SMA zählt erneut zu den besten Arbeitgebern Deutschlands

(PresseBox) (Niestetal, ) Die SMA Solar Technology AG wurde als einer der besten Arbeitgeber 2009 ausgezeichnet. Im Rahmen des bundesweiten Great Place to Work Wettbewerbs belegte SMA den sechsten Platz in der Kategorie der mittelgroßen Unternehmen. Darüber hinaus erhielt SMA den Sonderpreis für "Lebenslanges Lernen".

Das deutsche Great Place to Work Institute ermittelt jährlich die besten Arbeitgeber in Deutschland. Die Auszeichnung steht für Glaubwürdigkeit und Fairness des Managements, Identifikation der Mitarbeiter und Teamgeist im Unternehmen. Neben der Bewertung der Personalarbeit in den Unternehmen werden im Rahmen einer umfangreichen anonymen Mitarbeiterbefragung unter anderem die Qualität der Zusammenarbeit, die beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten oder die Zufriedenheit am Arbeitsplatz beurteilt.

SMA belegte in diesem Jahr in der Kategorie "Unternehmen mit 501 bis 5.000 Mitarbeitern" den sechsten Platz und knüpft damit an die Auszeichnungen der vergangenen Jahre an. "Gute Arbeit und gute Arbeitgeber sind ein Zukunftsmodell, das unsere Volkswirtschaft stärker machen wird", erklärte Bundesarbeitsminister Olaf Scholz bei der feierlichen Verleihung der Urkunden am 13. Februar 2009 in Berlin. "Die Preisträger zeigen eindrucksvoll, dass sich eine gute Führung, die den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern Unterstützung und Wertschätzung entgegenbringt, auch wirtschaftlich auszahlt", ergänzt Scholz.

"Unsere Unternehmenskultur erleichtert es den Mitarbeitern, mitzumachen und sich mit Ideen und Engagement einzubringen. Der hervorragende sechste Platz ist eine erneute Bestätigung unserer kooperativen Unternehmensführung", erklärt Jürgen Dolle, Leiter des Personalmanagements bei SMA. "Unsere Mitarbeiter identifizieren sich mit SMA und sind stolz auf ihr Unternehmen. Dadurch bekommen wir ein Vielfaches an Leistungsbereitschaft und Kompetenz zurück. Gleichzeitig fördern wir mit unserer außergewöhnlichen Unternehmenskultur Flexibilität und Innovation, wodurch die Erfolgsstrategie von SMA wesentlich mitbegründet wird".

SMA erhielt außerdem für das Gesamtkonzept im Bereich der Mitarbeiterentwicklung den Sonderpreis für "Lebenslanges Lernen". "Durch die Etablierung einer Stabsstelle für institutionalisiertes Wissensmanagement und die Einführung eines Kompetenzmanagementsystems ist das Thema Personalentwicklung fest im Unternehmen verankert. Mit Hilfe des Bildungscontrollings in Form von beispielsweise Vorgesetztengesprächen, Tests und Evaluierungen werden die angebotenen Weiterentwicklungsmaßnahmen auf ihren Erfolg hin überprüft und kontinuierlich weiterentwickelt", so die Begründung des Great Place to Work Institute für die Sonderpreisverleihung. "Besonders positiv am Weiterbildungskonzept von SMA ist zu vermerken, dass man im Unternehmen großen Wert auf die Weiterbildung spezieller Berufsgruppen, besonders für Geringqualifizierte und ältere Mitarbeiter, legt."

SMA zählte bereits 2006 und 2008 zu den besten Arbeitgebern auf deutscher wie europäischer Ebene. Außerdem wurde der SMA Vorstand im vergangenen Jahr mit dem "Deutschen Fairness Preis 2008" ausgezeichnet.

Über das Great Place to Work Institute

Das Great Place to Work Institute ist ein unabhängiges internationales Forschungs- und Beratungsinstitut, das in derzeit 36 Ländern Unternehmen bei der Entwicklung einer vertrauensvollen und erfolgreichen Arbeitsplatzkultur unterstützt. Neben individuellen Forschungs- und Beratungsleistungen ermittelt das Institut im Rahmen jährlicher Benchmark-Studien regelmäßig ausgezeichnete Arbeitgeber und stellt diese der Öffentlichkeit vor. Das deutsche Great Place to Work Institute richtet seit 2002 jährlich den renommierten Wettbewerb "Deutschlands Beste Arbeitgeber" aus.

Disclaimer:

Dieses Dokument enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen, also Aussagen über Vorgänge, die in der Zukunft, nicht in der Vergangenheit, liegen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind erkennbar durch Formulierungen wie 'erwarten', 'wollen', 'antizipieren', 'beabsichtigen', 'planen', 'glauben', 'anstreben', 'einschätzen', 'werden' oder ähnliche Begriffe. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf unseren heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen. Sie bergen daher eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten. Eine Vielzahl von Faktoren, von denen zahlreiche außerhalb des Einflussbereichs von SMA liegen, beeinflussen die Geschäftsaktivitäten, den Erfolg, die Geschäftsstrategie und die Ergebnisse von SMA. Diese Faktoren könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Erfolge und Leistungen des SMA-Konzerns wesentlich abweichen von den in zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit enthaltenen Angaben zu Ergebnissen, Erfolgen oder Leistungen. Für uns ergeben sich solche Ungewissheiten insbesondere, neben anderen, aufgrund folgender Faktoren: Änderungen der allgemeinen wirtschaftlichen und geschäftlichen Lage (einschließlich Margenentwicklungen), Änderungen der rechtlichen Rahmenbedingungen und der Wechselkursraten und Zinssätze. Sollten sich eines oder mehrere dieser Risiken oder Ungewissheiten realisieren oder sollte sich erweisen, dass die zugrunde liegenden Annnahmen nicht korrekt waren, können die tatsächlichen Ergebnisse sowohl positiv als auch negativ wesentlich von denjenigen Ergebnissen abweichen, die in der zukunftsgerichteten Aussage als erwartete, antizipierte, beabsichtigte, geplante, projizierte oder geschätzte Ergebnisse genannt worden sind. SMA übernimmt keine Verpflichtung und beabsichtigt auch nicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

SMA Solar Technology AG

SMA ist mit einem Umsatz von ca. 680 Mio. EUR in 2008 Weltmarktführer bei Photovoltaik-Wechselrichtern, einer zentralen Komponente jeder Solarstromanlage. Die SMA Gruppe hat ihren Hauptsitz in Niestetal bei Kassel und ist auf vier Kontinenten in acht Ländern mit ausländischen Tochtergesellschaften vertreten. Die Unternehmensgruppe beschäftigt zurzeit mehr als 2.500 Mitarbeiter (inkl. Zeitarbeitnehmer). SMA produziert ein komplettes Spektrum von Wechselrichtertypen, das geeignete Wechselrichter für jeden eingesetzten Photovoltaik-Modultyp und alle Leistungsgrößen von Photovoltaik-Anlagen bietet. Das Produktspektrum beinhaltet sowohl Wechselrichter für netzgekoppelte Photovoltaik-Anlagen als auch für Inselsysteme. Seit dem 27. Juni 2008 ist die Gesellschaft im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (S92) notiert, seit dem 22. September 2008 sind die Aktien des Unternehmens im TecDAX gelistet. Die SMA wurde in den vergangenen Jahren mehrfach für ihre herausragenden Leistungen als Arbeitgeber ausgezeichnet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.