Brückner vertraut bei der Metall-Separation seit Jahrzehnten auf S+S

(PresseBox) (Schönberg, ) 1960 gegründet, ist Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG, Siegsdorf, heute der weltweit führende Anbieter von Produktionsanlagen für die Herstellung hochwertiger mono- und biaxial gestreckter Folien sowie extrudierter und geglätteter Flachfolien. Zudem bietet Brückner Maschinenbau schlüsselfertige Fabriken sowie Labor- und Pilotanlagen an.

Im Bereich Folien-Strecktechnologie ist Brückner Maschinenbau Weltmarktführer. Die Anlagen garantieren Folienherstellern eine effiziente, flexible und zuverlässige Produktion verschiedenster Folientypen, die als hochwertiges Verpackungsmaterial und in technischen Anwendungsbereichen (z.B. Kondensator- und High-Tech-Bildschirmfolien) eingesetzt werden.

Derzeit sind ca. 600 Brückner-Folienproduktionsanlagen in der ganzen Welt in Betrieb. Auf der Kundenliste stehen sämtliche großen und namhaften internationalen Folienhersteller. S+S Separation and Sorting Technology GmbH, Schönberg, pflegt zu Brückner eine langjährige Kunden- und Lieferantenbeziehung. Seit Jahrzehnten bezieht Brückner Metall-Separatoren zur Untersuchung und Reinigung der Folienrohstoffe (Folienschnitzel, Mahlgut und Neuware) von S+S.

Einsatzbereich Inhouse-Recycling
Bei der Folienherstellung werden die Seitenränder, die - bedingt durch das Produktionsverfahren - etwas dicker sind, abgeschnitten. Es entstehen lange Bänder, die vor Ort recycelt werden. Dazu werden die Folienbänder in einer Mühle vermahlen. Das Mahlgut wird dem Ausgangsmaterial wieder beigemischt. Um sicherzustellen, dass Metallteilchen, die z.B. beim Mahlvorgang in das Material gelangen können, zuverlässig entfernt werden, leitet man die Folienflocken vor der Verarbeitung durch Metall-Separatoren. Folienstreckmaschinen und Extruder sind vor Beschädigungen, verursacht durch Metallteilchen, sicher geschützt.

Brückner setzt an zentralen Stellen die Metall-Separatoren des Typs RAPID DUAL von S+S ein. Diese Gerätereihe ist für die Untersuchung von schwer fließenden Schüttgütern wie Folienschnitzel sowie großen Massenströmen in Freifall-Förderleitungen bestens geeignet. Der Separator detektiert alle magnetischen und nichtmagnetischen Metallverunreinigungen (Stahl, Edelstahl, Aluminium, ...) – selbst wenn diese im Produkt eingeschlossen sind. Metallverunreinigungen werden über die Doppelklappe („Quick Flap System“) ausgeschieden. Durch dieses Ausscheidesystem bleibt der Gutmaterialverlust gering. Der Metall-Separator kann durch das Jacob-Rohrbau-Standard-Anschluss-System mit geringem Aufwand schnell und problemlos in bereits vorhandene Rohrleitungssysteme eingebaut werden. Die produktberührenden Teile sind in Edelstahl ausgeführt.

„Brückner und S+S arbeiten seit Jahrzehnten partnerschaftlich zusammen, wenn es um das Thema Metall-Separation geht. Dass Brückner mit S+S zufrieden ist, liegt daran, dass unsere Metall-Separatoren technisch auf dem neuesten Stand und qualitativ hochwertig ausgeführt sind. Die Geräte arbeiten zuverlässig, reproduzierbar und amortisieren sich innerhalb kürzester Zeit, da sie die Ursachen für Ausfallzeiten und teure Reparaturen vermeiden und somit optimale Maschinenlaufzeiten sowie Produktqualität sicherstellen.“, so Erwin Reitberger, S+S Branchenmanager Kunststoffindustrie.

Sesotec GmbH

S+S Separation and Sorting Technology GmbH, Schönberg, stellt Geräte und Systeme für die Fremdkörperdetektion/-separation, die Produktinspektion und die Sortierung von Stoffströmen her. Der Absatz der Produkte konzentriert sich hauptsächlich auf die Lebensmittel-, Kunststoff, Chemie-, Pharma-, Holz-, Textil- und Recyclingindustrie. S+S ist einer der führenden Anbieter auf dem Weltmarkt, mit Tochtergesellschaften in Großbritannien, China, Singapur, Frankreich und den USA, einer Repräsentanz in Indien sowie mehr als 40 Vertretungen weltweit. Im Stammwerk Schönberg sind derzeit 200 Mitarbeiter beschäftigt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.