HL komm mit neuer Doppelspitze

Richard Fahringer und Erik Dähne als Geschäftsführer berufen

(PresseBox) (Berlin, ) Zum Februar 2016 haben mit Richard Fahringer und Erik Dähne zwei neue Geschäftsführer die Verantwortung an der Spitze des Leipziger Telekommunikations­anbieters HL komm übernommen. Gemeinsam wollen sie das Unternehmen am Markt weiter voranbringen und das Profil von HL komm als Spezialist für individuelle Carrierleistungen und Gewerbelösungen unter dem Dach der Tele Columbus Gruppe weiter schärfen.

Seit dem 30. November 2015 gehört HL komm zur Tele Columbus Gruppe und ist damit ein Teil des drittgrößten deutschen Kabelnetzbetreibers am Markt. Eine enorme Schlagkraft, der sich beide Geschäftsführer sehr bewusst sind, und die einige Geschäftsfelder deutlich schneller erschließen lässt. "In der geballten Stärke mit den weiteren Unternehmen der Tele Columbus Gruppe und in Folge des erweiterten gemeinsamen Verbreitungsgebiets eröffnen sich für HL komm zusätzliche Chancen und Potenziale, die wir gerne nutzen und weiter entwickeln möchten“, so Richard Fahringer. "Auf der anderen Seite profitieren die Schwesterunternehmen der Tele Columbus Gruppe von der speziellen Expertise, die HL komm im Carriergeschäft sowie bei der Vernetzung von Geschäftskunden in den Unternehmensverbund einbringt“, ergänzt Erik Dähne.

Die beiden neuen Geschäftsführer treiben das Unternehmen HL komm auch künftig als Whole Sale Anbieter für Geschäftskunden voran. Dazu zählen in erster Linie die bereits bestehenden  Unternehmensfelder wie Telefonie, Internet, Vernetzung und Rechenzentrums­leistungen, ergänzt um Entwicklungen wie Industrie 4.0 sowie weitere Infrastruktur-Vorleistungen im Verbund der Tele Columbus Gruppe. 

Richard Fahringer (56) ist seit dem 1. Januar 2016 Geschäftsführer bei HL komm und verantwortet die Bereiche Vertrieb, Marketing, Finanzen, HR & Legal. Er bringt langjährige internationale Erfahrung im Bereich Geschäftsentwicklung und Geschäftsneuausrichtung mit, die er sich bei der Siemens AG durch seinen 17 jährigen Aufenthalt in Afrika, Lateinamerika und Asien aneignete. Vor seiner Tätigkeit als Geschäftsführer bei HL komm war er als Director Transformation und Director Business Development bei dem IT und Cloud Spezialisten Nexinto verantwortlich für die Neuausrichtung der Verkaufsstrategie und der Umsetzung im Unternehmen. Weitere Stationen von Richard Fahringer waren unter anderem die TELES AG in Berlin, wo er als COO für die neue Positionierung am Markt und die Entwicklung der neuen Geschäftsstrategie verantwortlich zeichnete, sowie verschiedene Führungspositionen bei British Telecom (Deutschland) und dem Glasfaser-Netzwerkbetreiber Level 3 Communications.

Erik Dähne (31) hat zum 1. Februar 2016 die HL komm Geschäftsführung mit den Unternehmenssegmenten Produkte und technische Plattformen sowie die Verantwortung für die Umsetzung der Aufträge und Projekte übernommen. Er studierte Telekommunikationsinformatik und kam als diplomierter Ingenieur zur HL komm in den Bereich Produktmanagement. Seither begleitet er Produktlebenszyklen und technische Aufgabenstellungen in der HL komm. Er verfügt über eine detaillierte Sachkenntnis in allen HL komm Themen und hatte zuletzt als Leiter Produkte und Lösungen entscheidenden Anteil an der erfolgreichen Umsetzung der anspruchsvollen Unternehmensprojekte. 

