SMA bietet externen Netz- und Anlagenschutz gemäß der neuen VDE-Anwendungsregel

(PresseBox) (Niestetal, ) Die SMA Solar Technology AG bietet ab Januar 2012 nicht nur ein umfassendes Wechselrichter-Portfolio, das der neuen Anwendungsregel VDE-AR-N 4105 entspricht. Mit SMA Grid Gate nimmt das Unternehmen auch den für Photovoltaikanlagen ab 30 kVA vorgeschriebenen, externen Netz- und Anlagenschutz ins Programm: Mit SMA Grid Gate werden Anlagenbetreiber den Anforderungen der neuen VDE-Anwendungsregel gerecht, ohne einen Drittanbieter hinzuziehen zu müssen. Es ist kompatibel mit allen Anlagengrößen und Wechselrichtertypen, sofern sie - wie sämtliche SMA Wechselrichter - über eine integrierte Inselnetzerkennung verfügen.

Die VDE-Anwendungsregel 4105 fordert ab dem Jahreswechsel einen zentralen Netz- und Anlagenschutz, der die bislang vorgeschriebene "jederzeit zugängliche Freischaltstelle für Photovoltaikanlagen" ersetzt. Neu ist dabei die nun vorgeschriebene Einfehlersicherheit sowie die Überwachung der Netzfrequenz, die Inselnetzerkennung kann weiterhin in den Wechselrichtern erfolgen. SMA Grid Gate erfüllt sämtliche Anforderungen: Werden die vorgeschriebenen Frequenz- oder Spannungsgrenzen überschritten, trennt das Gerät die Anlage durch Ansteuerung eines Kuppelschalters unverzüglich vom Netz. Über das integrierte Display lassen sich die einzelnen Messwerte von Spannung und Frequenz sowie weitere Informationen abfragen. Vorteilhaft ist auch die unkomplizierte Installation durch Hutschienenmontage.

"Das neue SMA Grid Gate ist universell einsetzbar, einfach zu installieren und komfortabel in der Bedienung", erklärt Martin Wilhelm, zuständiger Produktmanager bei SMA. "In Verbindung mit unseren Solar-Wechselrichtern können wir unseren Kunden und Partnern nun eine Komplettlösung anbieten, die den neuen Anforderungen an die Installation von Photovoltaikanlagen in Deutschland hundertprozentig entspricht."

SMA Solar Technology AG

Die SMA Gruppe ist mit einem Umsatz von 1,9 Mrd. Euro im Jahr 2010 Weltmarktführer bei Photovoltaik-Wechselrichtern, einer zentralen Komponente jeder Solarstromanlage. Sie hat ihren Hauptsitz in Niestetal bei Kassel und ist in 19 Ländern auf vier Kontinenten vertreten. Die Unternehmensgruppe beschäftigt weltweit mehr als 5.300 Mitarbeiter zuzüglich einer saisonal wechselnden Anzahl von Zeitarbeitnehmern. SMA produziert ein breites Spektrum von Wechselrichter-Typen, das geeignete Wechselrichter für jeden eingesetzten Photovoltaik-Modultyp und alle Leistungsgrößen von Photovoltaik-Anlagen bietet. Das Produktspektrum beinhaltet sowohl Wechselrichter für netzgekoppelte Photovoltaik-Anlagen als auch für Inselsysteme. SMA kann damit für alle Größenklassen und alle Anlagentypen die technisch optimale Wechselrichterlösung anbieten. Seit 2008 ist die Muttergesellschaft SMA Solar Technology AG im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (S92) notiert und im TecDAX gelistet. SMA wurde in den vergangenen Jahren mehrfach für ihre herausragenden Leistungen als Arbeitgeber ausgezeichnet und erreichte zuletzt beim bundesweiten Wettbewerb "Great Place to Work" den ersten Platz.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.