+++ 816.533 Pressemeldungen +++ 33.839 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

Timmins gelingt wichtige Refinanzierung und Fission und CGN schließen strategisches Investment ab

(PresseBox) (Herisau, ) Nachdem sich der kanadische Edelmetallproduzent Timmins Gold (ISIN: CA88741P1036 / TSX: TMM) in der vergangenen Woche mit zwei seiner größten Geldgeber, der Sprott Resource Lending Partnership sowie dem Bergbaukonzern Goldcorp, bereits über die Eckpunkte einer Refinanzierung seines laufenden 10,2 Mio. USD-Kredits einigen konnte, stehen nun die endgültige Konditionen des überarbeiteten Darlehensabkommens fest.

Demnach gilt die neue Kreditlinie - wie bereits vermeldet - bis zum 30. Juni 2016 und wird mit 12 % p.a. verzinst, wobei die Zinszahlung monatlich erfolgen soll. Zudem erhalten die beiden Darlehensgeber bei Rückzahlung der Verbindlichkeit einen Bonus von 408.901,47 USD, der entsprechend ihres jeweiligen Kreditanteils unter den Gläubigern aufgeteilt wird. Diese haben dabei die Möglichkeit, zwischen einer Barauszahlung oder einem dem Gegenwert entsprechenden Paket an Timmins-Stammaktien zu wählen. Der Ausgabepreis dieser Papiere soll gegebenenfalls 10 % unter dem volumengewichteten Durchschnittspreis der Timmins-Aktie an der Toronto Stock Exchange (TSX) in den letzten 10 Tagen vor der Auszahlung liegen.

"Diese Kreditlinie verschafft der Gesellschaft die nötige Zeit und Flexibilität, um weiter alle verfügbaren Optionen zum Aufbau eines soliden finanziellen Basis zu verfolgen", so Timmins Interims-CEO Mark Backens, der darüber hinaus betonte, dass man sich weiterhin verpflichtet sehe, zum Vorteil aller Aktionäre den wahren Wert des Unternehmens freizusetzen und zu realisieren.

Timmins war angesichts des nun schon 3 Jahre anhaltenden Abwärtstrends bei den Edelmetallpreisen in letzter Zeit zunehmend finanziell unter Druck geraten und hatte im vergangenen November sogar die Schließung seiner mexikanischen 'San Francisco'-Mine für Mitte 2016 in Aussicht gestellt. Durch die jetzt erzielte Einigung mit seinen wohl bedeutendsten Geldgebern hat sich das Unternehmen aber wieder etwas 'Luft' verschafft, was auch von der Börse honoriert wird. Seit Ankündigung der Refinanzierung vor einer Woche erholte sich die Timmins-Aktie deutlich und legte an der TSX insgesamt um mehr als 75 % zu.

Auch Fission Uranium (ISIN: CA33812R1091 / TSX FCU) und CGN Mining gaben den Abschluss der im Dezember bekanntgegebenen strategischen Investition via Privatplatzierung bekannt. Das bedeutet im Detail, dass die zur staatseigenen China General Nucklear Power Corp. gehörende CGN Mining rund 96.736.540 Fission Uranium Aktien zum Kurs von 0,85 CAD erwirbt. Somit fließen Fission nicht nur 82.226.059 CAD zu, sondern man kann sich auch das erste Uranunternehmen nennen, an dem sich Chinesen direkt beteiligt haben. Zusätzlich garantiert CGN Mining die Abnahme von 35 % der zukünftigen Uranproduktion von 'Patterson Lake South'.

Den Erlös aus der CGN Investition Plant Fission in die weitere Entwicklung der unternehmenseigenen 'Patterson Lake South'-Liegenschaft zu investieren und die mit der Transaktion verbundenen Gebühren zu begleichen. Die von CGN erworbenen Aktien unterliegen einer Haltefrist von vier Monaten und einem Tag, beginnend mit dem Abschluss der Transaktion.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, das JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z. B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Researchberichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations, Public Relations - Unternhmenen, Broker oder Investoren. JS Research oder Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung und für andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannter "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen, bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung, sogenannte Small Caps und speziell Explorationswerte, sowie alle börsennotierte Wertpapiere, sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen und die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiel zu den gesonderten Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Exportverbote, Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien dar, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Dieser Bericht stellt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.