Softline AG gibt vorläufige Konzerngeschäftszahlen für das erste Halbjahr 2008/2009 bekannt

Konzernumsatz: 12,2 Mio. EUR / EBIT für das Geschäftshalbjahr: -105 TEUR / Restrukturierungen der Tochtergesellschaften erfolgreich umgesetzt

(PresseBox) (Offenburg, ) Die Softline Gruppe erzielte im ersten Halbjahr (01.07.08 - 31.12.08) des laufenden Geschäftsjahres 2008/2009 einen Umsatz von 12,2 Mio. EUR. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) für den Halbjahresberichtszeitraum verbesserte sich auf -105 TEUR. Für das Gesamtgeschäftsjahr 2007/2008 (Geschäftsjahresende 30.06.08) wurde noch ein EBIT von -2,6 Mio. EUR ausgewiesen.

Highlights aus dem laufenden Geschäftsjahr Bereits im laufenden Geschäftsjahr tragen die verbesserten Ergebnisse der Tochtergesellschaften wesentlich zu der positiven Entwicklung der Softline Gruppe bei. Um in absehbarer Zeit wieder Gewinne im Gesamtkonzern zu erzielen, startete Christoph Michel im Juni 2008 einen Gesamtsanierungsplan für die Softline AG, der bereits Erfolge zeigt:

- Bei der TradeMail Distribution GmbH wurden insbesondere Einkauf und Lager wirtschaftlicher aufgestellt, die Vertriebsteams am Standort Offenburg zusammengelegt und effizienter organisiert. Parallel wurde ein neues Call Center Team und eine neue Telefonanlage mit Call Center Auswertung installiert. Durch diese Restrukturierungsmaßnahmen konnten die operativen Kosten nahezu halbiert werden.

- Darüber hinaus wurde das Produktportfolio der TradeMail Distribution GmbH um den Bereich der Computerspiele sowohl für den Retail- als auch für den Fachhandelsbereich erweitert. Mit TopWare Interactive und media Verlagsgesellschaft konnten erste namhafte Hersteller in diesem Bereich gewonnen werden.

- Bei der Mehrheitsbeteiligung Prometheus GmbH wurden neue CRM- und ERP-Systeme eingeführt. Darüber hinaus wurden das Vertriebsteam und die Basis an Freelance Consultants erweitert. Parallel wurden deutschlandweite und europaweite Rahmenverträge mit bedeutenden Systemintegratoren und Systemhäusern geschlossen. Die Prometheus schloss ihr Geschäftsjahr zum 31.12.2008 bereits profitabel ab und lieferte einen wertvollen Beitrag zum Halbjahresergebnis der Softline AG.

Positiver Ausblick

"Nach den intensiven Sanierungen und Restrukturierungen sowie noch notwendigen Finanzierungsmaßnahmen sehen wir uns bestens gerüstet, um spätestens im Geschäftsjahr 2009/2010 wieder eine nachhaltige Profitabilität zu erreichen. Für das laufende Geschäftsjahr streben wir nach wie vor ein ausgeglichenes Ergebnis für die Softline Gruppe an", so Christoph Michel, CEO der Softline AG.

Zum jetzigen Zeitpunkt zeichnet sich ab, dass die beiden Portfolio-Gesellschaften TradeMail Distribution GmbH und Prometheus GmbH im laufenden Geschäftsjahr einen positiven Beitrag zum Konzernergebnis liefern können. Zum einen hat sich TradeMail bereits gut im neuen Retail-Sektor etabliert und fokussiert sich erfolgreich auf seine Kernkompetenzen, der Direktdistribution von innovativen und häufig beratungsintensiven Produkten. Auch für Prometheus ist ein profitables Wachstum vorhersehbar, da in den letzten Monaten bereits ein Auftragseingang in Höhe von 11 Mio. Euro für die nächsten beiden Jahre vorliegt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.