STAS und SAP kooperieren bei BI

STAS kündigt die BI- und CPM-Lösung STAS CONTROL auf Basis der SAP-BusinessObjects-Plattform an

(PresseBox) (Reilingen, ) Reilingen, 5.5.2010 – Nach Unterzeichnung des Lösungspartnervertrages zwischen der SAP Deutschland AG & Co KG und STAS am 26. April 2010 wurde bereits Anfang Mai im Rahmen der 13. STAS Mittelstandstage in Reilingen das erste Modul von STAS CONTROL auf der SAP-
BusinessObjects-Plattform präsentiert. Die Freigabe des kompletten Lösungsumfangs mit allen Funktionsbereichen ist für Juli 2010 geplant.

Damit steht die schlüsselfertige Business-Intelligence-Software zur Planung, Analyse und Steuerung mittelständischer Unternehmen zukünftig auf drei verschiedenen Technologien zur Verfügung. Nach IBM Cognos und Cubeware/Microsoft besteht für Anwender damit auch die Möglichkeit, STAS CONTROL basierend auf SAP-BusinessObjects-Technologie zu nutzen.

Die Entscheidung für diese Kooperation fiel laut STAS Geschäftsführer Uwe Schulze aus mehreren Gründen: „Haupttreiber waren die Kunden bzw. der Markt, der sich durch die Übernahme von Business Objects durch SAP drastisch verändert hat. Allein in Deutschland hat SAP mehrere tausend Unternehmenskunden im Mittelstand, von denen viele die Produkte aus dem SAP-BusinessObject-Portfolio einführen. Wir sehen daher ein enormes Potenzial für unsere neue Lösung, da wir STAS CONTROL nun auch bei SAP-Anwendern mit Schnellstart-Garantie einführen können.“

„Mit der STAS GmbH haben wir einen hervorragenden Partner für unsere BI-Strategie im Mittelstand gewinnen können. STAS ist für das Thema Business Intelligence eine starke Größe und besitzt aufgrund ihrer jahrzehntelangen Erfahrung eine umfassende Expertise in der Umsetzung von vordefinierten BI-Cockpits zum sofortigen Einsatz in mittelständischen Unternehmen“, sagt Andreas Naunin, Leiter des Unternehmensbereichs Mittelstand und Mitglied der Geschäftsleitung der SAP Deutschland AG & Co. KG.

Erfolgreiche Partnerschaft international führender Anbieter
STAS ist eine 100% Tochtergesellschaft der Ulmer Unternehmensgruppe FRITZ & MACZIOL : INFOMA und damit Teil des niederländischen Technologiekonzerns Imtech N.V.. Die Kooperation mit der SAP Deutschland ist ein weiterer Meilenstein in der ICT-Strategie von Imtech N.V.. Konzernweit ist es die Zielsetzung, im Softwarebusiness zu den führenden Partnern von IBM, Microsoft und SAP zu gehören. Im BI-Bereich ist man diesem Ziel durch die Kooperation mit SAP im deutschen Markt einen großen Schritt näher gekommen.

Unsicherheit im Markt aufgrund der Wettbewerbssituation der verschiedenen Hersteller erwartet man bei STAS nicht. „Wir verstehen uns bereits seit einigen Jahren als technologieunabhängiger BI-Lösungsanbieter. Dies bedeutet, dass unsere Produktfamilie STAS CONTROL auf unterschiedlichen BI Plattformen vermarktet wird und die Kunden ein für ihre individuellen Anforderungen optimiertes Gesamtpaket erhalten. Diesen Ansatz bauen wir mit dieser Kooperation weiter aus“, sagt Uwe Schulze. „Das BI-Projektgeschäft, der reine Lizenzvertrieb und die Umsetzung von individuellen BI-Projekten wird von STAS jedoch nach wie vor auf der Technologie von IBM Cognos angeboten.“

Im Rahmen der Zusammenarbeit von SAP und STAS wurden eine Reihe gemeinsamer Vertriebs- und Marketingaktivitäten vereinbart, die mit der Freigabe von STAS CONTROL zügig vorangetrieben werden.

Analyse, Steuerung und Planung mittelständischer Unternehmen – schnell eingeführt
STAS CONTROL führt alle relevanten Daten im Unternehmen zu einer einheitlichen Sicht zusammen. Mit den erzeugten Berichten, Analysen und Kennzahlen können alle Beteiligten schneller reagieren und sichere Entscheidungen treffen. Angefangen mit einem kennzahlenorientierten Berichtswesen oder Management-Informationssystem auf Basis von Business Intelligence (BI) bis hin zur zukunftsorientierten Unternehmensplanung und -steuerung (CPM bzw. EPM) deckt STAS CONTROL sämtliche Anforderungen ab.

Zu den Erfolgsmerkmalen der plattformunabhängigen Lösungen zählen ihr hoher betriebswirtschaftlicher und branchenspezifischer Funktionsumfang sowie die extrem kurze Einführungszeit. Dank der vordefinierten Funktionsbereiche für Geschäftsführung, Vertrieb, Finanzen, Kosten, Einkauf, Personal, Fertigung, Marketing, sowie Projekte und Schnittstellen zu über 30 ERP-Systemen (u.a. Systeme von SAP) wird STAS CONTROL mit Schnellstartgarantie eingeführt.

Über die STAS GmbH
Die 1991 gegründete STAS GmbH mit Sitz in Reilingen, nahe dem Grand-Prix-Kurs von Hockenheim, ist mit 60 Mitarbeitern im deutschsprachigen Raum tätig und seit 2008 in Österreich vertreten. Unter der Marke STAS CONTROL entwickelt und vertreibt STAS schlüsselfertige betriebswirtschaftliche Softwarelösungen (BI, CPM) zur Planung, Analyse und Steuerung mittelständischer Unternehmen. Dank Branchenkonzentration und Schnellstart-Garantie für die risikolose Einführung hat man sich erfolgreich im Mittelstand etabliert. Im Geschäftsbereich STAS Services bringt der IBM Advanced Partner seine langjährigen Erfahrungen mit der IBM Cognos-Technologie auch in individuelle BI- und CPM-Projekte ein. Zu den 750 Kunden zählen renommierte Unternehmen wie Banner Batterien, Beate Uhse, Concorde Reisemobile, Elta Elektronikgeräte, Felina Dessous, Flex-Elektrowerkzeuge, HeidelbergCement, Hermann Pfanner Getränke, IWC Uhrenmanufaktur, Marker, Mitsubishi Electric, PRÜFTECHNIK, Truma Gerätetechnik sowie rund 60 Banken. Das Unternehmen ist seit 2008 eine 100% Tochtergesellschaft der Ulmer Unternehmensgruppe FRITZ & MACZIOL : INFOMA und damit Teil des niederländischen Technologiekonzerns Imtech N.V.



Ihr Pressekontakt
STAS GmbH
Carl-Bosch-Straße 12
68799 Reilingen
Franziska Schulze
Tel: +49 6205 306-125
Fax: +49 6205 306-200
fschulze@stas.de
www.stas.de

STAS GmbH
Maria-Theresia-Straße 51
4600 Wels
Tel: +43 7242 9396 4120
Fax: +43 7242 9396 4029
www.stas.at

PeterKemptnerMachtMarketing
Tel: +43 7279 8544
presse@kemptner.com
www.kemptner.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.