Solartechnologie für Hybridautos der Zukunft

SolidWorks und COSMOS unterstützen das Projekt „Power of One“

(PresseBox) (Haar bei München,, ) Die Softwaresysteme SolidWorks und COSMOS haben maßgeblich zum Erfolg von „Power of One“, einem kanadischen Projekt für den optimierten Einsatz von Solartechnologien in Hybridautos, beigetragen. Vor kurzem konnte ein Prototyp eine Reihe von Probefahrten sowie Geschwindigkeits-, Brems- und Stabilitätstests ohne Zwischenfall durchlaufen. Das Solarauto wurde vollständig in SolidWorks konstruiert und kritische Komponenten mithilfe der Finiten Elemente Methode in der Analysesoftware COSMOS virtuell getestet. Das Projekt zielt darauf, eine Solartechnologie zu entwickeln, die Automobilhersteller zukünftig für die Serienproduktion von Solarautos übernehmen können. Durch die steigenden Preise für Öl und Gas ist das Interesse an alternativen Antriebsarten besonders hoch.

„Das Projekt ist sehr anspruchsvoll und die Ingenieure haben kaum Erfahrungswerte“, erläutert Suchit Jain, Vice President für Analyseprodukte bei SolidWorks. „Dennoch müssen die Kosten für das Projekt so gering wie möglich gehalten werden. Mit den Analysen in COSMOS müssen sich die Ingenieure keine Gedanken über Materialkosten und Zeitverluste durch fehlerhafte Prototypen machen und können sich ganz auf die Konstruktion konzentrieren.“

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.