Effektiver arbeiten mit Norton SystemWorks 2006

Systempflegepaket schafft Ordnung im Rechner und ermöglicht einfach und schnell das Sichern von Daten

(PresseBox) (München, ) Symantec stellt mit Norton SystemWorks 2006 und Norton SystemWorks 2006 Premier die neueste Version seiner Komplettlösung für die Systempflege vor. Mit der bediener-
freundlichen Software können Anwendern einfach und schnell Ordnung auf ihrem Computer halten und so die Leistung verbessern. Norton GoBack, mit dem versehentlich gelöschte Dateien wieder hergestellt werden können, ist nun in der Standardinstallation enthalten. Das Programm überwacht auch auto-
matisch die korrekte Installation von neuen Anwendungen. Norton CleanUp entfernt temporäre und nicht mehr benötigte Dateien und sorgt so für mehr Speicherplatz. Praktische Neuerung: Das Programm kann direkt über den Internet Explorer angesteuert werden, um schnell überflüssigen Datenmüll aus dem Internet zu löschen. Norton Utilities unterstützt eine optimale PC-Leistung und behebt häufig auftretende Computerprobleme. Die Backup-Software Norton Ghost (Bestandteil der Premier-Version) ist nun noch einfacher zu bedienen und hilft auch bei einem Systemabsturz den Rechner wiederherzustellen. Zusätzlich hält Norton AntiVirus Internetschädlinge wie Viren, Würmer und Trojaner sowie Sicherheits-
risiken wie Spy- und Adware vom Rechner fern. Das neue Norton Protection Center gibt dem Anwender dabei auf einen Blick eine Übersicht über den Sicherheitsstatus des Rechners. Norton SystemWorks 2006 ist voraussichtlich ab Ende Oktober zu einem Preis von 89,95 Euro/ 129,-- CHF, Norton SystemWorks 2006 Premier für 99,95 Euro/ 139,-- CHF erhältlich. Für kleine Büros steht die Premier-Version mit fünf Lizenzen zu einem Preis von 299,95 Euro / 429,-- CHF zur Verfügung.


Surfen im Internet, Dateien herunterladen, verändern, verschieben, löschen, Musik hören, Fotoarchive anlegen, Spiele abrufen, Anwendungen aufspielen – quasi jede ausgeführte Aktion hinterlässt im Rechner eine Menge „Datenmüll“. Kein Wunder, wenn mit steigendem Grad der „Unordnung“ der Rechner immer langsamer wird; bei zu großer Belastung vielleicht sogar ganz seinen Dienst verweigert und abstürzt. Nicht selten lässt sich dann der Computer nur schwer wieder starten und auch Daten, Programme oder Fotos können dabei verloren gehen.

Aufräumdienst
Um dem vorzubeugen, sollten Anwender daher von Zeit zu Zeit Ordnung auf ihrem Rechner schaffen. Als Aufräumdienst eignen sich Systempflegepakete wie Norton Systemworks. Die neue Version 2006 macht es dem Anwender so einfach wie möglich. So wird beispielsweise Norton GoBack nun standardmäßig installiert. Die Software überwacht das System bei Software-Installationen, um in kritischen Situationen oder bei fehlerhaften Einstellungen diesen Vorgang wieder rückgängig zu machen. Auch versehentlich gelöschte oder überschriebene Dateien können wiederhergestellt werden – selbst, wenn die Änderung Tage zurückliegt. Zusätzlich meldet das Programm, wenn unerwünschte Anwendungen wie Dialer oder Spyware sich installieren. Der Nutzer kann dann mit einem Klick die Installation stoppen und rückgängig machen.

Immer schön sauber bleiben
Norton CleanUp hält den PC frei von Datenmüll wie Cookies, temporären oder nicht genutzten Dateien und löscht zuletzt verwendete Verlaufs- und Aktivitätsprotokolle. Diese Dateien belegen unnötig Speicherplatz und werden gelöscht, damit das System effizienter genutzt werden kann. Bevor das Programm jedoch vertraute Seiten löscht, kann eine Favoriten-Liste angelegt werden. Diese werden von der Reinigung ausgeschlossen und bleiben automatisch bestehen: Zum Beispiel Cookies, die für die Nutzung von bestimmten Internetseiten benötigt werden. Praktisch: Norton CleanUp kann jetzt direkt über den Internet Browser oder von der CD gestartet werden und ist mit allen gängigen Browsern wie Mozilla, Firefox, Netscape und Internet Explorer kompatibel.

Das Fitness-Programm für den PC
Norton Utilities optimiert und repariert Festplatten – es sucht nach Problemen und lässt den Nutzer mit einem Klick entscheiden, ob diese behoben werden sollen. Zum Beispiel ist ein so genanntes Defrag-
mentierungstool enthalten, dass Daten auf der Festplatte sortiert: Durch verschiedene Aktionen am Rechner, wie häufiges Überschreiben oder Löschen von Dateien, Installation und Deinstallation von Software, Videoschnitt und so weiter, werden Daten nicht in einem Stück gespeichert, sondern in Bruch-
stücke (Fragmente) geteilt. Das Defragmentierungsprogramm sortiert die Datenbestandteile und legt sie wieder hintereinander an. Dies beschleunigt so das Abrufen von Daten und Programmen, weil weniger lange Wege zwischen den einzelnen Datenfragmenten zurückgelegt werden müssen. Der Rechner arbeitet dann wesentlich schneller. rogramme, die unbemerkt im Hintergrund laufen aber nicht aktiv gebraucht werden, deckt der Process Viewer auf. Das Programm zeigt die gesamte Systemauslastung an und identifiziert Prozesse, die übermäßig viel Leistung beanspruchen.
Ein weiteres Werkzeug, der System Optimizer, erlaubt dem Anwender das Ein- oder Ausschalten fast aller Windows XP Verknüpfungen, auch Einstellungen lassen sich so schnell und einfach besser anpassen. Verwenden mehrere Benutzer den selben Computer, verhindert die Funktion, dass persönliche Einstellungen gelöscht oder unerwünschte Programme installiert werden können.

