Media Alert Symantec Hosted Services

Der 3. Oktober 2010 - Ein schwarzer Tag für die Welt der Spammer

(PresseBox) (Ratingen, ) Am Tag der Deutschen Einheit ist die Spamrate - vor allem aus dem Botnetz Rustock - plötzlich stark eingebrochen. Sie war so niedrig wie lange nicht mehr und tendierte kurzzeitig sogar gegen Null. Bei einer sonst üblichen Menge von bis zu 200 Milliarden Spam-Mails pro Tag ein erstaunlicher Befund.

Wie konnte es dazu kommen? An jenem Tag schloss der Untergrunddienstleister "Spamit" seine Pforten. Das von Russland aus gesteuerte Angebot war eine Art Logistikzentrale für Canadian Pharmacy, einen der größten illegalen Händler für Medikamente. Spamit stellte von der Webseitenerstellung über die Zahlungsabwicklung bis hin zum Produktversand eine breite Palette and Dienstleistungen für Canadian Pharmacy. Für alle eingegangenen Aufträge entrichteten die Betreiber eine Provision an den Spammer. Spamit wurde dabei Opfer seines eigenen Erfolgs: Das Unternehmen war zu bekannt geworden und wurde für die Hintermänner äußerst riskant.

Laut MessageLabs Intelligence-Experten bei Symantec Hosted Services weist die große Mehrheit der über das Spamit-Netzwerk versandten Mails in der Regel Werbung für Erzeugnisse aus der Pharmaindustrie ("Canadian Pharmacy") auf. Die Händler versuchen dabei, den Eindruck einer seriösen Online-Apotheke zu erwecken. Allerdings ist es angesichts der Geschäftspraktiken und Methoden wenig wahrscheinlich, dass hier echte Pharmazeuten involviert sind. Auch ist nicht gesichert, ob echte Medikamente oder gefälschte Präparate beim Kunden ankommen. Diese "Apotheken" sind eine echte Geldmaschine in dieser Schattenwirtschaft - und wichtigstes Betätigungsfeld von Rustock.

Weitere Informationen zu dieser Variante des Spam und Spamit sind verfügbar unter http://www.symantec.com/... .

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.