Verhängnisvoller Liebesbrief: LoveBug-Virus wird zehn

(PresseBox) (Ratingen, ) Erinnern Sie sich? Am 4. Mai 2000 sorgte ein bösartiger Wurm bei etlichen Sicherheitsexperten für eine Überraschung: Innerhalb von nur 24 Stunden richtete LoveBug bei rund 45 Millionen E-Mail-Nutzern verheerenden Schaden an. Über Nacht stieg die Virenquote sprunghaft an - von einer infizierten Mail zu 1.000 auf eins zu 28. Der Virus, der sich selbst per Massenmail verbreitete, verursachte Schäden in Milliardenhöhe. Symantec Hosted Services, damals noch MessageLabs, war das erste Unternehmen, das den neuen Virus bereits am 4. Mai um 13.14 Uhr abfangen konnte.

Das Datum ist in die Firmengeschichte von Symantec Hosted Services eingegangen. Doch auch für Internet-Nutzer weltweit hat sich seit diesem Maitag vor zehn Jahren einiges verändert: LoveBug war der Weckruf, der die Gefahren schädlicher Software erstmals so drastisch vor Augen führte.

Weitere Informationen zu LoveBug, und wie sich die Gefahren im Netz seitdem geändert haben gibt es unter http://www.symantec.com/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.