SMARTRAC unterzeichnet Kaufvertrag zur Übernahme der KSW Microtec AG

(PresseBox) (Amsterdam und Jena, ) SMARTRAC N.V., ein führender Entwickler, Hersteller und Zulieferer von RFID-Transpondern, hat heute mit der Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsgesellschaft AG, Jena, einen Vertrag zur Übernahme der KSW Microtec AG geschlossen. SMARTRAC N.V. wird die KSW Microtec AG für EUR 24,0 Millionen Unternehmenswert erwerben. Die Übernahme unterliegt den üblichen Abschlusskonditionen.

Mit der Akquisition der KSW Microtec AG (KSW) ergänzt SMARTRAC seine starke Leistungsfähigkeit und sein weltweites Netzwerk von Standorten für Forschung und Entwicklung, Produktion und Vertrieb auf vier Kontinenten um das erfahrene Team und die renommierte Technologie der KSW.

KSW und SMARTRAC sind in der weltweiten RFID-Wertschöpfungskette sehr ähnlich positioniert. Deshalb wird es in den Vertriebskanälen zu keinerlei Konflikten kommen. Die langjährige Erfahrung der KSW in der Herstellung von hochfrequenten und ultrahochfrequenten RFID Inlays und das firmeneigene Fachwissen der KSW werden dazu beitragen, die technologische Basis von SMARTRAC weiter zu stärken. Synergien sollen auch aus gemeinsamen Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten erzielt werden.

"Wir freuen uns sehr, die KSW Microtec AG in unserer Unternehmensgruppe willkommen zu heißen. Thomas Hitzer und sein Team haben in der RFID Industrie einen sehr guten Ruf im Hinblick auf Serviceorientierung und Produktqualität", sagt Dr. Christian Fischer, CEO von SMARTRAC. "Das Produktangebot und die Technologiebandbreite der KSW ergänzen unser starkes geistiges Eigentum ideal. Wir sind fest davon überzeugt, dass die Akquisition einen Mehrwert für die Mitarbeiter, unsere weltweiten Kunden und die Stakeholder unserer beiden Unternehmen schaffen wird."

Durch die Übernahme baut SMARTRAC seine führende Marktstellung in der RFID Industrie und insbesondere in den Anwendungsbereichen Zutrittskontrolle, kontaktloses Bezahlen, elektronisches Ticketing und Asset Management sowie im Bereich Hochsicherheitsprodukte für hoheitliche Ausweisdokumente weiter aus.

"Die Kombination unseres starken Produktportfolios und Produktionskonzepts mit den angesehenen und bewährten Kompetenzen von SMARTRAC wird eine umfassende Technologieplattform für unsere Kunden schaffen", sagt Thomas Hitzer, CEO der KSW Microtec AG. "Gemeinsam werden wir eine führende Rolle in der Industrie einnehmen und intelligente und sichere RFID Transponder anbieten, die alle gewünschten Einsatzfelder und höchste Qualitätsanforderungen abdecken."

Die KSW Microtec AG hat ihren Hauptsitz in Dresden und zählt internationale Unternehmen in Europa und Nordamerika zu ihren Kunden. KSW fertigt RFID-Inlays, Vorlaminate und RFID-Komponenten auf der Grundlage von geätzten und gedruckten Antennen und setzt im Herstellungsprozess modernste Technologien bei der Waver-Verarbeitung, der Fertigung, beim Laminieren und im Bereich Verbindungstechnologien ein.

Mit der Übernahme der KSW erweitert sich die Präsenz von SMARTRAC in Deutschland auf drei Standorte, darunter das Corporate Service Center der Unternehmensgruppe in Stuttgart und die Produktionsstätte in Reichshof-Wehnrath. Die KSW und ihre Belegschaft von derzeit 72 Mitarbeitern werden ihre Geschäftstätigkeit am Standort Dresden fortsetzen. Darüber hinaus wird die KSW in die Business Unit Organisation der SMARTRAC und die weltweite Struktur der Unternehmensgruppe integriert. Der Standort in Dresden soll weiter ausgebaut und als Europäisches Kompetenzzentrum für die Business Unit eID und als Kompetenzzentrum für die Entwicklung von Hochsicherheitsprodukten für hoheitliche Ausweisdokumente dienen.

Über DEWB:

Die Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsgesellschaft AG (DEWB AG, Entry Standard, WKN: 804100 / ISIN: DE0008041005) ist eine auf junge und etablierte mittelständische Unternehmen spezialisierte Beteiligungsgesellschaft. Im Investitionsfokus des Unternehmens liegen wachstumsstarke Unternehmen aus den Bereichen der Photonik und der Sensorik, die mit Eigenkapital, Expertise in der Unternehmensentwicklung und dem vorhandenen Branchen-Netzwerk unterstützt werden. Der regionale Fokus des Unternehmens liegt in den deutschsprachigen Ländern (D, A, CH). Seit 1997 hat die DEWB über 360 Millionen Euro in 55 Unternehmen investiert und bei 42 Exits, darunter acht Börsengänge, mehr als 465 Millionen Euro realisiert. Sitz des Unternehmens ist Jena, eine der erfolgreichsten Technologie- und Wissenschaftsregionen Deutschlands mit einer langen Tradition im Feld der optischen Technologien und eines der wichtigsten europäischen Zentren für Photonik.

Über KSW Microtec AG:

Die KSW Microtec AG ist ein weltweit führender Lieferant von kontaktlosen Komponenten für Anwendungen wie Access Control, eGovernment, ePayment, eTicketing und Asset Management. Das Unternehmen wurde 1994 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Deutschland. KSW kombiniert erfolgreich high-end Wafertechnologie, hocheffiziente Fertigungstechnologie, Laminationstechnologie und weit reichende Designkompetenz miteinander. KSW hat sich im Markt eine führende Rolle als Innovator erarbeitet und gehört zu den effizientesten und gleichzeitig flexibelsten Herstellern von RFID Komponenten. Weitere Informationen finden sie unter: www.ksw-microtec.de

SMARTRAC Technology GmbH

SMARTRAC ist ein führender Entwickler, Hersteller und Zulieferer von RFID-Komponenten für eine große Bandbreite von Anwendungen in allen gängigen Frequenzstandards. Das Unternehmen fertigt Standardprodukte sowie an Kundenanforderungen angepasste Transponder für das öffentliche Verkehrswesen, Zutrittskontrolle, RFID-basierte Wegfahrsperren, Tieridentifikation, Bibliotheken, Industrie und Logistik.

SMARTRAC ist ein weltweit führender Anbieter von qualitativ hochwertigen RFID Inlays für elektronische Reisepässe (e-Pass), kontaktlosen Kreditkarten (e-Payment) sowie von RFID Transpondern für Anwendungen im öffentlichen Verkehrswesen. SMARTRAC wurde im Jahr 2000 gegründet. Seit dem Börsengang im Juli 2006 firmiert SMARTRAC N.V. als Aktiengesellschaft unter niederländischem Recht mit Sitz in Amsterdam. Das Unternehmen beschäftigt derzeit etwa 3.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und besitzt weltweit Standorte für Forschung und Entwicklung, Produktion und Vertrieb.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.