• Pressemitteilung BoxID 401894

ShoreTel gibt Finanzergebnisse für das fiskalische zweite Quartal 2011 bekannt

35 Prozent Wachstum im Jahresvergleich und Rekordumsatz

(PresseBox) (München, ) ShoreTel, führender Anbieter von einfach zu bedienenden Unified Communications (UC)-Technologien, gab jetzt die Finanzergebnisse für das zweite Quartal des Fiskaljahres 2011 bekannt, das mit dem 31. Dezember 2010 endete.

Im zweiten Quartal des Fiskaljahres 2011 erzielte ShoreTel einen Umsatz von 47,7 Millionen US-Dollar, was einem Anstieg um acht Prozent gegenüber dem ersten Quartal des Fiskaljahres 2011 sowie einem Zuwachs um 35 Prozent gegenüber dem Vergleichsquartal 2010 entspricht. Der entsprechend der "Generally Accepted Accounting Principles" (GAAP) bilanzierte Nettoverlust betrug 3,7 Millionen US-Dollar oder 0,08 US-Dollar pro Aktie, verglichen mit einem GAAP konformen Nettoverlust von 2,5 Millionen US-Dollar oder 0,06 US-Dollar pro Aktie für das zweite Quartal des Fiskaljahres 2010. Der nicht GAAP konforme Nettoverlust, der aktienbasierte Ausgleichszahlungen von 2,6 Millionen US-Dollar, die Abschreibung immaterieller Anlagewerte von 0,2 Millionen US-Dollar und entsprechende Steuerkorrekturen nicht berücksichtigt, lag im zweiten Quartal des Fiskaljahres 2011 bei 1,0 Millionen US-Dollar oder 0,02 US-Dollar pro Aktie, verglichen mit einem nicht GAAP konformen Nettogewinn von 0,3 Millionen US-Dollar pro Aktie für das Vergleichsquartal 2010.

Die Bruttomarge betrug im zweiten Quartal des Fiskaljahres 2011 entsprechend GAAP 66,5 Prozent gegenüber 64,5 Prozent im Vergleichsquartal des Vorjahres. Nach nicht GAAP konformer Berechnung, die aktienbasierte Ausgleichszahlungen und die Abschreibung immaterieller Anlagewerte ausschließt, lag die Bruttomarge im zweiten Quartal des Fiskaljahres 2011 bei 67,2 Prozent und damit auf vergleichbarem Niveau wie im ersten fiskalischen Quartal 2011, während sie gegenüber den im Vergleichsquartal des Jahres 2010 erzielten 65,3 Prozent anstieg.

Zum 31. Dezember 2010 verfügte das Unternehmen über 105,4 Millionen US-Dollar an liquiden Mitteln und kurzfristig veräußerbaren Finanzanlagen. Das Unternehmen erzielte im Verlauf des Quartals aus dem operativen Geschäft annähernd 1,1 Millionen US-Dollar an Barmitteln und brachte im Oktober 2010 rund 11,4 Millionen US-Dollar an Barvermögen für die Akquisition von Agito Networks auf.

"Die von ShoreTel im zweiten Quartal erzielten Ergebnisse illustrieren den Aspekt, der mich zum Einstieg bei diesem Unternehmen bewogen hat - sein gewaltiges Wachstumspotenzial", erklärt Peter Blackmore, President and CEO von ShoreTel. "Erstmals warb ShoreTel innerhalb eines Quartals mehr als 1.000 Neukunden; wir verfügten durchgehend über ein tragfähiges Barvermögen von über 100 Millionen US-Dollar, das weitere Investitionen ermöglicht; und wir gaben kürzlich die Erweiterung auf ein weltweit zweistufiges Vertriebsprogramm bekannt. Wir gehen davon aus, dass ShoreTel dank dieser Vertriebsstrategie seine ambitionierten Wachstumsziele erreichen wird. Ausgehend von diesen soliden Resultaten und meinen Gesprächen mit dem Führungsteam erwarten wir nach wie vor, dass ShoreTel im vierten Quartal dieses Fiskaljahres nach nicht GAAP konformer Bewertung zu profitablen Ergebnissen zurück kehrt."

