Höft & Wessel-Gruppe optimiert Entwicklung mit SolidWorks CAD und SolidWorks Enterprise PDM

Strukturierter Workflow, lückenlose Dokumentation und verbessertes Concurrent-Engineering dank intelligentem Produktdatenmanagement

(PresseBox) (Haar bei München, ) Die Höft & Wessel-Gruppe standardisierte die Entwicklung im Geschäftsbereich Almex auf die SolidWorks CAD und SolidWorks Enterprise PDM Software. Bei Almex entstehen neben Ticket- und Telematikanwendungen für den öffentlichen Personenverkehr auch Checkin Lösungen für Luftfahrtunternehmen. Durch die Technologie von DS SolidWorks erreichte Almex deutliche Zeiteinsparungen während des gesamten Entwicklungsprozesses, eine lückenlose Dokumentation des Teilelebenszyklus sowie eine Verbesserung des Concurrent-Engineering.

"Unsere technologisch hochkomplexen Geräte müssen auf dem höchsten Qualitätsniveau entwickelt werden. Dies erfordert ein motiviertes und funktionierendes Konstruktionsteam sowie innovative Werkzeuge", sagt Frank Begemann, Konstruktionsleiter bei Höft & Wessel. "Da unsere bisherige PDM-Lösung nicht mehr auf dem Stand der Technik und nicht mehr kompatibel zur neuesten CAD-Version war, und zudem einen zu geringen Funktionsumfang bot, mussten wir handeln. Heute sind wir mit der CAD- und PDM-Lösung aus dem Hause DS SolidWorks sicher für die Zukunft aufgestellt."

Ein wichtiger Punkt im Entwicklungsprozess ist das sichere Arbeiten im Team. "Dies wird heute durch die Workflow-Funktionen von SolidWorks Enterprise PDM bestens unterstützt: Beispielsweise werden über einen Freigabeprozess, der dem firmeninternen Konstruktionsprozess nachempfunden wurde, Berechtigungen zur Teileverwendung klar geregelt sowie der jeweils aktuelle Stand der Entwicklung dargestellt und dokumentiert", sagt Dipl. Ing. Daniel Frels, Systemadministrator bei Höft & Wessel. "Außerdem werden automatisiert Daten für die Ablage im ERP-System erstellt, Benachrichtigungen versandt oder Stücklisten erstellt und der Versions- und Revisionsverlauf gesteuert. Darüber hinaus lässt sich mit Hilfe der Protokollierungsfunktionen in SolidWorks Enterprise PDM der zeitliche Verlauf eines Projektes nachvollziehen und die Zwischenstände in der Entwicklung fixieren."

"Die intuitive Bedienung und die vollständige Einbettung von SolidWorks Enterprise PDM in den Windows Explorer und die SolidWorks CAD Software ermöglichten eine rasche Umstellung auf das neue PDM-System", erzählt Dipl. Ing. Stephan Wirries, Systemadministrator bei Höft & Wessel. "Auch hatte vorher nur die Konstruktion Zugriff auf das PDM-System. Heute haben zusätzlich die Zeichner und Designer Lese- und Schreibrechte und die Projektleitung, der Einkauf und die Produktion eingeschränkten Lesezugriff. Das erleichtert die Zusammenarbeit und sorgt für die nötige Transparenz."

Bis dato wurde ein fast automatischer, unidirektionaler Datenaustausch vom PDM- zum ERP-System SAP realisiert, mit dem abteilungsübergreifend gearbeitet wird. Damit können die Mitarbeiter auf alle SolidWorks CAD-Daten, Zeichnungen, Bedruckungsdaten, Produktblätter und weitere Konstruktionsdaten zu bestimmten Teilen, wie etwa Verarbeitungshinweise, zugreifen. Frels und Wirries planen zudem den bidirektionalen Stücklistenabgleich zwischen den Systemen und erhoffen sich einen noch besseren Informationstransfer und weitere Zeitgewinne.

Die Beratung, Implementierung und Schulung der beiden Lösungen von DS SolidWorks führte der autorisierte Vertriebspartner SolidLine AG durch.

Die Höft & Wessel-Gruppe ist der technologisch führende IT Hard- und Softwarespezialist für mobile Lösungen, Ticketing und Parking in Deutschland. 1978 von den beiden gleichnamigen Unternehmern gegründet, hat sich die seit 1998 börsennotierte Gesellschaft zu einer Unternehmensgruppe mit einem Umsatz von annähernd 100 Mio. Euro und 500 Mitarbeitern entwickelt. www.hoeft-wessel.de

SolidLine AG, das Beratungs- und Software-Haus in Deutschland, ist auf die Optimierung der Produktentwicklungsprozesse in der Fertigungsindustrie fokussiert. In den Branchen Maschinen-, Anlagen-, Werkzeug- und Formenbau, Medizintechnik, Konsumgüter und Industriedesign realisieren über 3.500 Kunden mit Leistungen der SolidLine nachhaltige Wettbewerbsvorteile durch bessere Produkte und effiziente Prozesse. Seit 1996 ist das Unternehmen mit 160 Mitarbeitern und dem Partner DS SolidWorks Corp. zum umsatzstärksten SolidWorks Reseller in Europa geworden. www.solidline.de

SolidWorks Deutschland GmbH

SolidLine AG, das Beratungs- und Software-Haus in Deutschland, ist auf die Optimierung der Produktentwicklungsprozesse in der Fertigungsindustrie fokussiert. In den Branchen Maschinen-, Anlagen-, Werkzeug- und Formenbau, Medizintechnik, Konsumgüter und Industriedesign realisieren über 3.500 Kunden mit Leistungen der SolidLine nachhaltige Wettbewerbsvorteile durch bessere Produkte und effiziente Prozesse. Seit 1996 ist das Unternehmen mit 160 Mitarbeitern und dem Partner DS SolidWorks Corp. zum umsatzstärksten SolidWorks Reseller in Europa geworden. www.solidline.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.