Verwaltung und Identifikation von Hebe-, Zurr- und Sicherungsgurte dank integrierter RFID-Technologie

Optimiertes EPIS: Kundenportal ermöglicht Online-Zugriff / Eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen SpanSet GmbH & Co. KG und smart-TEC GmbH & Co. KG

(PresseBox) (Oberhaching, ) SpanSet hat sein erfolgreiches elektronisches Produktverwaltungs- und identifikationssystem EPIS weiterentwickelt. Die neue Generation macht dank moderner RFID-Technologie die Erfassung und Verwaltung von Produkten aus den Bereichen Ladungssicherung, Hebetechnik und Höhensicherung einfacher denn je. Die EPIS-Datenbank wurde um viele komfortable Funktionen für effiziente Produktverwaltung, Dokumentation und Lagerhaltung erweitert und ist nun auch netzwerkfähig.

Die wichtigsten neuen Funktionen von EPIS auf einen Blick:

- verbesserter Nutzen durch Netzwerk- und Mandantenfähigkeit
- reduzierte Verwaltungskosten durch papierloses Online-Archiv
- jederzeit und überall Zugriff auf Prüfdaten im Online-Archiv
- Verwaltung von Produkten mit und ohne RFID-Datenträger
- einfacher Import von vorhandenen Prüfdaten per Importer
- komfortable Filter- und Suchfunktionen in EPIS-Datenbank und Online-Archiv

Schnelle, einfache und komfortable Produktverwaltung

Vorhandene Prüf- und Produktdaten lassen sich jetzt mit Hilfe des "Importers" sehr komfortabel in das neue EPIS importieren. Bestandteil der Systemlösung ist ein kostenloses Kundenportal im Internet, das die Verwaltungskosten reduziert. In Kombination mit dem Prüfservice der lokalen SpanSet-Werksvertretungen ergibt sich ein zukunftsorientiertes System, mit dem sich viel Zeit und Verwaltungsaufwand sparen lässt. Die intelligenten Funktionen der neuen EPIS-Software erleichtern außerdem viele Routineaufgaben in der Produktverwaltung deutlich: Erstellung und Pflege von Inventarlisten, Ein- und Auslagerung, Dokumentation von Standzeiten, Prüfungen und Reparaturen werden wesentlich einfacher.

Mit der neuen EPIS-Software lässt sich auf einen Blick erkennen, welche Produkte zur Prüfung anstehen. EPIS organisiert, plant und dokumentiert zudem die regelmäßigen Wartungs- und Service-Intervalle (mit Erinnerungsfunktion). Alle bereits in Gebrauch befindlichen Produkte können in die EPIS-Datenbank aufgenommen werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie mit einem RFID-Datenträger ausgestattet sind oder nicht. Die Übernahme vorhandener Daten aus Excel ist mit dem durchdachten Importer äußerst komfortabel. Bilder, Logos, Ersatzteil- und Preislisten lassen sich leicht in beliebige Dokumente integrieren. Die Benutzeroberfläche ist an gängige Office- und Windows-Anwendungen angelehnt und deshalb einfach zu bedienen.

Kundenportal zur zentralen Datenspeicherung

Eine noch effizientere Produktdokumentation erlaubt das neue Kundenportal. Alle Dokumente, Produkt- und Prüfdaten werden auf dem Online-Portal www.epis-kundenportal.de vollständig hinterlegt. Dazu werden vom Kunden oder der SpanSet-Werksvertretung die Prüfdaten per ZIP-Datei an SpanSet übermittelt und dort unentgeltlich in die Datenbank eingestellt. Alle aktuellen Produktdaten, etwa über anstehende oder erfolgte Prüfungen und Reparaturen, sind dann über das Online-Portal mit Passwortschutz bequem abrufbar.

Weil alle Daten zentral gespeichert und jederzeit verfügbar sind, kann man sogar die gesamte Produktdokumentation papierlos halten - das entlastet den Nutzer nachhaltig. Natürlich lassen sich bei Bedarf Prüfzeugnisse der Produkte ausdrucken oder die Produkthistorie im Online-Portal anschauen. Komfortable Such- und Filterfunktionen, zum Beispiel die Sortierung nach Produkt-ID, Hersteller oder Prüfdatum, ermöglichen eine schnelle und gezielte Suche der benötigten Informationen. Noch effizienter ist es, die regelmäßigen Prüfungen direkt der SpanSet-Werksvertretung zu überlassen. Prüfung, Service und Dokumentation kommen dann aus einer Hand und der Kunde gewinnt viel wertvolle Zeit. Ein weiterer Vorteil des Online-Kundenportals: Alle Produktdaten können zu jeder Zeit und von jedem Ort aus unmittelbar eingesehen werden. Auch der Abruf mit einem internetfähigen Handy ist möglich - so ist selbst auf Baustellen ein Nachweis über das vorschriftsmäßige und sichere Arbeiten möglich.

