Steeb bietet Abwrackprämie für veraltete Unternehmenssoftware

Mit SAP-Mittelstandslösungen Geld sparen und Zukunft sichern

(PresseBox) (Abstatt, ) Die Steeb Anwendungssysteme GmbH bietet mittelständischen Unternehmen eine Abwrackprämie für ihre alte ERP-Software. Der IT-Lösungsanbieter rechnet 25 Prozent des Anschaffungspreises von alter Unternehmenssoftware beim Kauf von SAP-Lizenzen an. Die Aktion startet auf der CeBIT und läuft ein knappes halbes Jahr. In dem Prämientopf für den deutschen Mittelstand sind insgesamt eine Million Euro.

Mittelständische Unternehmen haben oftmals veraltete, heterogene IT-Systemlandschaften im Einsatz, die immer häufiger an ihre Grenzen stoßen. Sie leiden unter fehlerhaften Stammdaten, Medienbrüchen und nicht durchgängig unterstützten Geschäftsprozessen. Fehlt die Transparenz, fehlt den Unternehmen eine solide Entscheidungsgrundlage. Dies kann zu Fehlentscheidungen führen. Die SAP-Mittelstandslösungen liefern transparente Geschäftsprozesse entlang der gesamten Versorgungskette, einheitliche Stammdaten und ein unternehmensweites Controlling. Sie schaffen damit eine optimale Grundlage, um richtige Entscheidungen zu treffen und so den Unternehmenserfolg nachhaltig zu sichern.

Mit der Abwrackprämie bietet Steeb mittelständischen Unternehmen einen finanziellen Anreiz, ihre veralteten, heterogenen IT-Systemlandschaften durch ein integriertes SAP-System abzulösen. Von der Aktion können nicht nur Neukunden profitieren, sondern auch die über 1.000 Steeb-Bestandskunden, beispielsweise wenn sie in der Logistik oder in Zweigstellen noch installierte Altsoftware durch SAP ersetzen. Nutzer des Steeb-Konjunkturprogramms erhalten jeweils 25 Prozent des Anschaffungspreises der alten ERP-Lizenzen beim Kauf von neuer SAP-Software angerechnet. Als Nachweis für den Anspruch auf den Rabatt gilt die Rechnung der Altsoftware. Steeb hat einen Prämientopf von insgesamt einer Million Euro eingerichtet. Die Abwrackprämie wird so lange angerechnet, bis die Obergrenze von einer Million Euro erreicht ist. Unter www.steeb.de/abwrackpraemie finden interessierte Unternehmen weitere Informationen. Die Aktion ist bis zum 30.09.2009 begrenzt.

"Analog zum PKW-Markt soll unsere ERP-Abwrackprämie mittelständischen Unternehmen jetzt einen Anreiz geben, sich von Altlasten zu befreien und in moderne, zukunftsfähige Software zu investieren", erläutert Steeb-Geschäftsführer Dr. Alexander Arnold. "Die Aktion zahlt sich für unsere Kunden gleich doppelt aus: Sie können durch die Prämie Geld sparen und durch investitionssichere SAP-Mittelstandslösungen ihre Wertschöpfung steigern."

all for one Steeb

Die 1974 gegründete Steeb Anwendungssysteme GmbH, Abstatt bei Heilbronn, zählt mit über 1.000 mittelständischen Kunden zu den führenden SAP-Lösungsanbietern in Deutschland. Steeb unterstützt seine Kunden mit vorkonfigurierten Paketangeboten und einem umfangreichen Serviceangebot. Branchenschwerpunkte sind die Fertigungsindustrie, der Großhandel sowie die Dienstleistungsbranche. Im Geschäftsjahr 2007 erwirtschaftete das hundertprozentige SAP-Tochterunternehmen einen Umsatz von 66,9 Millionen Euro und beschäftigt derzeit über 240 Mitarbeiter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.