• Pressemitteilung BoxID 241017

LMS stellt eine einzigartige Systemsimulationslösung für Brennstoffzellen vor

(PresseBox) (Leuven/Belgium, ) LMS, der Engineering Innovation Partner, gibt seine neueste Systemsimulationslösung für Brennstoffzellen basierend auf LMS Imagine.Lab AMESim bekannt.

Passend zu einem der aktuellsten Themen der Automobilindustrie bietet LMS Imagine.Lab für Fuel Cells eine Lösung, die es dem Hersteller ermöglicht, Brennstoffzellenstapel und Systeme über eine einfach zu bedienende eindimensionale Modelumgebung zu konstruieren und optimieren. Mit LMS Imagine.Lab Fuel Cells können Anwender sowohl die Größe von Komponenten bestimmen, Architekturen und Bauteilgeometrien optimieren, als auch Regelstrategien entwickeln und testen. Zusätzlich bietet es Forschern auf dem Gebiet der Elektrochemie die Möglichkeit, unterschiedliche Gasgemische und Materialien einzubinden und zu testen. So können Echtzeitreaktionen wie elektrische Spannung und schwankende Temperaturentwicklungen, Druck und Massendurchfluss für das gesamte System vorhergesagt werden.

LMS Imagine.Lab Fuel Cells verwendet eine auf physikalischen Grundsätzen beruhende Modellierung. Das ist von besonderem Interesse für PEMFC oder SOFC-Systemintegratoren. Diese Modellierung beruht auf dem Energieaustauschansatz, bei dem Basiselemente einfach aneinandergefügt werden, um ein vollständiges Brennstoffzellensystem darzustellen. Forscher und Entwickler können einfach die Leistungscharakteristik eines vollständigen Systems erproben und dabei das stationäre und instationäre Verhalten sowie die Fahrdynamik bewerten. Die vollständige LMS Imagine.Lab Fuel Cells Lösung enthält alle Werkzeuge sowie multidisziplinären Bibliotheken um ein funktionsfähiges digitales Brennstoffzellenmodel zu bauen, analysieren und optimieren.

"Die LMS Imagine.Lab Fuel Cells Lösung bietet eine einzigartige Plattform für eine Modellierung von der einzelnen Brennstoffzelle bis hin zum gesamten Brennstoffzellensystem. Es ist sogar möglich Empfindlichkeitsanalysen oder Parameteroptimierung durchzuführen, um die Leistung und Effizienz des ganzen Systems oder einzelner Komponenten zu verbessern." Äußerte Patrice Montaland, Brennstoffzellenexperte bei LMS. "Es bietet einen beispiellosen Ansatz für den Energieaustausch. Mit ihm kann der Anwender rasch neue Konfigurationen und Architekturen für Systemeffizienz und Leistung testen und analysieren."
Diese Pressemitteilung posten:

Über die Siemens Industry Software GmbH & Co. KG

LMS ist weltweit ein innovativer Entwicklungspartner für den Automobilbau, die Luftfahrt und andere zukunftsorientierte Branchen. LMS ermöglicht seinen Kunden, bessere Produkte schneller zur Marktreife zu führen und diese Überlegenheit in strategische Wettbewerbsvorteile umzusetzen. LMS liefert eine einzigartige Kombination von Simulationssoftware, Testsystemen und Entwicklungsdienstleistungen. Wir konzentrieren uns in wichtigen Fertigungsindustrien auf die aufgabenkritischen Leistungsattribute, wie z. B. strukturelle Integrität, Verarbeitung, Sicherheit, Zuverlässigkeit, Komfort und akustische Qualität. Unsere Technologie, unsere Mitarbeiter und mehr als 25 Jahre Erfahrung machen LMS zum Partner der Wahl für die meisten branchenführenden Fertigungsunternehmen weltweit. LMS, ein Dassault Systèmes SIMULIA Partner, ist nach der Qualitätssicherungsnorm ISO9001:2000 zertifiziert und auf der ganzen Welt mit Entwicklungsbüros, Supportstützpunkten und Vertriebsniederlassungen vertreten. Weitere Informationen zu LMS finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.lmsintl.com.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer