Bundesamt für Güterverkehr (BAG) setzt bei der Ausrüstung seiner mobilen Büros in den Einsatzfahrzeugen auf Brennstoffzellen

(PresseBox) (Brunnthal/München und Köln, ) .
- Netzferne Bordstromversorgung von BAG-Behördenfahrzeugen mit EFOY Pro-Brennstoffzellen seit Monaten erfolgreich im Einsatz
- Nachhaltiges Stromversorgungskonzept mit Brennstoffzelle bringt BAG entscheidende Logistik- und Kostenvorteile
- Aktuell knapp 400 BAG-Fahrzeuge mit Brennstoffzelle auf Deutschlands Straßen unterwegs

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) setzt bei der netzfernen Bordstromversorgung seiner Einsatzfahrzeuge auf EFOY Pro-Brennstoffzellen von SFC. Mit großem Erfolg werden die mit Brennstoffzelle ausgestatteten Sonderfahrzeuge vom Bundesamt für Güterverkehr seit mehreren Monaten durchgängig über acht und mehr Stunden täglich als mobiles Büro im Rahmen des Straßen- und Mautkontrolldienstes genutzt. Dabei stellt die EFOY Pro-Brennstoffzelle von SFC die zuverlässige und umweltfreundliche Stromversorgung an Bord rund um die Uhr sicher.

Die Bereitstellung einer verlässlichen Stromversorgung für Behördenfahrzeuge fernab vom öffentlichen Stromnetz - insbesondere wenn sich die Fahrzeuge im Stand befinden - stieß bislang mit Batterien schnell an ihre Grenzen. Nach wenigen Stunden war die Batterie leer und das Fahrzeug musste entweder zum Nachladen an das Stromnetz oder die Batterie musste über längeren Motorbetrieb im Stand unter hoher Lärm- und Umweltbelastung wieder aufgeladen werden. Nun lädt die im Kofferraum oder im Schranksystem installierte Brennstoffzelle die Batterie bei Bedarf immer wieder auf - vollautomatisch und ohne jeglichen Benutzereingriff, leise und emissionsfrei. Ein Nachladen an der Steckdose ist nicht mehr nötig. Neben logistischen Vorteilen bringt diese Anwendung erhebliche Betriebskosteneinsparungen mit sich und ermöglicht einen deutlich flexibleren Einsatz der Fahrzeuge. Leerfahrten zum Nachladen können vermieden werden und die Einsatzdauer der Fahrzeuge wurde wesentlich erhöht.

"Die Brennstoffzellen bieten für uns einen erheblichen Mehrwert: Sie liefern nicht nur immer und überall zuverlässig Energie, wenn sie benötigt wird, sondern ermöglichen enorme logistische Erleichterungen im Einsatz. Wir haben die Systeme gestestet und sind absolut überzeugt von der Technologie und den Produkten. Mit dem Einsatz der Brennstoffzellen haben wir die Fuhrpark-Betriebskosten senken können und gleichzeitig die Einsatzbereitschaft erhöht", sagt Ralf Mülhausen, Fuhrparkleiter im Bundesamt für Güterverkehr.

"Wir sind sehr stolz auf unsere Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Güterverkehr und freuen uns sehr, dass sich unsere mobilen Brennstoffzellen im Bereich Bordstromversorgung so erfolgreich bewährt haben", sagt Dr. Peter Podesser, Vorstandsvorsitzender der SFC Smart Fuel Cell AG. "Wir wissen, dass insbesondere für professionelle Nutzer ein zuverlässiges und nachhaltiges Stromversorgungskonzept fern der Steckdose überaus wichtig ist. Mit unseren Produkten liefern wir die passende Lösung für mobile Anwendungen, die mit bisherigen Methoden nicht realisiert werden konnten - und bieten damit eine echte "Enabling Technology" ".

Knapp 400 BAG-Fahrzeuge mit Brennstoffzelle sind derzeit auf Deutschlands Straßen unterwegs. Bereits auf der diesjährigen Hannover Messe 2010 haben das Bundesamt für Güterverkehr und SFC in einer gemeinsamen Präsenz die vielen Vorteile der Anwendung präsentiert, die bereits zahlreiche Kunden überzeugt. SFC hat weltweit über 18.000 Brennstoffzellen an internationale Industrie- und Endkunden verkauft. Die mobilen Brennstoffzellen kommen überall dort zum Einsatz, wo eine zuverlässige und umweltfreundliche Stromversorgung fern der Steckdose gefordert ist. Als Autarkielieferant spielen die kleinen, leisen Energiepakete in vielen kommerziellen Applikationen auch im behördlichen Sektor und Sicherheitsbereich eine entscheidende Rolle. Die Brennstoffzellen können ohne Aufwand in unbemannte Applikationen, Insellösungen sowie zahlreiche netzferne Sicherheitssysteme eingebaut werden und kommen in der Grenz-, Verkehrs- und Zufahrtsüberwachung, Personenobservierung und Veranstaltungssicherheit zum Einsatz. Darüber hinaus lassen sich die EFOY Pro-Brennstoffzellen ideal mit anderen alternativen Energiequellen, wie z.B. Solarpanelen, kombinieren. Die Steuerung der Stromversorgung kann per SMS oder über einen Computer per Fernzugriff erfolgen. Ihren Betriebsstoff beziehen die Brennstoffzellen aus EFOY-Tankpatronen, die je nach Größe (5, 10, 28 Liter) wochenlang autonome Energie liefern und an über 1.500 Verkaufsstellen europaweit erhältlich sind. Für das BAG hat SFC erfolgreich eine Gutschein-Lösung für die Tankpatronenlogistik aufgebaut, die für Betreiber wie Fahrer äußerst komfortabel und leistungsfähig ist.

Interessierte Fachbesucher können BAG-Behördenfahrzeug und EFOY Pro-Brennstoffzellen auf dem Stand F04 der Göttinger Sonderfahrzeugbau GmbH&Co KG vom 04. bis 06. Mai 2010 auf der GPEC in Leipzig live erleben.

Weitere Informationen unter www.sfc.com, www.efoy.com und www.bag.bund.de

Zum Bundesamt für Güterverkehr

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) ist eine selbstständige Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Es hat seinen Sitz in Köln. Zur Bewältigung der Aufgaben und zur engen Zusammenarbeit mit den Verkehrsbehörden der Länder sowie Verbänden, Unternehmen und anderen Stellen verfügt das BAG über acht Außenstellen. Das Aufgabenspektrum erstreckt sich von Fahrpersonal- und Verkehrsrecht über Lkw-Maut und Marktbeobachtung, Zivile Notfallvorsorge und Statistiken des Güterverkehrs bis hin zu Mautzuwendungsverfahren. Durch die Erfüllung seiner Aufgaben, leistet das Bundesamt einen wesentlichen Beitrag zur Verkehrssicherheit, Abgabengerechtigkeit und Wettbewerbsgleichheit auf Deutschlands Straßen. Gleichzeitig dienen die Berichte und Statistiken des Bundesamtes als Grundlage und Entscheidungshilfe für Gesetzesvorhaben im Bereich des Straßengüter- und Personenverkehrs.

SFC Energy AG

Die SFC Smart Fuel Cell AG (www.sfc.com) ist ein Marktführer für mobile und netzferne Energieversorgung auf der Basis der Brennstoffzellentechnologie für Anwendungen im Freizeit, Industrie- und Verteidigungsbereich. Als einer der Technologiepioniere Deutschlands wurde SFC mit zahlreichen Innovationspreisen ausgezeichnet. SFC kooperiert mit führenden Unternehmen unterschiedlicher Branchen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Brennstoffzellenfirmen, die sich noch in der Entwicklungsphase befinden oder subventionierte Demonstrationsanlagen betreiben, hat SFC bereits seit über fünf Jahren mit großem Erfolg über 18.000 voll kommerzialisierte Brennstoffzellen an Industrie- und Endverbraucherkunden verkauft. Ebenso verfügt das Unternehmen über eine etablierte, funktionierende Tankpatroneninfrastruktur. SFC ist zertifiziert nach DIN ISO 9001:2008. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Brunnthal, Deutschland, und betreibt eine Vertriebs- und Serviceniederlassung in den USA. Die SFC Smart Fuel Cell AG notiert im Prime Standard der Deutschen Börse (WKN 756857).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.