Geschäftliche Highlights für das zweite Quartal des Fiskaljahres 2011

Berufung des neuen President and CEO

Im Dezember ernannte ShoreTel Peter Blackmore zum President and Chief Executive Officer. Blackmore war zuvor President, CEO und Mitglied des Board of Directors von UTStarcom Inc., einem Anbieter von Netzwerklösungen auf Internetprotokoll-Basis. Vor UTStarcom war Blackmore als Executive Vice President mit weltweiter Verantwortung für Vertrieb, Marketing und Technologie bei Unisys Corporation tätig. Zu Unisys wechselte Blackmore von Hewlett-Packard, wo er als Executive Vice President zunächst die Leitung der Enterprise Systems Group und später der Customer Solutions Group innehatte. Von 1991 bis zu ihrer Akquisition durch Hewlett-Packard im Jahr 2002 war Blackmore in verschiedenen höheren Führungspositionen bei Compaq Computer Corporation beschäftigt, in denen er direkt an den CEO berichtete. Hierzu gehörte auch die Position des Senior Vice President of Worldwide Sales and Marketing und des Executive Vice President für Vertrieb und Service.

ShoreTel wird "Networking Vendor of the Year" der CRN

Das Unternehmen erhielt kürzlich die von Computer Reseller News (CRN) 2010 vergebene Auszeichnung des "Networking Vendor of the Year". Die Auszeichnung gilt weithin als prestigeträchtigster Titel der IT-Branche in Großbritannien. Im Anschluss an das in diesem Jahr neu eingeführte zweistufige Auswahlverfahren bewertete das CRN-Juroren-Komitee, das mit Resellern und Distributoren besetzt ist, den Beitrag von ShoreTel als in der Kategorie "Networking Vendor" am besten qualifiziert. ShoreTel gewann damit gegenüber den Beiträgen von Anbietern wie Cisco, Extreme, Netgear, Emulex und ZyXel.

ShoreTel kam erneut unter die "Deloitte Fast 500"

In diesem Quartal wurde das Unternehmen auf Platz 327 in die Liste der "Deloitte Technology Fast 500" aufgenommen, die Unternehmen in Nordamerika aus den Bereichen Technologie, Media, Telekommunikation, Life Sciences und Clean Technology mit den höchsten Wachstumsraten führt. Die Positionierung basiert auf dem prozentualen Umsatzwachstum im Fiskaljahr, erfasst von 2005 bis 2009. In diesem Zeitraum wuchs der ShoreTel-Umsatz um 280 Prozent.

Erweiterung der Vertriebsstrategie

Im Januar gab ShoreTel eine Value Added Distributor-Vereinbarung mit ScanSource Communications zur Distribution der umfassenden ShoreTel-Produktlinie an Business Communications-Lösungen bekannt. Dieses Abkommen erweitert das ShoreTel Champion Partner Program auf ein weltweites, zweistufiges Vertriebsprogramm und bietet ShoreTel eine geeignete Ausgangsposition, um die derzeitige Dynamik bei Lösungen für geschäftliche Kommunikation in Schwung zu halten und in den Segmenten IP-Telefonie, Mobilität und Unified Communications weitere Marktanteile zu gewinnen. Die Erweiterung um Distributoren in Nordamerika als Partner eines zweistufigen Vertriebsmodells ermöglicht ShoreTel, seine globale Reichweite auszudehnen und den Bedarf seiner Reseller und Service Provider besser zu bedienen. Sie bietet ShoreTel erhebliche Chancen für Wachstum und zusätzliche Angebote, die höchste Kundenzufriedenheit sicher stellen helfen.

Geschäftlicher Ausblick

Das Unternehmen bietet den folgenden Ausblick auf das Quartal, das am 31. März 2011 endet:

- Die Umsatzprognose liegt im Bereich zwischen 48 und 51 Millionen US-Dollar.

- GAAP-konforme Gewinnspannen werden voraussichtlich im Bereich zwischen 65 und 66 Prozent liegen, eingeschlossen rund 0,4 Millionen US-Dollar an aktienbasierten Ausgleichszahlung und Abschreibungen immaterieller Anlagewerte. Für Non-GAAP-Bruttomargen werden 66 bis 67 Prozent prognostiziert.