Schutzschild gegen Viren & Co.
Standardmäßig ist Norton AntiVirus in dem Systempaket integriert und sichert den Rechner gegen Internet-
bedrohungen wie Viren, Würmer oder Trojaner. Auch Sicherheitsrisiken wie Spyware und Adware werden erkannt. Gefährliche Spyware, die sensible Daten auf dem Rechner ausliest, wird sofort entfernt. Auf Spy- oder Adware mit geringerem Sicherheitsrisiko weist der Virenscanner hin und gibt eine Handlungs-
empfehlung. Auf diese Weise wird verhindert, dass Programme, die vom Anwender ausdrücklich erwünscht oder geduldet sind, ebenfalls gelöscht werden. Zum Beispiel, wenn diese an kostenlos herunterladbare Software gekoppelt sind: Ein automatisches Löschen würde auch die Freeware unbrauchbar machen. Praktisch: Die neue Version 2006 (auch als Einzelprogramm erhältlich) zeigt über das Norton Protection Center in einer zentralen Übersicht den Sicherheitsstatus des PCs an. Der Anwender sieht so schnell, ob alle gewünschten Programme aktiviert sind und erhält Hinweise zur besseren Sicherung seines Rechners.

Backup mit einem Klick
Zusatzkomponente von Norton SystemWorks 2006 Premier ist die neueste Version von Norton Ghost. Die Oberfläche der Backup-Programms wurde noch übersichtlicher gestaltet und vereinfacht dem Anwender so das Sichern seiner Daten. Ein integrierter Assistent erkennt automatisch jedes Speichermedium, schlägt den optimalen Speicherort für die Sicherungskopie vor, gibt die Speichergröße an und verwaltet diese. Zudem schlägt das Programm einen Zeitplan für das Backup vor, der vom Anwender nachträglich geändert werden kann. Über einen einzigen Klick kann der Anwender die Datensicherung auch zu einem beliebigen Zeitpunkt starten. Für ein Plus an Sicherheit können die Sicherungskopien verschlüsselt werden (128-,
192-, 256-bit AES-Verschlüsselung). Dies verhindert, dass unbefugte Dritte auf die Backup-Dateien einfach zugreifen können.
Hilfreich ist auch die Rettungs-CD: Die übersichtlich gestaltete Oberfläche verschafft dem Anwender einen schnellen Überblick aller notwendigen Schritte und erleichtert so das Wiederherstellen des PCs nach einem Absturz. Außerdem wird eine Vielzahl an Treibern (zum Beispiel Netzwerkkarten, Festplatten-Controller) unterstützt, um ohne Probleme eine große Bandbreite an Dateiformaten und Anwendungen wiederherstellen zu können.
Eine weitere Zusatzfunktion von Norton SystemWorks 2006 Premier ist der Performance-Test, mit der der Nutzer feststellen kann, ob die Leistungsfähigkeit seines Computers optimal ausgenutzt wird und wo noch Verbesserungen möglich sind.

Preise und Verfügbarkeit
Norton SystemWorks 2005 ist voraussichtlich ab Ende Oktober für 89,95 Euro/ 129,-- CHF im Handel erhältlich. Norton SystemWorks 2005 Premier kostet 99,95 Euro / 139,-- CHF. Für kleine Büros steht die Premier-Version mit 5 Lizenzen zu einem Preis von 299,95 Euro / 429,-- CHF zur Verfügung. Der Upgrade-Preis für die Einzellizenz liegt bei 59,95 Euro/ 79,00 CHF beziehungsweise 69,95 Euro / 99,00 CHF für Norton SystemWorks Premier. Das Upgrade für fünf Lizenzen von Norton SystemWorks Premier kostet 239,95 Euro / 339,-- CHF. Beide Pakete sind mit Microsoft Windows XP und Windows 2000 kompatibel.

Kurzübersicht

Norton SystemWorks 2006 enthält:

• Norton AntiVirus 2006 mit Norton Protection Center (auch als separates Produkt erhältlich)
• Norton GoBack
• Norton CleanUp
• Norton Utilities
• Process Viewer
• System Optimizer
• CheckIT Diagnostics

Norton SystemWorks 2006 Premier enthält:

• Norton AntiVirus 2006 mit Norton Protection Center (auch als separates Produkt erhältlich)
• Norton GoBack
• Norton CleanUp
• Norton Utilities
• Norton Ghost 10.0 mit Rettungs-CD (auch als separates Produkt erhältlich)
• Process Viewer
• System Optimizer
• CheckIT Diagnostics
• Performance Test

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.