Kostensituation im Sozialbereich mithilfe von STAS CONTROL optimieren

Neue Branchenlösung für den Sozialbereich freigegeben

(PresseBox) (Reilingen, ) Dank der Kooperation von STAS und Social Line, die am 6.5. bei den 13. STAS Mittelstandstagen besiegelt wurde, steht für den Sozialbereich mit STAS CONTROL 6.0 jetzt eine neue Branchenlösung zur Verfügung.

Aufgrund des hohen Kostendrucks und immer weiter reduzierter Geldmittel besteht im Sozialbereich großer Bedarf und gleichzeitig großes Potenzial, die Kostenstrukturen durch BI zu optimieren. Mit STAS CONTROL ist das ab sofort einfach, effizient und vor allem finanzierbar möglich. Die schlüsselfertige betriebswirtschaftliche Software wurde dafür auf die besonderen Belange des Sozialbereichs abgestimmt. Sie bietet ein Cockpit, das Kosten- und Mitarbeiter-Einsatzanalysen ebenso erlaubt wie die Betrachtung der Auslastung z.B. in Wohnheimen, oder des Leistungsbedarfs der Klienten. Darüber hinaus sind umfassende Betrachtungen von Pflegeleistungen nach Leistungserbringern, empfängern sowie Kostenträgern (Krankenkasse, Selbstzahler) möglich.

Die Controlling-Lösung wurde gemeinsam mit der Social Line Gbr, einem Beratungsunternehmen für soziale Einrichtungen mit Sitz in Sulingen, entwickelt. Nach ersten Kontakten im Spätsommer 2009 begann im Frühjahr 2010 die Umsetzung der Lösung, ohne dass zu diesem Zeitpunkt ein formaler Vertrag vorlag. Hartwig Leschhorn, Geschäftsführer von Social Line brachte seine langjährigen Erfahrungen, die er als leitender Controller in einem Sozialkonzern sowie als kaufmännische Geschäftsleitung bei der Lebenshilfe gesammelte hatte, als betriebswirtschaftlichen Lösungskern ein. Dabei wurden die STAS CONTROL Module Finanzen, Personal, Kostenrechnung sowie Fertigung und Materialwirtschaft an die Anforderungen des Sozialbereichs angepasst.

Die neue Branchenlösung wurde erstmals bei den 13. STAS Mittelstandstagen vom 5.-6. Mai in Reilingen präsentiert. Gleichzeitig wurde auch ein Kooperationsvertrag zwischen der Social Line GbR und der STAS GmbH abgeschlossen und die weiteren Schritte bzgl. Vertrieb und Vermarktung sowie Weiterentwicklung fixiert.

"Natürlich ist es ungewöhnlich, schon gemeinsam zu arbeiten und dann erst Verträge abzuschließen", sagt Hartwig Leschhorn. "Aber die Geschäftsführung bei STAS hat Handschlag-Qualität, etwas das man heute sehr selten findet. Mit STAS haben wir einen innovativen Partner gefunden, mit dem wir unsere Ideen im Sozialbereich sehr effizient umsetzen und damit unser Angebot für unsere Kunden erweitern können."

Uwe Schulze, Geschäftsführer der STAS GmbH ergänzt: "Mit der neuen Branchenlösung und der Zusammenarbeit mit Social Line gewinnen wir Zutritt in ein für uns neues Marktsegment, in dem sehr großer Bedarf für Kostenoptimierung und Planung besteht. Mit einem Werkzeug wie STAS CONTROL bieten wir sozialen Organisationen dafür völlig neue Möglichkeiten."

Die neue Branchenlösung STAS CONTROL Social ist ab der Version 6.0 von STAS CONTROL verfügbar, die im Mai 2010 freigegeben wurde.

STAS GmbH

Die 1991 gegründete STAS GmbH mit Sitz in Reilingen, nahe dem Grand-Prix-Kurs von Hockenheim, ist mit 60 Mitarbeitern im deutschsprachigen Raum tätig und seit 2008 in Österreich vertreten. Unter der Marke STAS CONTROL entwickelt und vertreibt STAS schlüsselfertige betriebswirtschaftliche Softwarelösungen (BI, CPM) zur Planung, Analyse und Steuerung mittelständischer Unternehmen. Dank Branchenkonzentration und Schnellstart-Garantie für die risikolose Einführung hat man sich erfolgreich im Mittelstand etabliert. Im Geschäftsbereich STAS Services bringt der IBM Advanced Partner seine langjährigen Erfahrungen mit der IBM Cognos-Technologie auch in individuelle BI- und CPM-Projekte ein. Zu den 750 Kunden zählen renommierte Unternehmen wie Banner Batterien, Beate Uhse, Concorde Reisemobile, Elta Elektronikgeräte, Felina Dessous, Flex-Elektrowerkzeuge, HeidelbergCement, Hermann Pfanner Getränke, IWC Uhrenmanufaktur, Marker, Mitsubishi Electric, PRÜF-TECHNIK, Truma Gerätetechnik sowie rund 60 Banken. Das Unternehmen ist seit 2008 eine 100% Tochtergesellschaft der Ulmer Unternehmensgruppe FRITZ & MACZIOL : INFOMA und damit Teil des niederländischen Technologiekonzerns Imtech N.V.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.