+++ 811.855 Pressemeldungen +++ 33.733 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

Doppelsieg für Clément Desalle

Desalle feiert in Spanien seinen ersten Doppelsieg der Saison und verbessert sich auf Platz zwei der WM-Tabelle / Motocross Weltmeisterschaft Talavera de la Reina/E, 10./11. Mai 2014

(PresseBox) (Bensheim, ) Zwölf Jahre nach dem letzten WM-Lauf in Talavera de la Reina kehrte die Motocross-Weltmeisterschaft an die traditionelle Naturstrecke, rund 100 Kilometer westlich von Madrid gelegen, zurück. Bei heißen Temperaturen und wolkenlosem Himmel musste der Veranstalter die Strecke stark bewässern um eine zu starke Staubbildung zu vermeiden.

Clément Desalle (Team Rockstar Energy Suzuki) fühlte sich am Samstag zunächst gar nicht gut. Der Belgier hatte mit Magenproblemen zu kämpfen und konnte deshalb in der Qualifikation nicht seine normale Leistungsfähigkeit abrufen. "Ich musste schon früh mein Tempo drosseln und mich mit dem vierten Platz zufrieden geben", schilderte Desalle seine gesundheitlichen Probleme. Am Sonntag fand der 24-Jährige glücklicherweise zu seiner alten Stärke zurück und konnte beide Rennen überraschend gewinnen. "Am Sonntag habe ich mich richtig gut gefühlt", freute sich Desalle. "Ich wollte von Anfang an mein Bestes geben und war ein wenig überrascht, dass ich beide Rennen gewinnen konnte. Die Strecke war technisch anspruchsvoll, so wie ich es gerne habe. Die Starts waren sehr wichtig und es ist mir gelungen, gleich zweimal super ins Rennen zu kommen. Ein großer Dank an mein Team! Wir haben viel daran gearbeitet, dass ich mich wirklich wohl auf dem Motorrad fühle und wir machen immer noch weitere Fortschritte."

Desalles Teamkollege Kevin Strijbos machte den Suzuki Triumph vor 16.000 enthusiastischen Fans mit dem dritten Platz auf dem Podium perfekt. Strijbos erwischte im ersten Rennen keinen guten Start, konnte sich jedoch mit einer fantastischen Leistung bis auf den vierten Platz verbessern. "Im zweiten Rennen habe ich den Start gewonnen", freute sich der Belgier. "Aber es war sehr heiß und ich hatte schon im ersten Lauf viel Kraft gelassen. Deshalb musste ich mich mit dem dritten Rang zufrieden geben. Aber es war trotzdem ein wirklich guter Tag für mich und das gesamte Rockstar Energy Suzuki Team."

Im Rockstar Energy Suzuki Europe Team gingen Julien Lieber und Jeremy Seewer ins Rennen. Lieber bestätigte mit dem sechsten Rang seine aufsteigende Formkurve. Die MX2-Klasse hatte besonders unter der starken Streckenbewässerung zu leiden und kämpfte auf einer Strecke mit extrem unterschiedlicher Haftung. Lieber stellte sich gut auf die wechselnden Anforderungen ein und erkämpfte sich mit der Suzuki RM-Z250 sein bisher bestes Saisonresultat. "Platz sechs war gut", zeigte sich der Belgier zufrieden. "Allerdings hätte ich noch weiter vorne landen können. Ich habe in den letzten Runden die Konzentration verloren und musste kurz zu Boden. Deshalb war ich mit der Schlussphase des Rennens nicht zufrieden." Im zweiten Durchgang erwischte Lieber keinen guten Start und musste sich aufgrund von zwei Stürzen mit dem elften Platz abfinden.

Jeremy Seewer fühlte sich auf dem ungewohnten Untergrund nie richtig wohl und war mit den Platzierungen 16 und 13 nicht zufrieden. "Die Bedingungen waren für alle gleich", räumte der Schweizer ein. "Aber ich benötige wohl noch mehr Training auf solch nassen, rutschigen Kursen. Meine Starts waren leider auch nicht gerade gut. Im ersten Lauf hatte ich zudem noch Pech, als Herlings vor mir meine Spur gewählt hat und ich voll in den Schlamm musste. Ich freue mich jetzt auf mein einziges freies Wochenende in drei Monaten! Danach werden wir uns mit dem nächsten GP in England beschäftigen."

MXGP, Rennen 1:

1. Clement Desalle (BEL, Rockstar Energy Suzuki), 34:16.039;
2. Jeremy Van Horebeek (BEL, Yamaha), +0:05.376;
3. Steven Frossard (FRA, Kawasaki), +0:11.106;
4. Kevin Strijbos (BEL, Rockstar Energy Suzuki), +0:18.572;
5. Evgeny Bobryshev (RUS, Honda), +0:20.806;
6. Antonio Cairoli (ITA, KTM), +0:26.363;
7. Xavier Boog (FRA, Honda), +0:30.702;
8. Tyla Rattray (RSA, Husqvarna), +0:33.979;
9. Joel Roelants (BEL, Honda), +0:35.869;
10. Shaun Simpson (GBR, KTM), +0:51.498

MXGP, Rennen 2:

