Neue Möglichkeiten der Systemwiederherstellung mit Symantec LiveState Recovery 6.0

Hardwareunabhängig, für virtuelle Systeme und ferngesteuert

(PresseBox) (München, ) Symantec hat mit LiveState Recovery 6.0 das jüngste Produkt der LiveState-Familie für Windows-Server- und Desktop-Management-Lösungen vorgestellt. Die Software zur Systemwiederherstellung ist sowohl für Server als auch für Desktops und Laptops erhältlich. LiveState Recovery 6.0 kombiniert die hohe Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit einer festplattengestützten kompletten Systemrettung (Bare Metal Recovery) mit neuen Technologien zur Wiederherstellung unterschiedlicher Hardware, virtueller Konversion und Fernwartung. Die Suite ergänzt mit seiner schnellen und vollständigen Windows-Systemrettung das neue Backup Exec 10d, die Lösung von Symantec für kontinuierliche Datensicherung.

„LiveState Recovery 6.0 bietet Funktionalitäten, die den Ansprüchen unserer Unternehmenskunden an Leistungsfähigkeit, einfacher Handhabung und Zuverlässigkeit entsprechen“, so Don Kleinschnitz, Vice President Infrastructure Management Solutions bei Symantec. „In diesem Produkt haben wir die erste hardwareunabhängige Wiederherstellungstechnologie der Branche mit virtuellen Tools und so genannter ‚LightsOut Fernwartung’ kombiniert, um die Möglichkeiten der Windows Systemwiederherstellung und beim Disaster Recovery deutlich zu verbessern.“

Neue Funktionen und Eigenschaften der Suite:

Mit der Option ‚Restore Anyware’ von LiveState Recovery können IT-Administratoren jeden Windows Server oder Windows Desktop auf einem anderen Windows Server oder Desktop wiederherstellen, unabhängig von der Hardwarekonfiguration. Auf diese Weise muss bei einem Ausfall keine identische Hardware mehr bereitgehalten werden. Die damit verbundenen Kosten entfallen. Administratoren können so schnell und zuverlässig Windows Server und Desktops wiederherstellen, migrieren oder auf andere Plattformen verschieben. Diese Option eignet sich auch für die Wiederherstellung von realen Systemen auf virtuelle VMware Umgebungen und umgekehrt.

Mit der Option ‚LightsOut Restore’ eröffnen sich für die Systemwiederherstellung von Servern aus der Ferne neue Möglichkeiten. Mithilfe der integrierten pcAnywhere-Technologie und den Lights-out-Branchenstandards kann LiveState Recovery unbeaufsichtigte Server - auch Blade Server - aus der Ferne und auch von mobilen Geräten aus wiederherstellen. LiveState Recovery Manager 6.0 lässt sich jetzt in Symantec Backup Exec integrieren. IT-Administratoren können zum Beispiel im LiveState Recovery Manager Aufträge für Backup Exec erstellen, um die zu einem bestimmten Zeitpunkt erstellten Backup-Images zu schützen, wie beispielsweise deren Auslagerung auf Bändern an einem anderen Ort.

Weitere neue Funktionen sind das Steuern der Netzwerk-Bandbreite, Controller-Support für die Windows-Domäne, Versand von SNMP-Traps und eine verbesserte Symantec Recovery Disk für schnelle und verlässliche Wiederherstellung. Die LiveState Recovery-Lösungen sind in die LiveState 6.0-Anwendungen und -Plattformen integriert. Sie unterstützen damit die Strategie von Symantec, Kunden eine integrierte Umgebung zur Verwaltung von Windows Servern und Desktops anzubieten, die unter anderem Systembereitstellung und Konfigurationsmanagement, Patch-Management, Management der Hard- und Softwarenutzung, Fernwartung und Disaster Recovery einschließt.

„Eine bessere Serverwiederherstellung nach Ausfällen hat bei den meisten Unternehmen höchste Priorität - und eine schnelle Systemrettung ist genauso wichtig wie die Datensicherung“, so Carolyn DiCenzo, Research Vice-President bei Gartner Inc. „Teil der Rettungspläne muss es sein, Betriebssysteme ebenso wie Anwendungen und Konfigurationsdaten für kritische Server wie E-Mail-Server und Datenbankserver schnell und einfach wieder herstellen zu können. Um die Wiederherstellungszeiten nach einem Ausfall deutlich zu verkürzen, sollten Unternehmen sich an festplattengestützten Komplettlösungen orientieren, die neue Technologien unterstützen, beispielsweise die Wiederherstellung auf anderer Hardware und in virtuellen Umgebungen. Diese neuen Ansätze und Softwarelösungen erweitern die Möglichkeiten zur Systemrettung für IT-Abteilungen und Serviceanbieter erheblich und reduzieren das Risiko von potentiellen Umsatz- sowie Kundenverlusten durch Ausfallzeiten.“

Die neue Version ersetzt LiveState Recovery 3.0 und passt die aktuelle Versionsnummerierung an die Nummerierung anderer LiveState-Anwendungen an. Folgende Produktkomponenten können entweder in einer Server- oder Desktop-Suite oder einzeln erworben und bei Bedarf ergänzt werden:

Symantec LiveState Recovery Advanced Server 6.0
Symantec LiveState Recovery Standard Server 6.0
Symantec LiveState Recovery Desktop 6.0
Symantec LiveState Recovery Restore Anyware Option
Symantec LiveState Recovery LightsOut Restore Option
Symantec LiveState Recovery Manager 6.0

Preis und Verfügbarkeit Der Preis für Symantec LiveState Recovery Advanced Server Suite 6.0 liegt voraussichtlich bei 1.725 Euro zuzüglich MwSt.. Zum Programmpaket gehören LiveState Recovery Advanced Server, Restore Anyware Option, LightsOut Restore Option, LiveState Recovery Manager und pcAnywhere für LiveState. Jede einzelne Lösung von LiveState Recovery kann auch separat erworben werden, außerdem gibt es analoge Lösungen für Windows Desktops. Alle Produktkomponenten sind ab sofort über das weltweite Netz von Symantec-Händlern und dem Fachhandel verfügbar. Darüber hinaus bietet Symantec Beratung, Schulung und Supportdienste für die LiveState Recovery-Produkte an, um die Kunden beim Schutz ihrer kritischen Windows-Systeme zu unterstützen. Zusätzliche Produktinformationen erhalten Sie auf der Webseite http://enterprisesecurity.symantec.de/... und Lizenzinformationen und Hinweise zu einem Fachhändler finden Sie unter http://www.symantec.com/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.