Fibre Channel Industry Association veröffentlicht finalen Standard für 16 Gb Fibre Channel

(PresseBox) (London, UK, ) Die Fibre Channel Industry Association (FCIA), ein strategischer Partner der SNIA Europe, meldet die Fertigstellung des 16 Gb FC-Standards und dessen Ratifizierung für FC Fabrics durch das ANSI INCITS T11 Komitee. Die 16 Gb-Technologie ist eine wichtige Evolution des FC-Standards, die Anwendern langfristige Zukunftssicherheit ihrer 4 Gb und 8 Gb FC-Infrastrukturen garantiert und statt teurer Komplettablösung bestehender Infrastrukturen kosteneffiziente Upgrades ermöglicht.

Diese Entwicklung knüpft eng an den FC-PI-5-Standard an, der die elektrotechnische Grundlage für optische und kupferbasierte Leitungen zum FC-Datentransfer mit 16 Gb definiert. Für all diese Entwicklungen zeichnet das ANSI INCITS T11 Komitee der amerikanischen Technologiestandardisierungsbehörde verantwortlich.

Die Vorteile von 16 Gb FC erschöpfen sich nicht allein in der im Vergleich zu 8 Gb FC verdoppelten Bandbreite: Auch Preis-/Leistungsverhältnis, Stromverbrauch und Portdichte sind um ein vielfaches günstiger. Mindestens 25 Prozent weniger Energieverbrauch sind beispielsweise realistisch. Ein weiterer Vorteil ist die transparente Migration und volle Abwärtskompatibilität zu 8 Gb FC und 4 Gb FC. Anwender können so Schritt für Schritt und bei optimaler Kostenkontrolle auf 16 Gb-Technologie migrieren. Gleichzeitig schützen sie ihre bereits getätigten Investitionen in frühere FC-Standards. Außerdem reduziert 16 Gb FC bei der Übertragung großer Datenmengen in SANs die Anzahl der notwendigen Verbindungen, Kabel, Ports und Geräte.

"Fibre Channel ist eine erprobte und vielfach bewährte Technologie", erklärt Bob Plumridge, Chairman der SNIA Europe. "Die weltweiten FC-Investitionen auf Unternehmensseite bewegen sich im Milliardenbereich. 16 Gb FC oder 10 Gb Fibre Channel over Ethernet sind wichtige Entwicklungen, diese Investitionen langfristig zu schützen und Rentabilität sicherzustellen. Von unserer Warte aus löst 16 Gb FC die langsamere 8 Gb-Technologie vor allem im Bereich High-End-Applikationen ab. Sie ist auch optimal, um einzelne Switches zu verbinden. 10 Gb FCoE sehen wir eher im Bereich Servertechnologie."

"Investitionssicherheit ist für Unternehmen ein ganz wichtiger Faktor. Sie beeinflusst maßgeblich, wann und welche Technologien Verbreitung finden", sagt Skip Jones, Chairman der FCIA. "16 Gb FC sorgt für Zukunftssicherheit und erfüllt die Performance-Ansprüche von heute und morgen. FC bleibt damit auch in Zukunft die Hochleistungstechnologie der Wahl für Storage-Netzwerke; als Standardtechnologie für anspruchsvolle Applikationen im SAN überzeugt sie immer mehr Anwender."

Die Vorteile von 16 Gb FC auf einen Blick
- Cirka 40 Prozent schneller als 10 Gb Ethernet SAN
- Doppelt so schnell wie 8 Gb FC
- Optimales Preis-/Leistungsverhältnis
- Stromsparend
- Abwärtskompatibel
- Flexible Konfiguration
- Um 60 bis 100 Prozent höhere I/O-Dichte im SAN
- Um 60 bis 100 Prozent mehr I/O-Kanäle pro Port für virtuelle Maschinen
- Mehr freie PCIe-Slots

Preise und Verfügbarkeit

Die Mitglieder der FCIA entwickeln Produkte für den 16 Gb FC-Standard. Mit einer Verfügbarkeit im Markt ist 2011 zu rechnen. Mehr Infos zu den Standardisierungsbemühungen rund um 16 Gb FC auf der ANSI T11-Website:

http://www.t11.org.

Die Fibre Channel Industry Association (FCIA) ist als internationale non-profit Organisation die unabhängige Technologie- und Marketing-Instanz der Fibre-Channel-Branche. Sie unterstützt Mitglieder bei der Positionierung und Verbreitung von Fibre Channel; dazu gehören die Bereitstellung von Informationsmaterialien, Standardisierungsbemühungen und Weiterbildung. Die FCIA ist Anlaufstelle für Hersteller, Systemintegratoren, Entwickler, Lieferanten, industrienahe Einzelpersonen sowie Endanwender. Unsere Mitglieder bilden Arbeitsgruppen und Komitees, welche sich für Fibre Channel einsetzen und technische Roadmaps entwickeln. Im Mittelpunkt stehen Anwendungen für Storage, Video, Netzwerke und SAN-Management. www.fibrechannel.org

SNIA Europe

Die Storage Networking Industry Association (SNIA) Europe informiert über den Entwicklungsstand und die Einsatzmöglichkeiten moderner Storage-Infrastrukturlösungen für Rechenzentren. Networked Storage und die zugehörigen Schlüsseltechnologien sind Kernkompetenzen des Industrieverbands, der im Markt als Vordenker agiert und umfangreiches Wissen über Storage-Technologien und deren Geschäftsvorteile vermittelt.

Die SNIA Europe repräsentiert als unabhängiger und neutraler Zusammenschluss zirka 70 Mitglieder, Channel-Partner und industrienahe Experten in Europa, Nahost und Afrika. www.snia-europe.org

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.