Weltweit vernetztes Lernen mit innovativen Ideen und Vielfalt unterstützen

szenaris präsentiert neu entwickelte Trainings- und Simulationssysteme auf der LEARNTEC 2012

(PresseBox) (Bremen, ) Das wichtige Zusammenspiel von Bildung, Lernen und Informationstechnologie ist der Fokus der LEARNTEC 2012, die in diesem Jahr ihr 20. Jubiläum feiert. Wie diese Verknüpfung optimal funktioniert, zeigt die szenaris GmbH vom 31.01. bis 02.02. in Karlsruhe.

Technische, didaktische und thematische Vielfalt im E-Learning

Durch eine weltweite Vernetzung werden immer mehr Weiterbildungsthemen für den E-Learning-Bereich relevant und interessant. Maßgeblich unterstützen innovative Neuentwicklungen der Informationstechnologie dabei, Lernen und Bildung effizient zu gestalten. „Wir loten die Vielfalt der technischen und didaktischen Möglichkeiten für E-Learning-Produkte aus, um für jedes Lernthema gezielt die geeignete Methode herauszufiltern“, erklärt der Geschäftsführer der szenaris GmbH Klaus Bock-Müller. Eben dieses Prinzip zeigt sich in den Trainings- und Simulationssystemen von szenaris dann auch sehr deutlich.

Auf der LEARNTEC 2012 gibt das Bremer Unternehmen einen Einblick in die Neuentwicklungen der letzten beiden Jahre und lädt dazu ein, in unterschiedliche Trainingssysteme im wahrsten Sinne des Wortes einzutauchen. Denn interessierte Besucher können ihr Geschick nicht nur an der Erweiterung des Virtual-Reality-Trainings „Ferngesteuerte Roboter“ ausprobieren, sondern auch einen Tauchroboter steuern.

Darüber hinaus stellt szenaris weitere Entwicklungen im Bereich der Schulung von Servicetechnikern im IT-Umfeld sowie des Trainings von Bedienern agrartechnischer Geräte vor.

Vorträge zur 3D-Modellierung der Realität und zu Simulationssystemen

Auch 2012 wird die LEARNTEC wieder durch ein hochkarätiges Kongressprogramm mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten begleitet.

Im Themenschwerpunkt „Technology“ spricht Dr. Uwe Katzky am 01.02. über eine Möglichkeit zur präzisen 3D-Modellierung der Realität. In seiner Präsentation zeigt der szenaris-Geschäftsführer, wie mit dieser Methode reale Umgebungen auf der Grundlage von Fotopanoramen und per Laser aufgenommenen Punktwolken binnen kürzester Zeit in virtuellen Welten verfügbar sind.

Im Kundenforum der LEARNTEC wird vorgestellt, wie E-Learning erfolgreich eingesetzt werden kann und welche Trends es in diesem Bereich gibt. Ein Beispiel dafür sind die szenaris-Simulationssysteme für ferngesteuerte Roboter, die Klaus Bock-Müller im ersten Kundenforum am 31.01. präsentiert.

Besuchen Sie uns vom 31.01. bis 02.02.2012 am Stand C52 in der dm arena und lassen Sie sich nicht die Chance entgehen, ein iPad 2 zu gewinnen.
Das szenaris-Team freut sich auf Ihren Besuch.

szenaris GmbH

szenaris ermöglicht die effektive Qualifizierung von Mitarbeitern durch den Einsatz von individueller Lernsoftware und Simulationssystemen. Die Bedienung einer komplexen technischen Anlage kann ebenso effizient trainiert werden wie die Fernsteuerung eines Roboters oder das Verständnis eines anspruchsvollen theoretischen Lernstoffs. szenaris entwickelt kundenspezifische Anwendungen auf der Grundlage von Computer Based Training (CBT), Web Based Training (WBT), Simulationen in virtuellen Räumen (Virtual Reality) und komplexen Teamtraining-Systemen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.