Fehlende Kompetenz der Frauen?

SKD Frankfurt Forum: Frauen vernachlässigen Vorsorge

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Gut ein Fünftel der deutschen Frauen verlassen sich bei der Altersvorsorge auf ihren Lebenspartner, dies ergab unlängst eine Forsa-Umfrage. Ihre mangelnde Eigeninitiative begründen die Frauen mit fehlender Kompetenz. Jede vierte Deutsche würde gerne mehr vorsorgen, verfügt aber nicht über ausreichend finanzielle Mittel. Die Fairmögensbildung der SKD Frankfurt schafft Abhilfe –mit leicht verständlichen Vorsorgestrategien für jeden Geldbeutel.

Frankfurt, im Oktober 2010 – Jede vierte Frau in Deutschland hat ein schlechtes Gewissen, weil sie sich eigentlich mehr um ihre Altersvorsorge kümmern sollte. Anders bei den Männern: Die meisten sind der Meinung, schon alles Notwendige getan zu haben. Nur jeder sechste glaubt, seine Vorsorge sei noch nicht ausreichend. „Zu wenig Geld“ geben zwei Drittel aller Frauen als Begründung für ihre unzureichenden Vorsorgemaßnahmen an – ein Argument, das nur die Hälfte der Männer anführt. In einer Partnerschaft lebende Frauen überlassen die Altersvorsorge nur allzu gerne ihrem Mann.

Rund 20 Prozent glauben, der Partner verstehe ohnehin mehr davon. „Das kann gravierende Folgen haben“, warnt Monika Fauser, Geschäftsführerin der SKD Frankfurt und erklärt: “Die Zahl der Ehescheidungen steigt stetig an. Frauen verdienen leider ohnehin im Durchschnitt schlechter, dazu kommen Kindererziehungszeiten. Mit der verbleibenden Rente droht vielen Frauen die Altersarmut.“ Fauser rät Frauen dringend, die eigene Altersvorsorge zu sichern – je früher, desto besser. Dafür hält die SKD Frankfurt mit ihrem Beratungsmodell Fairmögensbildung Lösungen bereit, die auch ohne Vorkenntnisse leicht zu verstehen sind. Die Vorsorgeberater der SKD Frankfurt erarbeiten für jede Kundin eine individuelle Strategie für ihre Zukunftssicherung. Auch der Ehepartner kann profitieren, denn die SKD Frankfurt ist spezialisiert auf steueroptimierte Kapitalanlagen.

Dem gemeinsamen Einkommen winken daher attraktive Steuerersparnisse. „Unser Staat gewährt Steuererleichterungen und -subventionen bei Anlagen in geförderten Bereichen“, erklärt Finanzexpertin Fauser und fügt hinzu: „Auf Basis einer genauen Finanz- und Bedarfsanalyse empfehlen wir der Kundin eine individuell passende steueroptimierte Kapitalanlage. Damit profitiert sie gleich doppelt, denn die eingesparten Steuern werden direkt wieder in ihre Altersvorsorge angelegt.“ Die Fairmögensbildung der SKD Frankfurt hält steueroptimierte Kapitalanlagen für jedes Einkommen bereit – und bietet so auch den Frauen, die bisher aus Geldmangel ihre Altersvorsorge vernachlässigten, sichere und rentable Vorsorgemöglichkeiten.

Fragen zu renditestarken steueroptimierten Kapitalanlagen mit Immobilien, erneuerbaren Energien wie Sonne, Wind oder Wasser, Schiffen und Flugzeugen beantworten die Experten der Steueroptimierte Kapitalanlagen Deutschland GmbH gerne unter 069-603291300 auch telefonisch.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.