Frühjahrsaktion von STIEBEL ELTRON

Gratis Heizkosten-Check für Jedermann

(PresseBox) (Holzminden, ) Regelmäßig Anfang des Jahres sorgt sie in den allermeisten Fällen für schlechte Laune: die jährliche Heizenergiekosten-Abrechnung. Ist der Winter vorbei, flattert das gefürchtete Schriftstück mit einigen Tagen oder Wochen Verspätung ins Haus. Und fast immer liegen die Heizenergiekosten weit über dem kalkulierten Budget. Das muss nicht sein: STIEBEL ELTRON bietet in einer großen Frühjahrsaktion ab Montag, 3. Mai 2010, gratis Heizkostenchecks für Jedermann an.

Dabei wird genauestens analysiert, wo Einsparpotenzial herrscht. "Wer in Zukunft keine bösen Überraschungen bei der Heizkostenabrechnung erleben will, ist hier genau richtig", meint Jens Schwekendiek, Leiter des Marktmanagements Erneuerbare Energien bei STIEBEL ELTRON. Den Gratis-Check können Interessierte unter www.heizkostenchecken.de oder der kostenlosen Telefonnummer 05531 702906-150 anfordern. Bei beiden Quellen sind darüber hinaus weitergehende Informationen zur Aktion - die bis zum 31. Oktober angeboten wird - erhältlich. Und noch ein Bonbon: Endkunden die sich auf Grundlage des Heizkostenchecks im Aktionszeitraum für ein Wärmepumpen-Heizsystem von STIEBEL ELTRON entscheiden, erhalten eine attraktive Prämie nach der Installation!

Bildunterschrift

STIEBEL ELTRON bietet in einer großen Frühjahrsaktion gratis Heizkostenchecks für Jedermann an. Dabei wird genauestens analysiert, wo Einsparpotenzial herrscht. Den Gratis-Check können Interessierte unter www.heizkostenchecken.de oder der kostenlosen Telefonnummer 05531 702906-150 anfordern, bei beiden Quellen sind darüber hinaus weitergehende Informationen zur Aktion erhältlich

Stiebel Eltron GmbH & Co. KG

STIEBEL ELTRON ist einer der größten Hersteller von Wärmepumpe weltweit. Der deutsche Marktführer produziert seine Geräte in Deutschland - und das seit 35 Jahren. Mit einer der umfangreichsten Produktpaletten am Markt hat STIEBEL ELTRON für jede Anfrage das passende System im Angebot. Setzt man im Neubau auf die Wärmepumpe als Heizung, spart man mehrfach: Brennstoff-Lagerraum und Schornstein sind unnötig, verbrannt wird ja nichts. Läuft die Heizung, geht das Sparen weiter: "Bis zu drei Viertel der insgesamt benötigten Energie kommen kostenlos aus der Umwelt", weiß Jens Schwekendiek, "und Kohlendioxid wird auch eingespart: Jährlich werden im Vergleich zu einem herkömmlichen Öl- oder Gasbrenner dank der Wärmepumpe etwa 2,5 Tonnen klimaschädliches CO2 weniger verursacht. Bei der Sanierung verhält es sich ähnlich: Aus Öltankraum wird Hobbykeller, und die Heizenergiekosten lassen sich auf etwa die Hälfte reduzieren."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.