+++ 817.321 Pressemeldungen +++ 33.868 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

Unternehmensmeldungen KW 07 von Caledonia Mining, TerraX Minerals und Fission Uranium

(PresseBox) (Herisau, ) Caledonia-Aktionäre stimmen für Jersey-Umzug

Die Aktionäre des kanadisch-südafrikanischen Edelmetallproduzenten Caledonia Mining (ISIN: CA12932K2020 / TSX: CAL - http:// http://www.commodity-tv.net/c/mid,1323,Interviews/?v=295214 -) haben sich am Donnerstag im Rahmen einer außerordentlichen Hauptversammlung in Toronto mit großer Mehrheit für die geplante Verlegung des Gesellschaftssitzes auf die britische Kanalinsel Jersey ausgesprochen. Insgesamt stimmten 96 % der anwesenden oder per Vollmacht vertretenden Anteilseigner, die zusammen über rund 34 % der ausstehenden Aktien verfügen, für einen entsprechenden Antrag des Caledonia-Managements, der u.a. auch eine neue, überarbeitete Unternehmenssatzung sowie die Änderung des Firmennamens in Caledonia Mining Corporation Plc vorsah.

Vorbehaltlich der noch ausstehenden Genehmigung der auch als ‚Continuance‘ bezeichneten Transformation durch das Registergericht von Jersey wird das Unternehmen somit voraussichtlich ab dem 21. März 2016 unter der folgenden Anschrift firmieren:

Caledonia Mining Corporation Plc

P.O. Box 218

43/45 La Motte Street

St. Helier, Jersey JE4 8SD

Aufgrund der Umfirmierung ist zudem eine Neuzulassung zum Handel am sog. ‚Alternative Investment Market‘ (AIM) der Londoner Börse erforderlich. Den entsprechenden Antrag hat das Unternehmen allerdings bereits eingereicht, so dass davon auszugehen ist, dass die Caledonia-Papiere auch in Zukunft an diesem Handelsplatz gelistet sein werden. Ansonsten will die Gesellschaft ihre Notierung an der Toronto Stock Exchange ebenso beibehalten wie die Möglichkeit, ihre Aktien auf der US-Freiverkehrsplattform OTCQX zu handeln.

Für Caledonias Aktionäre hat die bevorstehende Änderung des Steuersitzes hingegen den entscheidenden Vorteil, dass sie künftig keine kanadische Quellensteuer mehr auf die vierteljährliche Dividende von 1,125 US-Cents pro Aktie entrichten müssen. Darüber hinaus sollten durch den Schritt die Verwaltungskosten sowie die Steuerlast der Gesellschaft sinken, was sich auf Dauer positiv auf deren Geschäftsergebnis auswirken dürfte.

TerraX setzt zweites Bohrgerät ein

Das in Kanada beheimatete Explorationsunternehmen TerraX Minerals Inc. (ISIN: CA88103X1087 / TSX-V: TXR; - http://www.commodity-tv.net/c/mid,35257,VRIC_2016/?v=295707 -) teilte mit, das ein zweites Bohrgerät auf das ‚Yellowknife City’-Goldprojekt verlegt wurde. Dieses Bohrgerät kommt als Verstärkung auf dem Bohrziel ‚Sam Otto’ auf der ‚Walsh Lake’-Liegenschaft zum Einsatz und wird das geplante Winterbohrprogramm beschleunigen. Somit sollte das Unternehmen vor dem Einsetzen des Tauwetters alle geplanten Bohrungen niederbringen können. Das von der Firma Foraco Canada Ltd. angemietete Bohrgerät konnte problemlos per Lastwagen über den Highway zu den Bohrstellen transportiert werden, die sich nur 25 km in südlicher Richtung der Stadt Yellowknife befinden.

Die geplanten Bohrungen auf ‚Sam Otto’, zielen auf die Gänge und Sulfidvererzungen des Verdrängungstyps ab, die bereits an der Oberfläche beprobt wurden. Bei einigen Bohrarbeiten in den Jahren zwischen 1989 und 2000, durch verschiedene Betreiber, konnte bereits eine mineralisierte Streichlänge von 1,5 km durchteuft werden. Zu den Verschiedenen Betreibern in der Vergangenheit gehörten auch namenhafte Gesellschaften wie Barrick (Lac Minerals), Inmet, Rubicon, Kelmet und Nebex. Die Bohrarbeiten mit dem ersten Bohrgerät auf ‚Sam Otto’ begannen bereits am 7. Februar. Bisher wurden damit acht Bohrungen mit einer Gesamtlänge von mehr als 1.100 m niedergebracht.

