TBM-Produktivitätsumfrage 2008: Deutsche Unternehmen Spitze beim Produktivitätszuwachs

Jetzt erst recht!

(PresseBox) (Genf, ) Als wäre die Wirtschaftslage nicht ohnehin schon angespannt genug, betrachten 40 Prozent der deutschen Unternehmen zusätzlich zum allgemeinen Kostendruck die steigenden Energiepreise als kritische Herausforderung für das Jahr 2009. Insgesamt 1.400 Manager mittelständischer und großer Unternehmen aus Deutschland, Großbritannien, den USA, Frankreich, Mexiko und Brasilien brachten ihre Einschätzung zu wirtschaftlichen Trends, Risiken und Potenzialen in die 6. Internationale Produktivitätsumfrage im Jahr 2008 ein. Initiiert und durchgeführt hat die Untersuchung wie in den Vorjahren das Beratungsunternehmen TBM Consulting.

Beruhigendes Fazit: 2008 sorgte für mehr Produktivität

So getrübt der Blick in die Zukunft der globalen Industriebranche auch sein mag, die Retrospektive bleibt positiv: In den befragten Ländern konnten die meisten Industrieunternehmen ihre Produktivität um fünf bis zehn Prozent steigern. Zu den Spitzenreitern auf diesem Gebiet gehört neben Großbritannien und den USA ganz klar Deutschland. Hier konnten 96 Prozent der Unternehmen ihre Produktivität um bis zu 20 Prozent deutlich erhöhen. Ein beruhigendes Signal - gerade in wirtschaftlich turbulenten Zeiten. Bei den Ursachen für diese Tendenz herrschte Einigkeit: Die Befragten sämtlicher Teilnehmerländer bezeichnen die fortlaufende Prozessoptimierung als wichtigsten Einflussfaktor.

Chancen erkennen: Wettbewerbsvorteile trotz Krise

Bei den Studienteilnehmern hat sich herumgesprochen, dass sich gerade aus der gezielten Verschlankung von Prozessen zahlreiche Wettbewerbsvorteile erschließen lassen. So sahen beispielsweise 45 Prozent der Befragten in kürzeren Lieferzeiten einen wichtigen Faktor, um auch in krisengeschüttelten Jahren im Wettbewerb zu bestehen. Für 38 Prozent der interviewten Führungskräfte sind zudem verbesserte Prozesse im Umgang mit Kunden ausschlaggebend für den Erfolg. 46 Prozent sprachen sich grundsätzlich für die Verbesserung der Qualität aus, um sich weiterhin Vorteile im hart umkämpften Markt zu verschaffen.

Sparsamer Ressourceneinsatz als Mittel gegen Kostendruck

Viele Teilnehmerländer sehen zudem im nachhaltigen Umgang mit Ressourcen deutliches Potenzial zur Senkung des wachsenden Kostendrucks. Besonders für die Befragten aus der brasilianischen Industrie spielt das Vermeiden von Verschwendungen eine tragende Rolle (83,7 Prozent). Doch auch US-amerikanische (82 Prozent), britische (78,6 Prozent) und deutsche (70,8 Prozent) Unternehmen wollen künftig dadurch wirtschaftliche Entlastung erzielen.

TBM Consulting Group Europe, Inc. - C/O H&P Trust

Die TBM Consulting Group ist ein weltweit agierendes Beratungsunternehmen für "Lean Innovation" und die Verbesserung von Geschäftsprozessen in der Fertigungsindustrie. TBM hilft produzierenden Unternehmen und Dienstleistern, dem Wettbewerb voraus zu sein und nachhaltiges Wachstum zu erwirtschaften. Im Mittelpunkt steht das Ziel, mit den vorhandenen Ressourcen mehr zu erreichen. TBM nimmt grundsätzlich keine Aufträge an, die auf Personalabbau durch Rationalisierung abzielen.

TBMs Berater, jeder mit mindestens zehn Jahren Erfahrung in der Produktion, bieten Strategie-Beratung und praktische Implementierungshilfe zur Umsetzung kulturellen und organisatorischen Wandels. Die TBM Consulting Group verbindet die Methodologien "Lean" für Flexibilität und "Six Sigma" für Qualität zum eigenen Ansatz LeanSigma®. Mehr Informationen über die TBM Consulting Group finden sich unter www.tbmcg.com/de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.