sipgate: VoIP im Urlaub und in Südafrika

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Internet-Telefonie erlaubt wie Mobilfunk, den Telefonanschluss mit auf Reisen zu nehmen. Anders als im Mobilfunk fallen bei VoIP jedoch keine Roamingkosten an. Anrufe in die Heimat kosten per Internet-Telefonie deshalb nur wenige Cent. Sparen können damit auch Fans, die in Südafrika die Nationalmannschaft vor Ort unterstützen.

Anders als der Mobilfunk schont Internet-Telefonie die Urlaubskasse. Der Grund: Anstatt zum ausländischen Roamingpartner bauen VoIP-fähige Endgeräte wie z.B. Smartphones im VoIP-Modus eine direkte Verbindung zum VoIP-Provider auf. Für Gesprächen in die Heimat fällt damit nur der innerdeutsche Tarif an. Anrufe aus dem Ausland ins deutsche Festnetz kosten bei sipgate deshalb immer maximal 1,79 ct/min*. Für Mobilfunk-Kunden betragen in Europa die Roamingkosten dagegen 43 ct/min. Südafrika ist mit 2,55 bis 2,99 EUR/min eines der teuersten Mobilfunk-Roaming-Länder überhaupt.

Des Weiteren verzichtet VoIP auch bei eingehenden Gesprächen auf anteilige Roamingkosten, die beim Mobilfunk wiederum üblich sind. VoIP-Nutzer sind aus Deutschland allerorts zu den deutschen Festnetz- und Mobilfunktarifen erreichbar. Ebenso entfallen typische Mobilfunk-Kostenfallen wie z.B. für die Mailbox-Abfrage. Sprachnachrichten werden von sipgate kostenlos als MP-3 per E-Mail zugeschickt. SMS in die weltweiten Mobilfunknetze kosten für sipgate Kunden zudem standardmäßig 7,9 ct/SMS*.

Um Internet-Telefonate zu nutzen, ist zunächst ein entsprechender Anschluss notwendig. sipgate bietet diesen im 'basic'-Tarif inklusive Ortsrufnummer ohne Grundgebühr an. Danach ist das mobile Endgerät auszustatten. Für iPhone-, iPod- und iPad-Nutzer stellt sipgate eine kostenlose VoIP-App über den Apple App Store bereit. Smartphones mit eigenem VoIP-Client wie z.B. von Sony Ericsson sind mit Eintrag der sipgate Zugangsdaten einsatzbereit. Für Nokia-Handys bietet sipgate eine automatische SMS-Konfiguration an. Ebenso kann sipgate über spezielle Handy-Software wie z.B. Fring eingesetzt werden. Darüber hinaus ist Internet-Telefonie per Note- und Netbooks mithilfe von Telefon-Software und Headset möglich.

Damit Internet-Telefonie im Ausland das gesamte Sparpotenzial ausschöpft, sollten Urlauber auf eine WLAN-Verbindung zurückgreifen. In der Tourismusbranche gehört eine gute Internetanbindung inzwischen zum Standard. Neben Hotels, Bars und Cafés verfügen oftmals auch Ferienhäuser und -apartments über einen Breitbandanschluss. Für Europa können Reisende z.B. unter www.hotspot-locations.de mehrere zehntausend WLAN-Hotspots nachschlagen. In Südafrika gehört WLAN oftmals auch bei Backpackers und Bed & Breakfasts zum Serviceangebot.

*Inkl. 19% MwSt.

Weitere Pressedetails und -bilder unter www.sipgate.de/presse

sipgate GmbH

Der VoIP-Dienst von sipgate stattet Privatkunden mit einen grundgebührfreien Telefonanschluss, Firmenkunden mit einer funktions- und kostenüberlegenen Cloud-Telefonielösung für bis zu 100 Mitarbeiter aus. sipgate ist bundesweit buchbar und stellt seinen Kunden dazu Ortsrufnummern und -blöcke aus nahezu allen Vorwahlbereichen sowie internationale Rufnummern bereit. Mehrere Hunderttausend Kunden vertrauen auf sipgate und machen den Dienst damit zum größten netzunabhängigen VoIP-Angebot nach SIP-Standard in Deutschland. sipgate startete 2004 als erster Internet-Telefonieanbieter Deutschlands. Noch im selben Jahr erfolgte die Expansion nach Großbritannien und Österreich. Seit 2009 ist sipgate mit sipgate, Inc. auch in den USA verfügbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.