1. Clement Desalle (BEL, Rockstar Energy Suzuki), 33:58.407;
2. Antonio Cairoli (ITA, KTM), +0:01.732;
3. Kevin Strijbos (BEL, Rockstar Energy Suzuki), +0:03.845;
4. Jeremy Van Horebeek (BEL, Yamaha), +0:15.603;
5. Steven Frossard (FRA, Kawasaki), +0:23.521;
6. Jake Nicholls (GBR, KTM), +0:43.618;
7. David Philippaerts (ITA, Yamaha), +0:50.876;
8. Rui Goncalves (POR, Yamaha), +0:52.007;
9. Xavier Boog (FRA, Honda), +1:06.104;
10. Tyla Rattray (RSA, Husqvarna), +1:12.517

MXGP, Tageswertung:

1. Clement Desalle (BEL, Rockstar Energy Suzuki), 50 points;
2. Jeremy Van Horebeek (BEL, YAM), 40 p.;
3. Kevin Strijbos (BEL, Rockstar Energy Suzuki), 38 p.;
4. Antonio Cairoli (ITA, KTM), 37 p.;
5. Steven Frossard (FRA, KAW), 36 p.;
6. Xavier Boog (FRA, HON), 26 p.;
7. David Philippaerts (ITA, YAM), 24 p.;
8. Tyla Rattray (RSA, HUS), 24 p.;
9. Jake Nicholls (GBR, KTM), 23 p.;
10. Joel Roelants (BEL, HON), 22 p.

MXGP, WM-Stand (nach 7 von 18 Rennen):

1. Antonio Cairoli (ITA, KTM), 304 points;
2. Clement Desalle (BEL, Rockstar Energy Suzuki), 280 p.;
3. Jeremy Van Horebeek (BEL, YAM), 276 p.;
4. Kevin Strijbos (BEL, Rockstar Energy Suzuki), 220 p.;
5. Gautier Paulin (FRA, KAW), 205 p.;
6. Maximilian Nagl (GER, HON), 166 p.;
7. Steven Frossard (FRA, KAW), 142 p.;
8. Evgeny Bobryshev (RUS, HON), 136 p.;
9. Joel Roelants (BEL, HON), 134 p.;
10. Xavier Boog (FRA, HON), 134 p.

MX2, Rennen 1:

1. Jeffrey Herlings (NED, KTM), 35:08.693;
2. Arnaud Tonus (SUI, Kawasaki), +0:32.142;
3. Dylan Ferrandis (FRA, Kawasaki), +0:41.915;
4. Jordi Tixier (FRA, KTM), +0:44.578;
5. Romain Febvre (FRA, Husqvarna), +0:52.004;
6. Julien Lieber (BEL, Rockstar Energy Suzuki), +1:06.023;
7. Damon Graulus (BEL, KTM), +1:10.108;
8. Jose Butron (ESP, KTM), +1:12.316;
9. Petar Petrov (BUL, Yamaha), +1:13.364;
10. Aleksandr Tonkov (RUS, Husqvarna), +1:14.768;
16. Jeremy Seewer (SUI, Rockstar Energy Suzuki), +1:38.424

MX2, Rennen 2:

1. Jeffrey Herlings (NED, KTM), 34:48.430;
2. Tim Gajser (SLO, Honda), +0:05.468;
3. Dylan Ferrandis (FRA, Kawasaki), +0:05.958;
4. Romain Febvre (FRA, Husqvarna), +0:07.510;
5. Arnaud Tonus (SUI, Kawasaki), +0:08.977;
6. Jose Butron (ESP, KTM), +0:14.974;
7. Valentin Guillod (SUI, KTM), +0:17.417;
8. Christophe Charlier (FRA, Yamaha), +0:20.364;
9. Jordi Tixier (FRA, KTM), +0:23.987;
10. Petar Petrov (BUL, Yamaha), +0:37.601;
11. Julien Lieber (BEL, Rockstar Energy Suzuki), +0:39.026;
13. Jeremy Seewer (SUI, Rockstar Energy Suzuki), +0:52.977


MX2, Tageswertung:

1. Jeffrey Herlings (NED, KTM), 50 points;
2. Dylan Ferrandis (FRA, KAW), 40 p.;
3. Arnaud Tonus (SUI, KAW), 38 p.;
4. Romain Febvre (FRA, HUS), 34 p.;
5. Jordi Tixier (FRA, KTM), 30 p.;
6. Jose Butron (ESP, KTM), 28 p.;
7. Tim Gajser (SLO, HON), 26 p.;
8. Julien Lieber (BEL, Rockstar Energy Suzuki), 25 p.;
9. Petar Petrov (BUL, YAM), 23 p.;
10. Christophe Charlier (FRA, YAM), 22 p.;
14. Jeremy Seewer (SUI, Rockstar Energy Suzuki), 13 p.

MX2, WM-Stand (nach 7 von 18 Rennen):

1. Jeffrey Herlings (NED, KTM), 294 points;
2. Arnaud Tonus (SUI, KAW), 267 p.;
3. Romain Febvre (FRA, HUS), 232 p.;
4. Dylan Ferrandis (FRA, KAW), 225 p.;
5. Jordi Tixier (FRA, KTM), 215 p.;
6. Glenn Coldenhoff (NED, Rockstar Energy Suzuki), 176 p.;
7. Tim Gajser (SLO, HON), 171 p.;
8. Aleksandr Tonkov (RUS, HUS), 170 p.;
9. Jose Butron (ESP, KTM), 159 p.;
10. Valentin Guillod (SUI, KTM), 153 p.;
11. Jeremy Seewer (SUI, Rockstar Energy Suzuki), 122 p.;
14. Julien Lieber (BEL, Rockstar Energy Suzuki), 95 p.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.