17. Münchner Management Kolloquium vom 16. - 17. März 2010

Professionelle Krisenbewältigung - Herausforderungen meistern, Chancen nutzen

(PresseBox) (München, ) Vom 16.-17. März 2010 erfolgt das 17. Münchner Management Kolloquium im Audimax der TU München. Das diesjährige Thema der Veranstaltung lautet: "Professionelle Krisenbewältigung - Herausforderungen meistern, Chancen nutzen". Das jährlich stattfindende Münchner Management Kolloquium ist seit nunmehr über 17 Jahren Treffpunkt für die nationale und internationale Führungselite.

Die 2-tägige Veranstaltung bietet aktuelle Vorträge und zukunftsgerichtete Diskussionen mit Führungskräften aus allen Branchen. Auf dem 17. Münchner Management Kolloquium sprechen zahlreiche renommierte Referenten über Ihre Erfahrungen und Chancen in Krisenzeiten: Dr. Norbert Reithofer (BMW AG), Andreas Renschler (Daimler AG), Bernhard Reutersberg (E.ON Ruhrgas AG), René Obermann (Deutsche Telekom AG), Jürg Oleas (GEA Group AG), Stephan Schaller (Volkswagen Nutzfahrzeuge) und Dr.-Ing. e.h. Heinrich Weiss (SMS Group) um nur eine kleine Auswahl zu nennen.

Die Referenten nehmen in ihren Vorträgen Bezug zu den derzeit gegebenen schwierigen Umfeldbedingungen und stellen mögliche Optionen und Wege zur wirkungsvollen Bewältigung der Krisensituation vor. Anhand ihrer eigenen Erfahrungen aus den jeweiligen Unternehmen vermitteln die Referenten den Zugang zu praxistauglichen Methoden und Vorgehensweisen, die sich für eine Neuaufstellung von Organisationen in Zeiten der Finanz- und Wirtschaftskrise anbieten.

Über das Thema:

Professionelle Krisenbewältigung - Herausforderungen meistern, Chancen nutzen

Die Aufgaben des Managements bestehen in der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise sowohl in der bestmöglichen Beherrschung gegenwärtiger Risiken als auch in der Gestaltung von Potenzialen für die künftige Wertentwicklung von Unternehmen.
Neben der Entwicklung von Strategien und Vorgehensweisen zur professionellen Krisenbewältigung, liegt ein weiterer Handlungsschwerpunkt auf der aktiven Nutzung von Chancen, die sich für starke Unternehmen bieten. Zur Stärkung einer nachhaltigen Krisenfestigkeit der Unternehmen bieten sich neben dem zweckmäßigen Methoden- und Instrumenteneinsatz zur organisatorischen Anpassung an die veränderten Rahmenbedingungen vor allem die Entwicklung von richtungweisenden und ganzheitlichen Wertsteigerungsstrategien an.

Ergänzend hierzu stellen sich für das Management von Unternehmen folgende Kernfragen:

- Welche Schwerpunkte müssen bei der Entwicklung von Wertsteigerungsstrategien gesetzt werden?
- Wie kann bestehenden Zielabweichungen durch kurzfristige Maßnahmen wirkungsvoll begegnet werden?
- Welche Konzepte und Methoden ermöglichen die nachhaltige Erschließung von zukünftigen Marktpotenzialen?
- Welche organisatorischen Anpassungen sind für eine nachhaltige Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit zu wählen?

Über das Münchner Management Kolloquium

Das Münchner Management Kolloquium ist seit über 17 Jahren Treffpunkt für die nationale und internationale Führungselite. Die Teilnehmer erfahren durch Vorträge von Spitzenführungskräften aktuelle Trends, Herausforderungen und Lösungsansätze. Best Practice-Beispiele aus den Unternehmen und neue Forschungsergebnisse für Industrie- und Dienstleistungsunternehmen werden vorgestellt. Im Rahmen des Münchner Management Kolloquiums wird der Bayerische Qualitätspreis an Unternehmen mit hervorragendem Qualitätsmanagement verliehen. Das Münchner Management Kolloquium ist in dieser Form einmalig und genießt in der internationalen Wissenschaft und Praxis ein ausgezeichnetes Renommee.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.management-kolloquium.de

Über den Veranstalter

Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Horst Wildemann ist im Logistik-, Einkaufs-, Innovations- und Produktionsmanagement sowohl in der internationalen Wissenschaft als auch in der Praxis eine herausragende Persönlichkeit. Neben seiner Lehrtätigkeit an der Technischen Universität München hat Wildemann ein Beratungsinstitut für Unternehmensplanung und Logistik mit über 80 Mitarbeitern aufgebaut. In führenden Unternehmen ist er als Berater, Beirats- oder Aufsichtsratsmitglied tätig. Seine Konzepte und Erfahrungen aus Wissenschaft und Praxis schlagen sich in 30 Büchern und über 700 Aufsätzen nieder. Wildemann zählt mit seinen wissenschaftlichen Arbeiten zu den meistzitierten betriebswirtschaftlich-technischen Autoren.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.tcw.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.