+++ 817.050 Pressemeldungen +++ 33.862 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

Das hohe Potenzial des SKZ Kunststoff-Netzwerks im Fokus

Das SKZ auf der FAKUMA 2014

(PresseBox) (Würzburg, ) Das SKZ und 72 Unternehmen des fast 350 Mitglieder starken SKZ-Netzwerks präsentieren auf der FAKUMA 2014 zahlreiche Innovationen.

Die FAKUMA gilt ganz sicher nicht zu Unrecht als Innovations-Plattform für die industrielle Kunststoffverarbeitung mit weltweiter Strahlkraft. Dieses Jahr nutzen 1.288 Aussteller die Messe zur Präsentation von innovativen Produkten und Dienstleistungen. Das SKZ als eines der europaweit größten Kunststoff-Institute zeigt in Halle B2, Stand B2 2202, industrierelevante Lösungen aus den Bereichen Produktqualität, Weiterbildung, Forschung und Zertifizierung. Viele Beispiele verdeutlichen die hohen Potenziale des sehr breit aufgestellten Kunststoff-Netzwerks. Ein Fokus des diesjährigen Messestandes liegt auf dem Thema Additive Fertigung - Besucher können sich von den Potenzialen der sich rasant entwickelnden Technologie überzeugen und Perspektiven, Anwendungen und Grenzen für die Branche diskutieren. Da sich auch der Biokunststoff-Markt grundlegend verändert hat, präsentiert sich das SKZ als Partner im Kompetenznetzwerk zur Verarbeitung von Biopolymeren am Messestand der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (Halle: A7, Stand A7 7508). Dort wird die Verarbeitung von Biopolymeren live an der Maschine präsentiert sowie in einer täglichen Vortragsreihe.

Das SKZ-Netzwerk bietet zahlreiche Kooperationsmöglichkeiten und ist Basis für eine Vielzahl von Innovationsprojekten. Netzwerk-Partner ARBURG (Halle A3, Stand A3 3101) präsentiert beispielsweise das in Kooperation mit dem SKZ erarbeitete innovative Anlagenkonzept, um langfaserverstärkte Produkte im Direkt-Spritzgießverfahren herzustellen. Dabei erfolgt die Verarbeitung von Verstärkungsfasern und Matrixmaterial zu einem Bauteil beim "Direkt"-Verfahren in einem Fertigungsschritt.

Einer der wichtigsten Qualitätsparameter bei der Herstellung eingefärbter Kunststoffprodukte ist die Farbe. Gerade in Anwendungsbereichen, in denen unterschiedliche Materialien eingesetzt werden, ist dies von Bedeutung, um einen harmonischen Gesamteindruck zu garantieren. In Zusammenarbeit mit dem SKZ Netzwerk-Partner ColVisTec (Halle A6, Stand A6 6403) wurden verschiedene Verfahren zur Inline-Farbmessung entwickelt, um damit die Qualitätskontrolle in der Anwendung zu optimieren.

Auch das Gewicht ist ein relevantes Qualitätsmerkmal. In Kooperation mit AGS Automation Greifsysteme Schwope (Halle B1, Stand B1 1124) entwickelte das SKZ ein Verfahren zur Inline-Gewichtsmessung direkt am Handlingsystem. Dieses Verfahren bietet den Vorteil einer direkten Gut-/Schlechtteil-Selektion ohne die Zykluszeit zu beeinflussen.

Am Stand von Netzwerk-Partner Wittmann Battenfeld (Halle B1, Stand B1 1204) kann das vom SKZ entwickelte Verfahren der Inline-Thermographie live erlebt werden.

Mit dem Netzwerk-Partner WIDOS (Halle A4, Stand A4 4203) verbindet das SKZ bereits eine langjährige Zusammenarbeit. Entwicklungen zur Ökoeffizienz von Heizelementen oder zum Fügen von Materialien mit verschiedenen Fließeigenschaften sind nur einige Beispiele für aktuelle Kooperationsprojekte.

Insgesamt präsentieren sich auf der FAKUMA dieses Jahr 72 Mitglieder des SKZ Netzwerks - eine ideale Möglichkeit um sich über weitere Kooperationsprojekte zu informieren oder auch den Grundstein für eine entsprechende Zusammenarbeit zu legen.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.