- Die Aufwendungen nach GAAP für das operative Geschäft werden auf 36 bis 37 Millionen US-Dollar veranschlagt inklusive rund 2,5 Millionen an aktienbasierten Ausgleichzahlungen und Abschreibungen auf immaterielle Anlagewerte. Die Non-GAAP-Betriebsausgaben werden im Bereich zwischen 33,5 und 34,5 Millionen US-Dollar angesiedelt.

Anwendung nicht GAAP-konformer (non-GAAP) Finanzkennzahlen

ShoreTel stellt alle Finanzinformationen dar, wie sie mit den allgemein akzeptierten Bilanzierungsprinzipien (Generally Accepted Accounting Principles; GAAP) übereinstimmen, vertritt aber den Standpunkt, dass eine Bewertung seiner laufenden Betriebsergebnisse schwer nachzuvollziehen ist, wenn sie sich auf die Darlegung lediglich der GAAP-konformen finanziellen Maß- und Verhältniszahlen beschränkt. Viele Investoren haben darum ersucht, dass ShoreTel diese nicht GAAP-konformen Informationen bekannt gibt, da sie für die Bewertung der geschäftlichen Leistung deshalb nützlich sind, weil sie zahlungsunwirksame und andere spezielle Belastungen ausschließen, die für viele Investoren die tatsächliche operative Leistung eher im Dunkeln lassen. Auch die Unternehmensführung nutzt diese nicht GAAP konformen Finanzkennzahlen, um die Profitabilität der Geschäftsaktivitäten einzuschätzen und berücksichtigt aktienbasierte Ausgleichszahlungen, Abschreibungen auf Akquisitions-bezogene immaterielle Anlagewerte, spezifische Belastungen sowie entsprechenden Steuerkorrekturen für das Management der Kerngeschäftsaktivitäten nicht. ShoreTel bietet in den Tabellen dieser Pressemeldung eine Aufstellung der nicht GAAP konformen Finanzkennzahlen. Investoren wird empfohlen, die entsprechenden GAAP konformen und die Aufstellung dieser nicht GAAP konformen Finanzkennzahlen anhand der am direktesten vergleichbaren GAAP-Kennzahlen zu betrachten.

Konferenzschaltung vom 26. Januar 2011

Die am 26. Januar erfolgte Konferenzschaltung mit Live-Webcast zur Bekanntgabe der Finanzergebnisse des Unternehmens wurde aufgezeichnet und ist für Investoren bis zum 2. Februar 2011, 11:59 Eastern Standard Time (17:49 Uhr MEZ) abrufbar. Hierfür dienen die Telefonnummern +1-800-642-1687 und für Anrufer außerhalb der USA und Kanada +1-706-645-9291 sowie die Eingabe der Konferenz-Identifikationsnummer 36904554.
Diese Pressemitteilung posten:

Über ShoreTel Inc.

ShoreTel, Inc., ist Anbieter einfach zu bedienender Unified Communications (UC)-Lösungen, die auf dem preisgekrönten IP-Business Phone System basieren. ShoreTel offeriert Unternehmen jeder Größe integrierte Sprach-, Daten-, Video- und mobile Kommunikationslösungen, die mit dem preisgekrönten IP-Telefonsystem betrieben werden. Diese Lösungen helfen, sowohl die Kommunikationskosten als auch die Komplexität durch Nutzung einer offenen, verteilten IP-Architektur zu minimieren. Das funktionsreiche ShoreTel UC System bietet die günstigsten Gesamtkosten bei gleichzeitig höchster Kundenzufriedenheit im Markt. Auch weil das System einfach zu installieren, zu betreiben, zu skalieren und zu nutzen ist.

Immer mehr Unternehmen verlassen konventionelle Wege, um neuem Denken Raum zu geben und mit ShoreTel die integrierte Kommunikation einzusetzen. ShoreTel hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien und betreibt regionale Büros in Austin, Texas, in Großbritannien, in Sydney, Australien sowie in München, Deutschland. Weitere Informationen sind unter www.shoretel.com erhältlich.



Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer