaserverbin-dungen auch unter rauen Bedingungen im Innen- wie im Außenbereich. Sein platzsparendes, stabiles Gehäuse ist wasser- und staubdicht nach IP68 sowie UV-beständig.

Wasserdicht und staubgeschützt verteilen
Das von Telegärtner entwickelte Neuprodukt bietet sicheren Schutz in rauen Umgebungen von Gebäude-verkabelungen genauso wie im Mobilfunkbereich oder in industriellen Anwendungen. Ebenso kann es im FTTH-Netz, in der Sicherheitstechnik oder im Bereich intelligenter Stromnetze (Smart Grid) eingesetzt werden. Die runde Gehäuseform gewährleistet den Mindest-Biegeradius bei Kabel- und Faser-Überlängen und bietet zusätzlichen Raum für Koppler, Dämpfungs-glieder und Splitter bei WDM- und FTTH-Anwendungen.

Als reines Spleißgehäuse kann TOC ODB 68 bis zu vier Spleißkassetten mit jeweils zwölf Spleißen auf¬nehmen. Vier Eingänge führen Kabel von 4-13 mm ins Innere. Bündelüberlängen können im Gehäuse abgelegt wer-den. In der TICNET-Ausführung kann der flexible Ver-teiler für vorkonfektionierte TICNET-Glasfaserstrecken mit einer Vielzahl verschiedener Glasfaserkupplungen verwendet werden. Der TICNET-Konfigurator wird hierfür mit einem speziellen Adapter ergänzt, mit dem die Glasfaserstrecke torsionsfrei, staub- und wasser-dicht mit dem Verteiler verschraubt werden kann.

Messeneuheiten am Telegärtner-Stand
Montieren lässt sich das runde Gehäuse platzsparend gleichermaßen an Wänden, Decken, im Boden und an Masten. Dabei kann TOC ODB 68 mit Schrauben, Kabelbinder oder Spannband befestigt werden. Vier unverlierbare Schrauben verschließen den Deckel. Telegärtner zeigt den TOC ODB 68 sowie weitere Neu-heiten auf der Light + Building in Halle 11, Stand C30.
 

Website Promotion

Über die Telegärtner Karl Gärtner GmbH

Übertragungstechnik mit großer Produktbreite

1945 entstanden ist Telegärtner ein weltweit operierender Komplettanbieter für professionelle Lösungen in der Verbindungs- und Übertragungstechnik und gehört zu den bedeutendsten Herstellern. Das Programm umfasst HF-Koaxialsteckverbinder, Netzwerklösungen für die strukturierte Gebäudeverkabelung sowie modular aufgebaute Programme im Industrie- und LWL-Bereich.

Zu den operativen Gesellschaften der Telegärtner-Gruppe gehören im Wesentlichen die Telegärtner Karl Gärtner GmbH, die Telegärtner Kunststofftechnik GmbH, die Telegärtner Elektronik GmbH, die Telegärtner Gerätebau GmbH und die Drahtex AG, Schweiz, die Telegärtner France SARL, Frankreich, die Telegärtner UK Ltd., England, die Telegärtner Slovakia A.S, Slowakei, die Japan Telegärtner Ltd., Japan, die Telegärtner Taiwan Co. Ltd., Taiwan, die Telegärtner Asia Pacific Pte. Ltd, Singapur sowie die Telegärtner Inc., USA. Die Gruppe erwirtschaftete mit 700 Mitarbeitern weltweit zuletzt über 100 Mio. Euro Umsatz.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.