Symantec Managed Security Services Kunden profitieren von erweitertem Serviceangebot

Symantec korreliert herstellerunabhängige Schwachstelleninformationen mit Angriffstrends

(PresseBox) (München, ) Durch die Erweiterung seiner Managed Security Services (MSS) um den Symantec Vulnerability Correlation Service ist Symantec der erste Anbieter eines herstellerunabhängigen Dienstes zur Korrelation von Schwachstelleninformationen. Indem Daten zu Schwachstellen mit aktuellen Angriffstrends korreliert werden, ist es Unternehmen möglich, auftretende Sicherheitsrisiken effizienter zu verwalten. Firmennetzwerke können so besser vor aktuellen Bedrohungen geschützt und Sicherheitsrisiken können minimiert werden. Das erweiterte Angebot umfasst die Analyse des Sicherheitsstatus, warnt im Falle einer Bedrohung die betroffenen Unternehmen vor, identifiziert bereits infizierte Rechner und gibt entsprechende Handlungsempfehlungen. MSS-Kunden können so Systemausfälle und andere Beeinträchtigungen der Geschäftsprozesse verhindern und werden so auch bei der Erfüllung gesetzlicher Auflagen und Richtlinien in bezug auf die IT-Sicherheit unterstützt.

Durch die Managed Security Services (MSS) von Symantec werden alle sicherheitsrelevanten Daten eines Unternehmensnetzwerkes in Echtzeit erkannt und analysiert. Dabei werden alle Informationen und erzeugten Log-Daten der in einem Unternehmensnetzwerk eingesetzten Sicherheitsprodukte gesammelt und von einem weltweiten Experten-Team analysiert. Neu dabei ist, dass die Symantec Sicherheitsanalysten jetzt auch herstellerunabhängige Informationen zu Schwachstellen mit Angriffsdaten des Kundennetzwerkes korrelieren können. So ist es möglich, bereits erste Anzeichen bösartiger Aktivitäten umgehend zu erkennen. Des Weiteren können die Symantec-Analysten auf detaillierte Informationen des globalen Symantec DeepSight Threat Management Frühwarnsystems – das kontinuierlich Daten aus Intrusion Detection- und Firewall-Systemen von über 20.000 Partnern in über 180 Ländern auswertet – und die Virenstatistiken des Symantec Digital Immune Systems zurückgreifen.

Sobald ein Angriff als potenziell bösartig und geschäftsschädigend erkannt wird, liefern die MSS-Analysten Informationen über die verwundbaren Systeme und veranlassen die Einspielung relevanter Patches.

Durch den Symantec Vulnerability Data Correlation Service ist es möglich, Fehlalarme zu reduzieren und Kunden werden nur bei tatsächlichen Sicherheitsrisiken informiert, wodurch wertvolle Arbeitszeit eingespart werden kann.

Der Kunde kann die Bedrohungslage sowie die Empfehlungen über ein Internetportal in Echtzeit abfragen. Die IT-Administratoren im Unternehmen sowie die MSS-Analysten erhalten auf diese Weise denselben Report zur aktuellen Sicherheitslage des Unternehmensnetzwerkes inklusive sämtlicher relevanter Informationen über infizierte Host-Rechner, verschiedene Angriffs- und Verwundbarkeits- Szenarien und Lösungsvorschläge.

Unternehmen können durch diesen neuen Service das Risiko eines Systemausfalls oder des Daten- und Informationsverlustes nachhaltig reduzieren. Die Rentabilität von Investitionen in Sicherheitsprodukte sowie Flexibiltät und Reaktionszeiten im Falle einer aktuellen Bedrohung werden optimiert. Dank einer verbesserten Sicherheitsverwaltung können gleichzeitig Betriebskosten gesenkt und der mit der Verwaltung der Sicherheitseinrichtungen verbundene Aufwand reduziert werden.

Der erweiterte Vulnerability Data Correlation Service steht allen Symantec Managed Security Services Kunden ab sofort zur Verfügung. Weitere Informationen dazu sind unter folgendem Link erhältlich: http://enterprisesecurity.symantec.de/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.