SUNOVA AG baut sechs Solarkraftwerke auf Flachdächern von IKEA

Punktlandung für IKEA Deutschland: Fristgerecht zum 30. Juni gehen 2,5 Megawatt ans Netz

(PresseBox) (Grasbrunn, ) Pünktlich zum 30. Juni, und somit nur einen Tag vor offizieller Neuregelung der Gesetzeslage, schließt die SUNOVA AG mit Sitz in Grasbrunn/München den Bau von sechs Solarkraftwerken auf den Flachdächern von IKEA-Filialen in Augsburg, Würzburg, Ulm, Frankfurt und Mannheim ab. In begrenzter Zeit und unter erschwerten Lieferbedingungen schaffte es das Unternehmen, alle Anlagen für seinen schwedischen Kunden noch vor Kürzung der Einspeisevergütung ans Netz zu bringen.

Den Anfang machte das Bauvorhaben auf dem Flachdach der IKEA-Filiale in Würzburg. Der skandinavische Möbelhersteller und die SUNOVA AG einigten sich dort auf die Installation einer Dachanlage mit einer Leistung von mehr als 400 kWp. Noch vor Fertigstellung der Solaranlage lagen bereits die Folgeverträge auf dem Tisch: IKEA entschied sich, den Grasbrunner Flachdach-Solarspezialisten mit der Dachbelegung fünf weiterer Filialen zu beauftragen. Seit Ende Juni diesen Jahres sorgen die insgesamt 12.385 verlegten PV-Module auf über 20.500 Quadratmetern Flachdach für eine Gesamtleistung von rund 2,5 MWp.

Nach eingängiger Prüfung der statischen und architektonischen Voraussetzungen auf den jeweiligen Flachdächern plante die SUNOVA AG das Solarsystem für die Dachbelegung, das sich am besten ins Dachgefüge einpasste. Die PV-Module wurden mehrheitlich aufgeständert, aber auch dachparallel verlegt. Zur Aufbringung der kristallinen Module kam die 3er-Generation der SUNOVA MCG-Befestigungssysteme zum Einsatz. Die aerodynamisch optimierte Unterkonstruktion MCG 3.0 zeichnet sich durch ihre hohe Vorfertigung und ihren verhältnismäßig flachen Neigungswinkel aus. Im Gegensatz zu vielen anderen Montagesystemen richten die Dreiecksgestelle die Module lediglich um 20 Grad auf und optimieren somit die ökonomische Flächennutzung auf dem Flachdach. In der dachparallelen Systemintegration setzte das Unternehmen auf seine bewährte SUNOVA MCG 2.2-Befestigung, auf die sich die Solar-Module entlang ihrer Rückseitenschienen problemlos aufschieben und verklemmen lassen. Beide Systeme, die ohne jegliche Durchdringung direkt mit der Dachhaut verbunden werden, ließen sich von unabhängigen Instituten in ihrer ausgezeichneten Windbeständigkeit und statische Belastbarkeit bestätigen. Darunter beispielsweise das renommierte I.F.I. Institut in Aachen, dessen intensive Tests im Windkanal internationalen Anklang finden.

Der Kunde zeigt sich nicht nur zufrieden mit Abwicklung, Projektumsetzung und Endergebnis, sondern stellt auch eine künftige Zusammenarbeit in Aussicht: „Umwelt und Nachhaltigkeit sind wichtige Themen in der IKEA Welt. Deshalb möchten wir langfristig, dass alle unsere Gebäude mit erneuerbaren Energien versorgt werden. Ein Baustein dazu ist der möglichst breite Einsatz von Photovoltaikanlagen auf den Dächern unserer Einrichtungshäuser. Gemeinsam mit SUNOVA haben wir sechs neue Photovoltaikanlagen installiert und sind mit der Zusammenarbeit sehr zufrieden. Die Abwicklung hat gut funktioniert; vorgegebene Termine, Qualitäten und gemachte Zusagen wurden eingehalten. Besonders hervorheben möchte ich die technisch einwandfreie Bearbeitung und die kompetente Unterstützung bei Abstimmungen mit Behörden. Die technische Arbeitsvorbereitung war sehr gut und die innovativen, durchdringungsfreien Befestigungssysteme erfüllen unsere Ansprüche optimal. Gerne würden wir, wenn die Randbedingungen stimmen, SUNOVA mit weiteren Anlagen beauftragen“, so die Worte von Michael Jungblut, Leiter Construction, IKEA Verwaltungs-GmbH.

Der Vorstand der SUNOVA AG freut sich über dieses positive Feedback: „Wir freuen uns aufrichtig über die Wertschätzung, die uns unser Kunde entgegen bringt. In diesem begrenzten Zeitfenster waren wir mehr denn je auf einschlägige Erfahrungen und Kenntnisse in der Projektrealisierung angewiesen. Die Zufriedenheit unseres Kunden bestätigt uns in unserer Vorgehensweise“, sagt Werner Hillebrand-Hansen, CTO der SUNOVA AG.

Gehrlicher Solar Business GmbH

Die SUNOVA AG verknüpft langjähriges Know-how aus dem Flachdachbau mit neuester Photovoltaik-Technik. Dieses umfassende Denken ist die Basis für ein europaweites Netzwerk von hochqualifizierten Abdichtungsbetrieben. Mit diesem Netzwerk werden Photovoltaik-Lösungen realisiert, die optimal auf das jeweilige Flachdachsystem abgestimmt sind und für mindestens 20 Jahre Funktionalität sowie Rentabilität garantieren. Die SUNOVA AG liefert extrem langlebige Flachdach-Abdichtungen und kombiniert diese mit technisch ideal abgestimmten und patentrechtlich geschützten Photovoltaik-Befestigungssystemen. So werden in großem Umfang technisch perfekte Solardächer in Dünnschicht-Technik (Glas/Glas-Module) und kristallinen Modulen mit Rahmen realisiert. Als Generalplaner und Generalübernehmer sichert die SUNOVA AG die perfekte Flachdach-und Solarenergielösung aus einer Hand.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.