Fair geht vor!

tecRacer GmbH & Co. KG wird offiziell "Fair Company"

(PresseBox) (Hannover, ) Die tecRacer GmbH & Co. KG ist mit dem Gütesiegel „Fair Company“ ausgezeichnet worden. Damit unterstützt das IT-Unternehmen aus Hannover die Initiative des Job- und Wirtschaftsmagazins „Junge Karriere“, die den fairen Umgang mit Praktikanten und Hochschulabsolventen fordert.

„Die Grundregeln der Initiative Fair Company waren für uns immer schon selbstverständlich“, erklärt Torsten Höpfner, Geschäftsführer der tecRacer GmbH & Co. KG. Die Regeln besagen, dass keine Vollzeitstellen durch Praktikanten besetzt, und Praktikanten nicht mit der Aussicht auf eine anschließende Festanstellung geködert werden dürfen. Außerdem erkennt tecRacer als verbindlich an, Hochschulabsolventen, die sich auf eine feste Stelle bewerben, nicht mit Praktika zu vertrösten, da diese in erster Linie der beruflichen Orientierung während der Ausbildungsphase dienen. „Es versteht sich von selbst, dass wir als faires Unternehmen unseren Praktikanten eine adäquate Aufwandsentschädigung zahlen“, versichert Höpfner.

Die tecRacer GmbH & Co. KG entwickelt seit 1999 webbasierte Geschäfts-Portale sowie darin eingebettete, maßgeschneiderte Business-Applikationen. Zahlreiche Kunden nutzen die Systeme, um in Intranet- und Extranet-Umgebungen ihre Geschäftsprozesse zu digitalisieren und effizienter zu gestalten. Heute beschäftigt das Unternehmen 18 Mitarbeiter, davon befinden sich zwei in der Ausbildung.

tecRacer GmbH & Co. KG

Die tecRacer GmbH & Co. KG entwickelt webbasierte Geschäfts-Portale sowie darin eingebettete, maßgeschneiderte Business Applikationen. Zahlreiche Kunden nutzen die Systeme, um in Intranet- und Extranet-Umgebungen ihre Geschäftsprozesse zu digitalisieren und effizienter zu gestalten. Auch Websites und Online-Shops lassen sich auf Basis des Portals betreiben. Durch den Aufbau als technisches Framework lassen sich schnell Anpassungen und neue Funktionen entwickeln.

Die Einsatzfelder reichen von Beschaffungsprozessen über Forschungs- und Entwicklungsprozesse bis hin zu Marketing, Projektmanagement oder Controlling. Mit ihren offenen Schnittstellen können die tecRacer-Anwendungen Daten aus vielfältigen Quellen auslesen, aggregieren und flexibel darstellen. Zur Beschleunigung von Geschäftsprozessen können sie auch direkt an bestehende Warenwirtschaftssysteme wie SAP, Siebel oder NTX angebunden werden.

Nach dem Aufbau als Business Unit „iRacer“ der Herrlich & Ramuschkat GmbH seit 1999 wurde die tecRacer GmbH & Co. KG im Jahr 2006 als eigene Gesellschaft ausgegründet. Heute beschäftigt das Unternehmen 18 Mitarbeiter.

Zu den Kunden zählen unter anderen die Automobilzulieferer Faurecia und HBPO, der Medizintechnikhersteller B. Braun Melsungen AG sowie verschiedene Verlage der Klett Gruppe.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.