Vier Bausteine für mehr Effizienz

EPIS besteht im Wesentlichen aus vier Elementen, die das effiziente Verwalten der Produkte erleichtern:

1. EPIS basiert auf der Technologie der Radio-Frequenz-IDentifikation. Der RFID-Datenträger wird in einem elektromagnetischen Verfahren berührungslos ausgelesen und beschrieben. Einer von vier zur Auswahl stehenden RFID-Datenträger, entwickelt und produziert von smart-TEC GmbH & Co. KG, wird an jedem Produkt angebracht, das elektronisch verwaltet werden soll. Die unverwechselbare, weltweit einmalige Chip-Identifikationsnummer macht jedes Produkt eindeutig identifizierbar. Die RFID-Datenträger können je nach Modell und Produkt per Drahtschlaufe oder Dyneema-Seil angebracht, eingenäht, angeschraubt und/oder aufgeklebt werden. Sie widerstehen problemlos Temperaturen von - 25 °C bis + 70 °C. Im Gegensatz zu normalen Plaketten sind RFID-Datenträger unempfindlich gegen Spritzwasser und Schmutz und besitzen eine hohe Resistenz gegen mechanische Belastungen. Unter normalen Umständen hat der Chip eine Lebensdauer von bis zu 10 Jahren.

Die RFID-Datenträger aus den Produktfamilien smart-DOME Freestye, smart-DOME Classic und smart-Label aus dem Haus smart-TEC wurden entsprechend den Anforderungen von SpanSet entwickelt und erfüllen höchste Ansprüche an Temperatur, Witterungs- und mechanische Beständigkeit.

2. Das RFID-Schreib-/Lesegerät MDE wird benutzt, um die RFID-Datenträger zu initialisieren und dabei produktspezifische Daten aufzuspielen. Auch wenn man viele gleiche Produkte initialisiert, ist das dank einer cleveren Kopierfunktion mit dem MDE RFID-Schreib-/Lesegerät schnell erledigt. Sollen in einem Arbeitsgang ganz verschiedene Produkte initialisiert werden, lässt sich das ebenfalls sehr effizient lösen: Alle Daten werden bequem vorab am PC angelegt und anschließend per MDE auf die jeweiligen RFID-Datenträger übertragen. Falls erforderlich lassen sich auch Produkte direkt mit dem MDE per Handeingabe initialisieren. Weil nur berechtigte Personen die Daten verändern können, bietet EPIS eine hohe Sicherheit gegen Manipulation und unabsichtliche Änderungen. Mit dem Schreib-/Lesegerät MDE werden bei der Prüfung auch die Daten des Produktes ausgelesen und zwischengespeichert. Das MDE ist mit Software in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Niederländisch, Ungarisch und Rumänisch ausgestattet. Ein Einsatz über viele Grenzen hinweg ist also kein Problem. Seine Robustheit (Schutzklasse IP65) macht es auch für widrigste Bedingungen tauglich. Selbst Spritzwasser, Staub oder Schmutz bereiten dem Gerät mit seinen großen Tasten und dem lesefreundlichen Display keine Probleme.

3. Die Dockingstation wird an einen Standard-PC (ab Windows 2000, XP oder Vista) angeschlossen und dient als Schnittstelle. Das MDE wird zum Datenabgleich mit der Datenbank einfach in die Dockingstation gesteckt. Dabei wird der Akku des Geräts gleichzeitig wieder aufgeladen.

4. Mit der dazugehörigen EPIS-Datenbanksoftware und dem neuen Kundenportal lassen sich die erfassten Produktdaten effizient und zeitsparend verwalten. Es können jederzeit aussagefähige Berichte und Inventarlisten ausgedruckt werden, indem man die Daten über die Excel-Schnittstelle ausgibt und in einer Tabellenkalkulation weiterbearbeitet. Die Funktionen der EPIS-Software ermöglichen zahlreiche Sortierungen, auch z. B. nach dem Herstell-, Prüf- oder Transaktionsdatum. Das erleichtert die Erstellung einer Übersicht der zu aktivierenden Anlagegüter oder der im Beschaffungsjahr bereits abschreibbaren geringwertigen Wirtschaftsgüter. Die Software ist voll netzwerkfähig und kann an einem Einzelplatz oder an mehreren Arbeitsplätzen genutzt werden - erforderlich ist nur eine Lizenz für das gesamte Unternehmen. Die Datenbank-Software wird kontinuierlich weiterentwickelt. Während der Vertragslaufzeit sind alle Updates kostenlos.

EPIS wird als Set geliefert, das verschiedene RFID-Datenträger mit unterschiedlichsten Befestigungs-möglichkeiten sowie Werkzeuge zum Anbringen der RFID-Datenträger enthält. In dem praktischen Leichtmetall-Koffer ist zudem genügend Platz für das separat erhältliche MDE Schreib-/Lesegerät, weitere RFID-Datenträger und Software.

Alle Informationen über EPIS finden sich in einem separaten Prospekt, der kostenlos über SpanSet oder die Werksvertretungen erhältlich ist oder auf www.epis-kundenportal.de.

smart-TEC GmbH & Co. KG

smart-TEC GmbH & Co. KG, ein Unternehmen der RATHGEBER-Gruppe in Oberhaching bei München, entwickelt, produziert und vertreibt kundenindividuelle, robuste, langlebige, industrietaugliche, witterungs- und temperaturbeständige RFID-Datenträger. Diese können jederzeit hinsichtlich Material, Design, Form, Druck, Chiptechnologie, Format und Klebeeigenschaften optimal auf die jeweiligen Projektanforderungen abgestimmt werden. Zudem bietet das Unternehmen in enger Zusammenarbeit mit zertifizierten Systempartnern eine umfassende Projektbetreuung an. www.smart-tec.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.