TELES: Erstes Urteil zugunsten ihrer VoIP-Patente

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG

(PresseBox) (Berlin, ) Die TELES hat soeben die Bestätigung dafür erhalten, dass das Landgericht Mannheim ihrer Patentverletzungs-Klage gegen die Quintum Technologies Inc. stattgegeben und die Verletzung des europäischen TELES-VoIP-Patents
EP 0 929 884 durch den Tenor-Switch der Quintum festgestellt hat. Sie hat damit in ihren einschlägigen VoIP-Patentverletzungs-Klagen (siehe www.teles.de) das erste Urteil zu ihren Gunsten erwirken können.

Soeben hat die TELES außerdem festgestellt, dass die AVM ihre VoIP-Box - sie wurde von der TELES aus gleichem Grunde angegriffen, hatte aber damals noch keine automatisierte "PSTN/ISDN-Fallback"-Funktionalität und wurde vom Landgericht Mannheim in ihrer damaligen Version als die TELES-Patente nicht verletzend erachtet - mittlerweile mit einer solchen automatisierten "ISDN-Fallback"-Funktionalität ausgestattet hat, offensichtlich der allgemeinen Markt-Entwicklung folgend. Die TELES beabsichtigt deshalb deren neue Version umgehend beim Landgericht Mannheim aus gleichem Grunde anzugreifen.

Die TELES ist von der Stabilität dieser Rechtsprechungs-Lage überzeugt und beabsichtigt deshalb, weitere Patentverletzungs-Klagen gegen VoIP-Produkte mit "PSTN/ISDN-Fallback"-Funktionalität einzureichen, sobald diese darin durch Tests der TELES nachgewiesen sind.


Prof. Dr.-Ing. Sigram Schindler

Vorstandsvorsitzender der TELES

skyDSL Deutschland GmbH

Die TELES skyDSL GmbH, Mitglied der börsennotierten TELES Group, ist Marktführer im Bereich des Breitband-Internetzugangs via Satellit. Mit ihrem Produkt skyDSL bietet sie einen schnellen, flächendeckenden und sofort verfügbaren Breitbandzugang zum Internet für ganz Europa.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.