Das noch andauernde Winterbohrprogramm wird insgesamt 6.500 Bohrmeter auf mehreren Goldzielen umfassen und sich auf alle fünf Zielgebiete in der 5 km x 3 km großen ‚Core Gold Area’ erstrecken. Dieses Areal beinhaltet die ‚Barney Shear’ und die vor Kurzem entdeckte ‚Hebert-Brent’-Zone, sowie drei neue Gebiete mit hochgradigen Goldgängen, die während der Geländeexploration im Sommer 2015 identifiziert wurden.

Fission dehnt Zonen R600W, R780E und R1620E durch hochgradige Ergebnisse weiter aus

Fission Uranium (ISIN: CA33812R1091 / TSX FCU - http://www.commodity-tv.net/c/mid,1323,Interviews/?v=295696 -) gab weitere elf Volltreffer von ihrer ‚Patterson Lake South‘-Liegenschaft (‚PLS‘) in Kanadas Athabasca Basin bekannt. Sieben Bohrungen wurden auf der Zone ‚R600W‘, drei auf der Zone ‚R780E‘ und eine auf der Zone ‚R1620E‘ niedergebracht. Eine Bohrung, die von wesentlicher Bedeutung ist, ist ‚PLS16-460‘ die auf der Zone ‚R1620E‘ (‚Linie 1500E‘) 300 m östlich der ‚Triple R‘-Lagerstätte niedergebracht wurde. Sie schnitt eine 8,04 m lange Gesamtverbundvererzung mit mehr als 10.000 cps Radioaktivität, innerhalb einer 50,0 m mächtigen Vererzungszone, die bereits ab einer Tiefe von nur 65,5 m beginnt. Dies ist nicht nur die bis dato stärkste Vererzung auf der Zone ‚R1620E‘, sondern auch die stärkste Vererzung östlich der Linie ‚1125 E‘ (Zone ‚R780E‘), die sich 375 m weiter westlich befindet. Diese Bohrung (‚PLS16-460‘) wird die Zone ‚R1620‘ beachtlich erweitern.

Beachtlich ist auch, das wieder alle elf Bohrungen vererzt sind, wobei acht Bohrungen sogar wieder sehr hochgradige Abschnitte aufweisen. Alle drei hochgradigen Zonen (‚R600W‘, ‚R1620E‘ und die neu entdeckte Zone ‚R840W‘) sind noch nicht Bestandteil der bisherigen Ressourcenschätzung für die ‚Triple R‘-Lagerstätte, sollen aber bald hinzugefügt werden.

Ross McElroy, der President, COO und Chef-Geologe von Fission, kommentierte die wieder einmal überragenden Bohrerfolge wie folgt:

„Mit der am 1. Februar gemeldeten hochgradig vererzten Zone ‚PLS16-445‘ auf der Zone ‚R840W‘ und der jetzt entdeckten hochgradigen Vererzung 2,34 km östlich der Zone ‚R1620E‘ haben die Bohrungen auf ‚PLS‘ in diesem Winter wiedereinmal das noch große Potenzial gezeigt, das in diesem Gebiet steckt. Die bereits in geringer Tiefe beginnende Vererzung in ‚PLS16-460‘, die nur 65,5 m unter der Oberfläche beginnt, ist ein Alleinstellungsmerkmal des 2,47 km langen Vererzungstrends auf ‚PLS‘ und ein weiterer Beweis, wie sehr sich ‚PLS‘ und ‚Triple R‘ von anderen Entdeckungen und Lagerstätten im Athabasca Basin unterscheiden. Weder die Zone ‚R600W‘, ‚R840W‘ noch die Zone ‚R1620E‘ wurden bisher in die Ressourcenschätzung der ‚Triple R‘-Lagerstätte aufgenommen. Das Team ist sehr gespannt darauf, wie sich dieses rasante Wachstum auf die Ressourcenschätzung auswirken wird.“

Anbei noch eine herzliche Einladung zur 3. Deutschen Rohstoffnacht am 15. April 2016 im Rahmen der INVEST. Einlass ist 17:30 Uhr – Beginn 18:00 Uhr. Edelmetalle und Minenunternehmen stehen dieses Mal im Fokus der Vorträge mit international bekannten Fachreferenten wie Ronald Stöferle „In Gold we trust“, Dr. Torsten Dennin, Tiberius Asset Management AG, Zug und Hannes Huster „Der Goldreport“. Wir freuen uns auf Sie!

Sie erhalten freien Eintritt für die Messe und registrieren sich auch gleich für die 3. Deutsche Rohstoffnacht.

Link: https://www.messeticketservice.de/shop/de/messe-aktionscodes-k.php?&m=649 Aktionscode eintragen: Rohstoffe2016

Infos: www.deutsche-rohstoffnacht.de

Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter von Jörg Schulte Research Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung dar. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.