Unabhängiges Marktforschungsunternehmen positioniert Software AG als "Leader" im Markt für Integrierte SOA-Governance

(PresseBox) (Darmstadt, ) .
- Forrester Research, Inc. stuft die Software AG auf der Basis einer 121 Kriterien umfassenden Bewertung als einen führenden Anbieter für Integrierte SOA-Governance ein und erteilt dem Unternehmen die Höchstnote in der Kategorie "Strategie".

- Dieses neue Ranking unterstreicht die Stärke der Software AG in allen drei Bereichen integrierter SOA-Governance: Lebenszyklusmanagement der SOA-Services (SOA Service Life-Cycle Management, SOA SLM), Management der kompletten SOA-Umgebung zur Laufzeit (Runtime SOA Management) und SOA-Anwendungs-Gateways (SOA Application Gateways).

- Kunden der Software AG nutzen für die erfolgreiche Implementierung integrierter SOA-Governance nach eigenen Angaben nicht nur das Technologie-, sondern auch das Beratungsangebot des Unternehmens.

Die Software AG wird in der aktuellen, im Januar 2012 von Forrester Research, Inc. veröffentlichten Studie The Forrester Wave(TM) : Integrated SOA Governance, Q1 2012 als "Leader" eingestuft und erhält die Höchstnote in der Kategorie "Strategie". Darüber hinaus positioniert Forrester die Software AG auf Basis der Stärke ihrer Repository-Lösung CentraSite(TM) als "Leader" in ihrer Studie The Forrester Wave(TM) : SOA Service Life-Cycle Management, Q1 2012. Forrester bescheinigt dem Unternehmen eine "starke Strategie und eine durchgängig gute Funktionalität, mit einer besonderen Stärke in seinem zentralen Repository."

Die serviceorientierte Architektur (SOA) findet inzwischen breite Akzeptanz als ein Konzept, das die größte Flexibilität bietet, um wiederkehrende Geschäftsfunktionalität zu erstellen, die domänenübergreifend eingesetzt werden kann. Darüber hinaus bildet SOA die Grundlage für wegweisende Initiativen wie die Entwicklung mobiler Anwendungen und die Einbindung von Cloud-Services.

Forrester definiert integrierte SOA-Governance als das Zusammenspiel von drei zentralen SOA-spezifischen Produkten: SOA Service Life-Cycle Management (SOA SLM) für das Management aller Phasen im Lebenszyklus der SOA-Services, Runtime SOA Management für das Management der kompletten SOA-Umgebung zur Laufzeit und SOA Application Gateways als Kontrollpunkte für die Einhaltung von Richtlinien. Integrierte SOA-Governance ist ein zentraler Bestandteil eines umfassenden und gut strukturierten Fundaments für SOA-basierte Lösungen. Forrester fügt hinzu: "Die Software AG bietet in allen drei Bereichen integrierter SOA-Governance durchgängige Stärke."

"SOA findet immer breitere Anwendung. Angesichts dieser Entwicklung kommt SOA-Governance eine immer größere Bedeutung zu. Daher sind wir sehr stolz, dass unser Technologiebeitrag in den Bereichen SOA-Governance und SOA-Lebenszyklusmanagement in dieser herausragenden Weise honoriert wird", erklärte Dr. Wolfram Jost, Produktvorstand der Software AG. "Ohne SOA-Governance lassen sich die Vorteile einer serviceorientierten Architektur kaum realisieren. Dazu gehört, dass die Investitionen in eine serviceorientierte Architektur auf die Geschäftserfordernisse ausgerichtet sind. Darüber hinaus geht es um eine schnelle Wiederverwendung der Services, kürzere Projektlaufzeiten und geringere Projektkosten, Verringerung der IT-Redundanzen und eine verbesserte Ausführung der Geschäftsprozesse. Alle diese Elemente vereinen wir in unserem Lösungsportfolio."

Jeff Bridwell, Senior Manager, Enterprise Integration Services bei Staples, Inc. teilt diese Einschätzung. "SOA-Governance spielt für den Erfolg unserer SOA-Implementierung eine wesentliche Rolle. Staples hat in der Software AG einen Partner gefunden, auf dessen Integrations- und SOA-Technologien wir uns verlassen können. So nutzen wir beispielsweise CentraSite zur Festlegung, Wiederverwendung und Verwaltung von Richtlinien für unsere Services."