"Wir freuen uns, dass wir mit Richard Fahringer und Erik Dähne eine ausgezeichnete und sich perfekt ergänzende Besetzung gewinnen konnten, um die spezielle Ausrichtung von HL komm auf Geschäftskunden in der Tele Columbus Gruppe weiter fortzuführen und das Geschäftsfeld künftig auszubauen“, so Ronny Verhelst, Vorstandsvorsitzender der Tele Columbus Gruppe. "Gleichzeitig danken wir Uwe Nickl und Jürgen Mattfeldt für die hervorragende Arbeit als Geschäftsführer – sowohl bei der Entwicklung des Unternehmens HL komm, als auch bei der Eingliederung der Gesellschaft in die Tele Columbus Gruppe.“ Nach der erfolgreichen Zusammenführung scheiden Uwe Nickl und Dr. Jürgen Mattfeldt aus dem Unternehmen aus, um sich künftig neuen Zielen zu widmen. Um einen reibungslosen Übergang in die Tele Columbus Gruppe sicherzustellen, bleibt Dr. Jürgen Mattfeldt HL komm noch bis 31. März 2016 in seiner Funktion als Geschäftsführer erhalten.

Tele Columbus Gruppe

Die Tele Columbus Gruppe zählt zu den größten Kabelnetzbetreibern in Deutschland. Das Unternehmen ist aus der Zusammenführung einzelner regionaler Kabelnetzbetreiber heraus entstanden und hat so eine Firmengeschichte, die bis in das Jahr 1972 zurückreicht. Rund 3,6 Millionen angeschlossene Haushalte werden über die Gesellschaften Tele Columbus, primacom, pepcom, Deutsche Telekabel, Martens und KMS mit dem TV-Signal und immer mehr Kunden mit digitalen Programmpaketen, Internet-Zugang und Telefonanschluss über das leistungsstarke Breitbandkabel versorgt. Als nationaler Anbieter mit regionalem Fokus und als Partner der Wohnungswirtschaft ist die Gruppe im gesamten Kerngebiet Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie auch in zahlreichen westdeutschen Schwerpunktregionen präsent. Das Unternehmen baut seine Netze bedarfsgerecht in einer hybriden Glasfaserstruktur aus und setzt dabei auf den modernsten Internet-Übertragungsstandard DOCSIS 3.0, der superschnelle Internetverbindungen mit bis zu mehreren hundert Megabit pro Sekunde ermöglicht. Vom analogen, digitalen und hochauflösenden Fernsehen über Hochgeschwindigkeits-Internet und Telefonie bis hin zu Telemetrieleistungen, Mieterportalen und interaktiven Diensten lassen sich alle innovativen Medienanwendungen über das Breitbandkabel darstellen. Dabei beschränkt sich Tele Columbus nicht auf die einfache Weiterleitung von Signalen, sondern arbeitet über eine eigene Produktplattform aktiv an der Ausweitung des Programmangebots und der Entwicklung von Zusatzdiensten. Als Carrier bietet Tele Columbus über die Gesellschaft HL Komm darüber hinaus leistungsstarke Verbindungen und Vernetzungen für Geschäftskunden. Das Unternehmen ist seit Januar 2015 am regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und seit Juni 2015 im S-DAX gelistet.

Über HL komm

Die HL komm Telekommunikations GmbH ist einer der führenden Telekommunikationsanbieter in Mitteldeutschland und bietet als zentraler Versorger Dienstleistungen in den Bereichen Internet, Telefonie, Rechenzentren und Vernetzung. Derzeit verfügt die HL komm über ein tausende Kilometer langes hochverfügbares und redundantes Glasfasertelekommunikationsnetz in der Region Mitteldeutschland, ein Team von über 100 spezialisierten und erfahrenen Mitarbeitern sowie ein 24/7/365 erreichbares Netzwerk-Management-Center. Ziel des Unternehmens ist die wirtschaftliche Stärkung und Entwicklung der Region durch innovative und nachhaltige Technologielösungen. 1997 als ein Eigenbetrieb der Leipziger Stadtwerke gegründet, fusionierte die HL komm Telekommunikations GmbH & Co.KG am 1. Januar 2000 mit den City-/ Regiocarriern 3H Telekommunikations GmbH und TelSA Telekommunikationsgesellschaft mbH Sachsen-Anhalt aus Halle zur heutigen HL komm Telekommunikations GmbH mit Sitz in Leipzig. Seit dem 30. November 2015 zählt HL komm zur Tele Columbus Gruppe, die mit 3,6 Mio. angeschlossenen Haushalten als drittgrößter deutscher Kabelnetzbetreiber am Markt ist. Weitere Informationen unter www.hlkomm.de.


Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.