Die SOA-Governance-Lösung der Software AG beinhaltet ein durchgängiges Paket ineinandergreifender Produkte, die nahtlos Informationen austauschen. Die Lösung besteht aus:

- CentraSite(TM) - branchenweit die umfassendste Registry- und Repository-Plattform für das Management von Services, Prozessen, Daten und anderer IT-Komponenten über alle Phasen des Lebenszyklus.

- webMethods Mediator - als Service-Mittler regelt webMethods Mediator den Zugriff auf die Services und sorgt für die Einhaltung der in CentraSite festgelegten Richtlinien. Die enge Kopplung von CentraSite und webMethods Mediator ermöglicht eine durchgängige Governance von der Design- bis zur Laufzeitphase über ein einziges integriertes Lösungspaket.

- webMethods Insight - übernimmt das Service-Monitoring und Service-Management. webMethods Insight publiziert undokumentierte Services und Leistungskennzahlen an CentraSite. Zusammen mit webMethods Mediator verhindert webMethods Insight, dass Anwendungen undokumentierte Services an der Mediation-Schicht vorbei in Anspruch nehmen ("Last-Mile-Security").

Neben der Technologie bietet die Software AG Beratungsleistungen und fachliche Unterstützung. Eine praktische Roadmap erleichtert den Kunden den Projektstart und unterstützt sie bei der Erreichung ihrer SOA-Governance-Ziele.

"Wir erkannten die Wichtigkeit von SOA-Governance für den Erfolg unserer SOA-Initiativen und suchten nach dem besten Technologiepartner und den besten Werkzeugen, um unsere Ziele umzusetzen. Nach einer langen und intensiven Evaluierung fiel die Entscheidung auf die Software AG", erklärt Majola Oosthuizen, Business Services Architect bei dem australischen Automobilclub RACV (Royal Automobile Club of Victoria). "Die Unterstützung und enge Zusammenarbeit, die wir mit der Software AG erfahren haben, war für uns sehr wertvoll, und mit Hilfe ihrer Produkte CentraSite und Mediator können wir unsere Komponenten für das Service-Design besser steuern und wiederverwenden. Inzwischen haben wir auch damit begonnen, die Laufzeitrichtlinien für unsere servicebasierten Anwendungen umzusetzen."

Die Studie kann unter www.softwareag.com/... kostenlos angefordert werden.

Software AG

Software AG ist weltweit führend im Bereich Business Process Excellence. Seit über 40 Jahren steht unser Name für Innovation: Adabas, die erste transaktionale Hochleistungsdatenbank, ARIS, die erste Plattform zur Analyse von Geschäftsprozessen, und webMethods, der erste B2B-Server und die erste SOA-basierte Integrationsplattform.

Wir liefern unseren Kunden Produkte, Lösungen und Services für das Management von Geschäftsprozessen (BPM), die sich durch eine hohe Benutzerfreundlichkeit bei niedriger Total-Cost-of-Ownership auszeichnen und die vollständige Lieferkette abdecken. Unsere branchenführenden Marken ARIS, webMethods, Adabas, Natural, CentraSite und IDS Scheer Consulting fügen sich zu einem einzigartigen Portfolio zusammen. Wir bieten Software und Services für den Entwurf von Prozess-Strategien sowie das Design, die Implementierung und die Überwachung von Prozessen; SOA-basierte Integration und Datenmanagement; prozessgesteuerte SAP-Implementierung sowie strategische Prozessberatung und Dienstleistungen.

2010 erzielte die Software AG einen Umsatz von 1,1 Milliarden Euro. Mit unseren mehr als 5.400 Mitarbeitern beliefern wir über 10.000 Kunden in 70 Ländern weltweit. Unser umfangreiches Angebot an Software und Services ermöglicht unseren Kunden, ihre Geschäftsergebnisse schneller zu erreichen. Die Software AG hat ihren Hauptsitz in Deutschland und ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (TecDAX, ISIN DE 0003304002 / SOW).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.